18. Dezember 2020
VdK-Pressemeldung

VdK fordert mehr Unterstützung in der häuslichen Pflege

Jeder zweite Pflegebedürftige wird durch Angehörige betreut

Neue, vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Zahlen belegen: 80 Prozent der über 4 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause versorgt. Um mehr als die Hälfte (51,3 Prozent) kümmern sich ausschließlich die eigenen Angehörigen. „Was diese Menschen leisten, kann man gar nicht genug würdigen“, sagt der Vorsitzende des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, Paul Weimann. „Aber dabei darf nicht übersehen werden, dass viele durch die enormen Anforderungen in der häuslichen Pflege an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen.“ Pflegende fühlen sich häufig überfordert, vor allem wenn sie berufstätig sind und gleichzeitig einen nahestehenden Menschen betreuen müssen. Jeder Vierte – das ergab eine von der AOK durchgeführte Umfrage – kann diese Aufgabe „nur noch unter großen Schwierigkeiten oder eigentlich gar nicht mehr bewältigen“. „Das sind Fakten, die uns zum Handeln zwingen: Pflegende Angehörige brauchen dringend mehr Unterstützung“, so Weimann.

Der VdK fordert daher unter anderem die Einführung einer Pflegepersonenzeit und eines Pflegepersonengeldes, analog zu Elternzeit und Elterngeld. Pflegende Angehörige müssen einen Rechtsanspruch auf eine bis zu drei Jahre lange, teilweise oder vollständige Befreiung von der Arbeit erhalten. In dieser Zeit soll ihnen eine Lohnersatzleistung in Form des neuen Pflegepersonengelds für einen Zeitraum von maximal 14 Monaten bezahlt werden.

Außerdem kritisiert der VdK, dass die Angebote zur Unterstützung im Alltag bei den Pflegebedürftigen und ihren Familien nicht ankommen. „Die bürokratischen Hürden für die Anerkennung von Dienstleistern, die Hilfe in der häuslichen Pflege anbieten, sind zu hoch“, erklärt Weimann. „Wir hoffen, dass das Hessische Sozialministerium die angekündigte Reform der entsprechenden Verordnung jetzt endlich umsetzt.“
Der VdK Hessen-Thüringen geht mit gutem Beispiel voran und ist Anfang Dezember der „Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ beigetreten. Mit der Unterzeichnung signalisieren hessische Firmen, Betriebe, Behörden und Institutionen ihre Bereitschaft, Beschäftigte in ihrer Belegschaft, die einen Angehörigen pflegen, zu entlasten und zu unterstützen. „Pflege ist Auftrag und Aufgabe für die gesamte Gesellschaft. Der VdK Hessen-Thüringen hat dieses Thema deshalb für 2021 zum Schwerpunkt seiner sozialpolitischen Arbeit ernannt“, erklärt der Landesvorsitzende Paul Weimann.

Schlagworte Pflege | Angehörige | häusliche Pflege

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl überquert eine Straße.
Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember fordert der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen die flächendeckende Berufung kommunaler Behindertenbeauftragter.
VdK-Zeitung
eien Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Für VdK-Mitglieder bleibt sie die Nummer 1, trotz Internet und Facebook. Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal jährlich und bietet eine breite Palette zu unseren großen Themenbereichen Rente, Pflege, Sozialpolitik, Gesundheit, Sozialrecht und vieles mehr.


Palliative Versorgung - Wunsch und Wirklichkeit

Schwerstkranke und sterbende Menschen haben einen Anspruch auf palliative Versorgung. Das Hospiz- und Palliativgesetz von 2015 sollte den flächendeckenden Ausbau fördern. Doch immer noch fehlt die Unterstützung häufig gerade dort, wo sie am dringendsten gebraucht wird – in Krankenhäusern und Pflegeheimen.
Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de


Pressemeldungen VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozialverbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Publikationen
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.