18. Juli 2022
VdK-Pressemeldung

Tausende Todesfälle: VdK warnt vor Auswirkung von Hitzewellen

Folgen hoher Temperaturen für Ältere, Pflegebedürftige und chronisch Kranke werden oft unterschätzt

Hitzewellen wie etwa in den vergangenen Jahren und auch in diesem Sommer werden nach den Statistikern des Robert Koch-Instituts (RKI) infolge des Klimawandels in Zukunft noch häufiger und intensiver auftreten sowie vermehrt Todesopfer fordern. „Besonders gefährdet sind ältere, pflegebedürftige und chronisch kranke Menschen, aber auch Schwangere“, sagt der Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, Paul Weimann. „Eine enorme Herausforderung stellen Hitzetage vor allem für bettlägerige Pflegebedürftige in Pflegeeinrichtungen dar sowie für zu Hause lebende Pflegebedürftige und die sie versorgenden Angehörigen.“

Eine aktuelle Studie, an der Forscher des RKI, des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes und des Umweltbundesamtes beteiligt waren, belegt, dass ungewöhnlich hohe Temperaturen zwischen 2018 und 2020 zu einer deutlich erhöhten Übersterblichkeit aufgrund von Hitze geführt haben. Allein 2018 gab es demnach 8700 hitzebedingte Sterbefälle, ähnlich viele wie in den Hitzejahren 1994 und 2003 mit jeweils rund 10.000 Todesopfern. „Experten sehen in Hitzeereignissen auch künftig eine ernstzunehmende Bedrohung für die Gesundheit der Menschen in ganz Deutschland. Um diesem Risiko zu begegnen, müssen wir den Umgang mit Hitzeperioden verbessern und Vorkehrungen schaffen, um die vulnerablen Bevölkerungsgruppen adäquat zu schützen“, fordert Paul Weimann.

Insbesondere sorgt sich der VdK um die mehr als 445.000 Pflegebedürftigen in Hessen und Thüringen, von denen etwa 80 Prozent zu Hause versorgt werden − oft allein durch ihre Angehörigen. „Viele Betroffene sind nicht in der Lage, sich bei extremen Temperaturen selbst Kühlung zu verschaffen oder die heiße Wohnung zu verlassen und den kühleren Park aufzusuchen – für Pflegebedürftige wie pflegende Angehörige eine unglaubliche Belastung“, sagt der VdK-Landesvorsitzende. „Sie brauchen passgenau zugeschnittene Informationen und Rat, um die äußerst schwierige Situation bewältigen zu können.“ Darüber hinaus erforderlich sei eine finanzielle Entlastung der Hilfebedürftigen beim Erwerb von technischen Hilfsmitteln zur Kühlung, betont Paul Weimann.

Schlagworte Hitze | Klimawandel | Pflegebedürftige

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Zwei Frauen von der Seite, eine im Rollstuhl sitzend, die andere legt die Hände um ihre Schultern. Beide schauen auf einen Fluss.
Der VdK fordert, pflegende Angehörige rentenrechtlich besserzustellen. „Es kann nicht sein, dass die häusliche Pflege nur mit geringen Rentenansprüchen belohnt wird", sagt der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann. "Pflege darf nicht in die Altersarmut führen!“
VdK-Zeitung
eien Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Für VdK-Mitglieder bleibt sie die Nummer 1, trotz Internet und Facebook. Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal jährlich und bietet eine breite Palette zu unseren großen Themenbereichen Rente, Pflege, Sozialpolitik, Gesundheit, Sozialrecht und vieles mehr.


Alles zum Entlastungsbetrag in der Pflege

Mit einem Pflegegrad hat man Anspruch auf den sogenannten Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro pro Monat. Aber nicht alle, denen der Entlastungbetrag zusteht, nutzen ihn auch - das hat auch die große VdK-Pflegestudie ergeben. Woran liegt das?
Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de


Pressemeldungen VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozialverbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.