Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-ansbach/ID557
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen beim VdK-Kreisverband Ansbach

Corona-Lockdown
Mann am Telefon

Ab 16.12.20: Bis auf Weiteres telefonische Beratung

Liebe VdK-Mitglieder,
auch im Corona-bedingten Lockdown ist der VdK Bayern für Sie da.

Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, stellen wir bis auf Weiteres unsere Sozialrechtsberatung komplett auf Telefonberatung um. Wir wollen Ihre Gesundheit schützen, deshalb bieten wir Ihnen auf diesem Weg weiterhin unsere Beratung in vollem Umfang an.

Bitte rufen Sie in unserer VdK-Kreisgeschäftsstelle an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen telefonischen Beratungstermin.

Nutzen Sie für Ihre Anliegen auch unser Upload-Portal: Mit Klick auf den Link https://posteingang.vdk-edv.de können Sie einfach und sicher Ihre Dokumente an uns übermitteln.

In vielen Fällen ist zur weiteren Bearbeitung Ihrer Unterlagen und Bescheide ein Termin – telefonisch oder persönlich – notwendig. Mit der Übermittlung Ihrer Dokumente ohne vorherige Absprache geht keine Fristwahrung oder Fristverlängerung für Ihr sozialrechtliches Anliegen einher.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr VdK-Kreisverband Ansbach
Tel. (0981) 977 864 0
eMail kv-ansbach@vdk.de

Sollten Sie ein Rechtsmittel einlegen wollen, bitten wir Sie, dies vorab zur Fristwahrung selbst zu erledigen. Die entsprechenden Formulare finden Sie auf unserer Homepage unter folgendem Link: Musterschreiben zur Fristwahrung

Pressemeldungen des VdK Bayern

Hier finden Sie immer die neuesten Pressemitteilungen des VdK Bayern

Pressemitteilungen

Mitgliedschaft
Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

"Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"

Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

Jetzt Mitglied werden!

Entlastungsbetrag kommt bei den Betroffenen nicht an

bZPEDPrtGFU

80 Prozent der vier Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause versorgt, die Hälfte von ihnen durch ihre Angehörigen. Die Bundesregierung hat deshalb den sogenannten Entlastungsbetrag von 125 Euro im Monat eingeführt. Mit diesem Geld soll man zum Beispiel Hilfe im Haushalt oder eine Pflegekraft bezahlen, die die Betreuung übernimmt, wenn man mal eine Auszeit braucht. Doch viele wissen gar nicht, dass ihnen dieser Betrag zusteht oder sie finden an ihrem Wohnort keinen qualifizierten Anbieter, dessen Dienste sich mit diesem Entlastungsbetrag finanzieren lassen.© VdK-TV

VdK-TV: Das VdK-Videoportal
Logo VdK-Internet-TV

Aktuell auf VdK-TV

Topaktuelle Beiträge sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie unter dieser Internetadresse: www.vdktv.de

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-ansbach/ID557":

  1. Mann am Telefon | © Sozialverband VdK Deutschland
  2. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
  3. Logo VdK-Internet-TV | © Sozialverband VdK

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Kreisgeschäftsstelle Ansbach, Terminvereinbarung unter: 09 81 / 97 78 64 0

Sozialverband VdK Bayern e.V.

Kreisgeschäftsstelle Ansbach

 

Nürnberger Strasse 38 a
91522 Ansbach

Öffnungszeiten:

Montag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Dienstag  – Donnerstag: 8:00 – 12:00, 13:00 – 16:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
09 81 / 97 78 64 0

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.