VdK-Pressemeldung

9. Thüringer Sozialgipfel

VdK fordert mehr Unterstützung und Förderung von Berufseinsteigern mit Behinderungen

"Armut in Deutschland während und nach der Pandemie" ist das Thema des 9. Thüringer Sozialgipfels, der heute im Erfurter Landtag stattfindet und zu dessen Veranstaltern seit jeher auch der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen zählt. "Wir beobachten mit großer Sorge, wie schwer es mittlerweile vielen Menschen fällt, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, auch in Thüringen", sagt der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann: "Hier gilt jede fünfte Frau, jedes vierte Kind und jeder dritte jüngere Mensch zwischen 18 und 25 Jahren als armutsgefährdet."

Für Menschen mit Behinderungen ist das Armutsrisiko besonders hoch. Nach Angaben der Arbeitsagentur hat sich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen mit Schwerbehinderung zwischen Februar 2020 und 2021 in Thüringen um 8,4 Prozent erhöht. Experten befürchten, dass viele von ihnen von der aktuellen Erholung am Arbeitsmarkt nicht profitieren werden. Im Schnitt muss ein Arbeitsloser mit Schwerbehinderung 100 Tage länger nach einem Job suchen als ein Bewerber ohne Behinderung. Ein Grund dafür: Mehr als die Hälfte der Betriebe in Thüringen zahlen lieber eine Ausgleichsabgabe, als Arbeitnehmer mit Schwerbehinderung einzustellen, obgleich sie in diesem Fall einen Lohnkostenzuschuss erhalten könnten. Der VdK fordert daher mehr Information und Beratung für Arbeitgeber sowie gezielte Förder- und Mentorenprogramme für mehr Beschäftigung und eine bessere Unterstützung von Berufseinsteigern mit Behinderungen.

Einen weiteren Schwerpunkt beim Gipfel bildet die Entwicklung des Rentensystems – hier zeichnet sich in Thüringen ebenfalls ein beunruhigender Trend ab. So stieg die Armutsgefährdungsquote in der Altersgruppe ab 65 Jahren zwischen 2009 und 2019 von 9,4 auf 13,4 Prozent. Prognosen zufolge könnte sich diese Quote auf 30 Prozent erhöhen, wenn diejenigen in Rente gehen, die nach der Wiedervereinigung in ihrem Berufsleben von Langzeitarbeitslosigkeit, Niedriglöhnen, prekärer Beschäftigung und Teilzeitarbeit betroffen waren. Der VdK spricht sich daher entschieden gegen eine weitere Absenkung des Rentenniveaus aus.

Aktuell strebt der Sozialverband VdK Deutschland ein Musterstreitverfahren notfalls bis zum Bundesverfassungsgericht an, um durchzusetzen, dass auch Rentnerinnen und Rentner die Energiepreispauschale von 300 Euro aus dem Entlastungspaket der Bundesregierung bekommen.

Schlagworte Thüringen | Sozialgipfel | Sozialverband VdK Hessen-Thüringen | Armut | Armutsrisiko | Ausgleichsabgabe | Schwerbehinderung

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Alte Frau betrachtet Geldscheine in ihrer Hand
Erstmals seit zehn Jahren wird es 2021 für Millionen von Rentnerinnen und Rentnern in Deutschland keine Anpassung ihrer Altersbezüge geben. Der VdK fordert wirksame Gegenmaßnahmen gegen die steigende Altersarmut.
VdK-Zeitung
eien Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Für VdK-Mitglieder bleibt sie die Nummer 1, trotz Internet und Facebook. Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal jährlich und bietet eine breite Palette zu unseren großen Themenbereichen Rente, Pflege, Sozialpolitik, Gesundheit, Sozialrecht und vieles mehr.


Gesetzliche Rente – Spielball der Börse?

Die Bundesregierung plant, der Rentenversicherung jährlich 10 Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen. Dieses Geld soll global an den Kapitalmärkten angelegt werden, um über die erzielte Rendite die Rentenkasse aufzubessern. Wie sinnvoll ist die Idee einer Aktienrente?
Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de


Pressemeldungen VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozialverbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.