30. September 2021
VdK-Pressemeldung

Ältere dürfen nicht ausgegrenzt werden

VdK fordert stabile Renten und mehr altersgerechte Wohnungen

Zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober fordert der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen, deren Bedürfnisse stärker zu berücksichtigen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass ältere Bürgerinnen und Bürger ins gesellschaftliche Abseits geraten – weil die Rente kaum für die Miete und das Essen reicht und ihnen keine finanziellen Spielräume zur Teilhabe am sozialen Leben bleiben“, sagt der Landesvorsitzende Paul Weimann.

Zahlen des Statistischen Bundesamts spiegeln die besorgniserregende Situation vieler Seniorinnen und Senioren wider. Demnach stieg zwischen 2009 und 2019 die Armutsgefährdungsquote für die Gruppe der 65-Jährigen und Älteren in Hessen von 11,8 Prozent auf 15,9 Prozent, in Thüringen von 9,7 Prozent auf 13,4 Prozent. Die Nullrunde 2021 bei der Rente im Westen und die minimale Rentenanpassung in den östlichen Bundesländern hat die Lage nicht verbessert. Deshalb fordert der VdK Hessen-Thüringen:

  • Ein stabiles Rentenniveau von mindestens 50 Prozent
  • Eine Erwerbsminderungsrente ohne Abschläge und mit einer Anhebung der Zurechnungszeiten auf 67 Jahre für alle Anspruchsberechtigten
  • Die Anpassung des Regelsatzes zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung an die Lebensrealität von älteren Menschen und Menschen, die zu krank sind, um ihren Beruf bis zum regulären Rentenalter auszuüben.

Zum Problem wird außerdem das Wohnen im Alter. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lebt in nahezu jedem dritten Haushalt eine Person im Alter von 65 Jahren und mehr. Gleichzeitig mangelt es massiv an altersgerechtem Wohnraum: In Thüringen fehlen etwa 80.000 entsprechende Wohnungen, eine Studie im Auftrag der Hessischen Landesregierung prognostiziert für Hessen bis 2040 einen Mehrbedarf von bis zu 300.000 barrierereduzierten und barrierefreien Wohnungen.

Auch fällt es vielen älteren Menschen immer schwerer, Miete und Nebenkosten zu bezahlen. Weil sie auf dem aktuellen Wohnungsmarkt keine Chance haben, verbleiben sie in ihrer angestammten Wohnung, auch wenn diese nach Auszug der Kinder oder dem Tod des Partners für sie alleine viel zu groß geworden ist. Die Kosten für Miete, Heizung und Strom verschlingen dann zusammen häufig 40 Prozent ihres Einkommens – eine finanzielle Überlastung, die zur Verarmung führen kann. Der VdK fordert daher den Bau ausreichend bezahlbarer und barrierefreier Wohnungen. „Wohnen ist ein Menschenrecht“, sagt Paul Weimann: „Das gilt insbesondere für ältere Menschen, die nachweislich am meisten Zeit zu Hause verbringen.“

Schlagworte Rente | Barrierefreiheit | Wohnen | Ältere

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Alte Frau betrachtet Geldscheine in ihrer Hand
Erstmals seit zehn Jahren wird es 2021 für Millionen von Rentnerinnen und Rentnern in Deutschland keine Anpassung ihrer Altersbezüge geben. Der VdK fordert wirksame Gegenmaßnahmen gegen die steigende Altersarmut.
VdK-Zeitung
eien Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Für VdK-Mitglieder bleibt sie die Nummer 1, trotz Internet und Facebook. Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal jährlich und bietet eine breite Palette zu unseren großen Themenbereichen Rente, Pflege, Sozialpolitik, Gesundheit, Sozialrecht und vieles mehr.


Inklusion von klein auf

Hilfe aus einer Hand für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung – so sieht Inklusion aus. Eine Reform der Kinder- und Jugendhilfe soll das nun auf den Weg bringen, viele Forderungen des VdK sind darin enthalten. Die Reform gibt es seit Juni, doch für ihre Umsetzung will man sich nun sechs Jahre Zeit lassen. Viel zu lange, sagt der VdK. Das muss schneller gehen, damit Eltern endlich nicht mehr zwischen den Ämtern hin- und herlaufen müssen. Inklusion fängt bei den Kleinen an – und da gibt es viel Nachholbedarf.
Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de


Pressemeldungen VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozialverbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Publikationen
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.