30. Juni 2021
VdK-Pressemeldung

Rentenanpassung 2021

Nullrunde trifft Menschen mit niedriger Rente

Erstmals seit zehn Jahren wird es 2021 für Millionen von Rentnerinnen und Rentnern in Deutschland keine Anpassung ihrer Altersbezüge geben: Ruheständler im Westen erwartet zum 1. Juli eine „Nullrunde“. Im Osten steigen die Renten nur um 0,72 Prozent. Grund für die ausgesetzte Anpassung in den alten Bundesländern sind vor allem die 2020 durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie gesunkenen Löhne.

Rechnerisch hätte sich nach der „Rentenanpassungsformel“ sogar eine Rentenkürzung von mehr als drei Prozent ergeben, so Experten. Dies ist jedoch durch eine 2004 eingeführte und 2009 zur „Rentengarantie“ erweiterten Schutzklausel gesetzlich ausgeschlossen. „Es ist gut, dass die Renten in Krisenzeiten geschützt sind. Trotzdem: Die Nullrunde beziehungsweise die minimale Rentenanhebung verschärfen die finanziell schwierige Situation vieler älterer Menschen weiterhin, insbesondere die Lage derjenigen, die mit einer Rente von wenigen Hundert Euro auskommen müssen“, sagt der Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, Paul Weimann.

Hinzu kommt, dass Rentnerinnen und Rentner seit dem Jahr 2000 schon mehrere Nullrunden bei der Rentenanpassung sowie das Absinken des Rentenniveaus von 52,9 auf 49,37 Prozent verkraften mussten. Zahlen der statistischen Ämter belegen, dass das Risiko, in die Armut abzurutschen, für immer mehr ältere Menschen zunimmt: Zwischen 2009 und 2019 stieg die Armutsgefährdungsquote für die Gruppe der 65-Jährigen und Älteren in Hessen von 11,8 Prozent auf 15,9 Prozent, in Thüringen von 9,7 Prozent auf 13,4 Prozent.

Um jetzt und künftig eine gute Rente für alle Generationen sicherzustellen und die wachsende Altersarmut wirksam zu bekämpfen, fordert der VdK Hessen-Thüringen:

  • Keine Anhebung der Regelaltersgrenze auf 68 Jahre und damit eine Rentenkürzung durch die Hintertür
  • Ein stabiles Rentenniveau von mindestens 50 Prozent
  • Eine Erwerbsminderungsrente ohne Abschläge und mit einer Anhebung der Zurechnungszeiten auf 67 Jahre für alle Anspruchsberechtigten

Schlagworte Rente | Rentenerhöhung | Rentenniveau | Regelaltersgrenze | Erwerbsminderungsrente

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Alte Frau betrachtet Geldscheine in ihrer Hand
Erstmals seit zehn Jahren wird es 2021 für Millionen von Rentnerinnen und Rentnern in Deutschland keine Anpassung ihrer Altersbezüge geben. Der VdK fordert wirksame Gegenmaßnahmen gegen die steigende Altersarmut.
VdK-Zeitung
eien Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Für VdK-Mitglieder bleibt sie die Nummer 1, trotz Internet und Facebook. Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal jährlich und bietet eine breite Palette zu unseren großen Themenbereichen Rente, Pflege, Sozialpolitik, Gesundheit, Sozialrecht und vieles mehr.


Die Vergessenen der Pandemie: Studie zu den zu Hause Gepflegten und ihren Angehörigen

Verängstigt und vergessen – so fühlten sich die meisten Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen zu Hause während der Corona-Pandemie. Dies zeigen die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie der Hochschule Osnabrück, die der Sozialverband VdK in Auftrag gegeben hat. Mehr als zwei Drittel der 16.000 Befragten gaben an, sehr unter der psychischen Belastung in dieser Zeit gelitten zu haben.
Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de


Pressemeldungen VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozialverbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Publikationen
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.