Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
VdK im Betrieb

Informationen für Arbeitnehmer mit Behinderungen

Eine wichtige Aufgabe des VdK ist die Information von berufstätigen Menschen mit Behinderungen. Dass dafür großer Bedarf besteht, zeigte sich bei den Frühjahrstagungen für die Vertreter schwerbehinderter Arbeitnehmer, Inklusionsbeauftragte, Betriebs- und Personalräte in Hessen und Thüringen. An den Veranstaltungen in Obertshausen, Großenlüder, Frankenberg, Jena und Erfurt konnten rund 700 Teilnehmer begrüßt werden, die den Fachvorträgen mit großem Interesse folgten.

Tagung der Schwerbehindertenvertreter in Obertshausen am 2. April 2019

<< 1/11 >>

  • Hans-Jürgen Wittig, Bezirksbeauftragter für Betriebsarbeit im VdK-Bezirksverband Darmstadt, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006802GAL1555400571.jpg?v=1
  • Fast 200 Schwerbehindertenvertreter waren in das Bürgerhaus Hausen nach Obertshausen gekommen.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006803GAL1555489318.jpg?v=1
  • Als Vertreterin des Landeswohlfahrtsverbands Hessen, der alljährlich die Fachtagungen für die Vertreter der schwerbehinderten Arbeitnehmer in Hessen zusammen mit dem VdK organisiert, sprach Marlit Reis ein paar Worte zu Begrüßung.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006804GAL1555489739.jpg?v=1
  • Carsten Müller, Kreisbeigeordneter des Landkreises Offenbach, der als Vertreter der Politik zu den Anwesenden sprach, freute sich über den guten Besuch der Veranstaltung.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006805GAL1555490092.jpg?v=1
  • Über die stufenweise Wiedereingliederung nach langer Krankheit informierte die Referentin für Betriebsarbeit des VdK Hessen-Thüringen, Giusie Avellino-Winkler.
    Eine Frau hält einen Vortrag
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006806GAL1555490565.jpg?v=1
  • Zwischen den einzelnen Referaten herrschte großer Andrang an den Infoständen.
    Mehrere Menschen
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006807GAL1555490867.jpg?v=1
  • Am Informationsstand der VdK-Bezirksgeschäftsstelle Darmstadt gaben die Juristinnen Helen Ördög (rechts) und Seher Dilmac freundlich Auskunft.
    Zwei Frauen sprechen
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006808GAL1555491006.jpg?v=1
  • Auch für den Austausch im kleinen Kreis bieten die Fachtagungen willkommenen Anlass: die stellvertretende Geschäftsführerin des VdK Hessen-Thüringen, Claudia Koeppen-Rokstein, im Gespräch mit dem Vorsitzenden des VdK-Kreisverbands Usinger Land, Egon Wewerka, und dem Juniorenvertreter des VdK-Bezirksverbands Frankfurt, Jürgen Kremser.
    Eine Frau und zwei Männer
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006809GAL1555491242.jpg?v=0
  • Am Stand des Hessischen Amtes für Versorgung und Soziales Frankfurt beantwortete dessen Leiterin Jutta Schwenkglenks die Fragen der Tagungsteilnehmer.
    Eine Frau spricht
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006810GAL1555491633.jpg?v=1
  • Über das Thema "Berufliche Orientierung – Mit dem Praktikum geht's los!" referierte die Regionalmanagerin beim Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverband Hessen, Petra Friedrich.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006811GAL1555491952.jpg?v=1
  • Für eine gelungene Veranstaltung bedankte sich die stellvertretende Geschäftsführerin des VdK Hessen-Thüringen, Claudia Koeppen-Rokstein, bei allen Mitwirkenden.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/429/dim_1_00006812GAL1555492129.jpg?v=1

Tagung der Schwerbehindertenvertreter in Großenlüder am 4. April 2019

<< 1/13 >>

  • Die stellvertretende VdK-Landesvorsitzende Helma Schnell-Kretschmer begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung und rief dazu auf, die Petition des VdK für mehr barrierefreies Bauen in Hessen zu unterzeichnen.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006813GAL1555493229.jpg?v=1
  • Rund 130 Vertrauensleute schwerbehinderter Arbeitnehmer waren zu der Fachtagung im Lüderhaus gekommen.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006814GAL1555493354.jpg?v=1
  • Für den Landeswohlfahrtsverband Hessen sprach Carmen Zahn die Begrüßungsworte.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006815GAL1555493472.jpg?v=1
  • Vonseiten der örtlichen Politik sprach Anita Pecka, Erste Beigeordnete der Gemeinde Großenlüder, zu den Anwesenden.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006816GAL1555493958.jpg?v=0
  • Anne Katrin Olischläger, Referentin für Betriebsarbeit beim VdK Hessen-Thüringen, referierte über das Thema "Stufenweise Wiedereingliederung nach langer Krankheit".
    Eine Frau hält einen Vortrag
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006817GAL1555494057.jpg?v=1
  • In der Pause hatten die Tagungsteilnehmer und -teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich an den Ständen im Foyer zu informieren.
    Mehrere Menschen
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006818GAL1555494209.jpg?v=1
  • Gefragt war auch der Vertreter der Deutschen Rentenversicherung.
    Eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006819GAL1555494327.jpg?v=1
  • Selbstverständlich ergriffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance, bei der Referentin Anne-Katrin Olischläger nachzufragen.
    Eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006820GAL1555494432.jpg?v=1
  • Am Stand des VdK Hessen-Thüringen gab Ehrenamtskoordinatorin Ulrike Dörr-Schmidt (rechts) freundlich Auskunft.
    Drei Frauen
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006821GAL1555494666.jpg?v=0
  • Über das zweite Schwerpunktthema "Berufliche Orientierung – Mit dem Praktikum geht's los!" referierte die Regionalmanagerin beim Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverband Hessen, Petra Friedrich.
    Eine Frau hält einen Vortrag
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006825GAL1555495278.jpg?v=1
  • Gefragt war auch das Fachwissen der Geschäftsführerin der VdK-Bezirksgeschäftsstelle Fulda, Dr. Monika Steinbring.
    Eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006822GAL1555494920.jpg?v=1
  • Auch interessant: das Seminarprogramm des VdK für die Vertreter schwerbehinderter Arbeitnehmer.
    Ein Mann liest
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006823GAL1555495057.jpg?v=1
  • Die Vertreterinnen der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda hatten viele Fragen zu beantworten.
    Eine Frau spricht
    /sys/data/7/galerien/430/dim_1_00006824GAL1555495149.jpg?v=1

Tagung der Schwerbehindertenvertreter in Frankenberg am 9. April 2019

<< 1/10 >>

  • In Namen des VdK Hessen-Thüringen begrüßte Landesschatzmeister Horst Gunnesch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006826GAL1555499043.jpg?v=1
  • Für den Landeswohlfahrtsverband Hessen übernahm Marlit Reis die Begrüßung.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006828GAL1555499213.jpg?v=1
  • Rund 120 Vertreterinnen und Vertreter schwerbehinderter Arbeitnehmer nahmen an der Fachtagung in der Ederberglandhalle teil.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006836GAL1555501173.jpg?v=1
  • Karl-Friedrich Frese, der Erste Kreisbeigeordneter des Landkreises Waldeck-Frankenberg, wandte sich als Vertreter der lokalen Politik an die Konferenzteilnehmer.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006829GAL1555499524.jpg?v=1
  • Auch der Bürgermeister der Stadt Frankenberg Rüdiger Heß hieß die Anwesenden herzlich willkommen.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006830GAL1555499828.jpg?v=1
  • Über das erste Schwerpunktthema der Tagung referierte Anne Katrin Olischläger. Die Referentin für Betriebsarbeit beim VdK Hessen-Thüringen erklärte, was bei einer stufenweise Wiedereingliederung nach langer Krankheit zu beachten ist.
    Eine Frau hält einen Vortrag
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006831GAL1555499987.jpg?v=1
  • Die Informationsstände waren gut besucht.
    Mehrere Menschen
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006832GAL1555500178.jpg?v=1
  • Die Möglichkeit zum Austausch nutzten die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer gern.
    Eine Frau und zwei Männer
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006833GAL1555500775.jpg?v=0
  • Dass die berufliche Orientierung für junge Menschen mit Behinderungen wichtig ist, verdeutlichte Petra Friedrich. Die Regionalmanagerin beim Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverband Hessen referierte über das zweite Schwerpunktthema der Fachtagung, "Berufliche Orientierung – Mit dem Praktikum geht's los!".
    Eine Frau hält einen Vortrag
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006835GAL1555500988.jpg?v=1
  • Betriebsarbeit ist auch eines der Schwerpunkthemen der Junioren im VdK.
    Eine Frau vor einer Stellwand
    /sys/data/7/galerien/431/dim_1_00006834GAL1555500886.jpg?v=1

Tagung der Schwerbehindertenvertreter in Jena und Erfurt am 5. und 6. März 2019

<< 1/8 >>

  • An der Fachtagung in Jena nahmen rund 100 Vertreter schwerbehinderter Arbeitnehmer teil.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006709GAL1552394805.jpg?v=1
  • Begrüßt wurden sie ganz herzlich von dem in Thüringen beheimateten stellvertretenden VdK-Landesvorsitzenden Gottfried Schugens.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006710GAL1552395181.jpg?v=1
  • Die Bedeutung der Fachtagung belegt auch die Teilnahme des Behindertenbeauftragten des Freistaates Thüringen, Joachim Leibiger.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006711GAL1552395317.jpg?v=0
  • Über die stufenweise Wiedereingliederung nach langer Krankheit informierte der VdK-Referent für Betriebsarbeit Axel Neumann.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006712GAL1552395843.jpg?v=1
  • Welche Handlungsoptionen betriebliche Funktionsträger zum Gelingen einer stufenlosen Wiedereingliederung haben, erläuterte Anke Lorenz vom Thüringer Landesverwaltungsamt.
    Eine Frau hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006713GAL1552398290.jpg?v=0
  • Souverän moderiert wurden beide Tagungen vom langjährigen ehemaligen VdK-Landesvorstandsmitglied Karl-Eugen Becker.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006714GAL1552398799.jpg?v=0
  • In Erfurt begrüßte der Landesvorsitzende Paul Weimann die Teilnehmer der Fachtagung.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006715GAL1552399222.jpg?v=0
  • Mehr als 150 Menschen füllten den Tagungsraum fast bis auf den letzten Platz.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/421/dim_1_00006716GAL1552399926.jpg?v=1

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen
Abteilung Recht und Beratung
Referat Betriebsarbeit

Claudia Koeppen-Rokstein
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-25
Telefax: 069 714002-22
betriebsarbeit.ht@vdk.de


VdK-TV

VdK-TV: Arbeit und Schwerbehinderung

Menschen mit Behinderungen haben es im Arbeitsleben schwer. Wenn Probleme am Arbeitsplatz oder bei der Jobsuche auftreten, kann der Integrationsfachdienst helfen.

Informationsmaterial zum Herunterladen


VdK im Betrieb
Ein Aktenordner
Wir bieten regelmäßig Arbeitskreise für Schwerbehinderten-Vertrauensleute an. Dort werden ausgewählte Themen bearbeitet, neue gesetzliche Entwicklungen dargestellt und Fälle aus der täglichen Arbeit besprochen.
VdK im Betrieb
Viele Menschen
Auf großes Interesse von Betroffenen, Politik und Öffentlichkeit stießen die Fachtagungen des VdK für die Vertrauensleute schwerbehinderter Arbeitnehmer.

Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Wir beraten und vertreten unsere Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten, bieten eine kostenlose anwaltliche Erstberatung, helfen bei Patienten- und Betreuungsverfügungen sowie Vorsorgevollmachten.
VdK im Betrieb
Zwei Frauen, von Links: Anne Katrin Olischläger und Claudia Koeppen-Rokstein
Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen auch im Beruf ihre Rechte und die bestmöglichen Hilfestellungen erhalten.
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Symbolfoto: Ein Zug fährt auf Schienen durch eine Landschaft
Partner unseres Vertrauens bieten VdK-Mitgliedern Reisen ins In- und Ausland an.