16. Oktober 2020
VdK-Pressemeldung

Immer mehr Kindern und älteren Menschen droht Armut

Corona-Pandemie verstärkt soziale Ungleichheit

Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen warnt vor der in ganz Deutschland zunehmenden Armut. „Zu verhindern, dass immer mehr Menschen in die Armut abrutschen, ist jetzt und künftig eine der zentralen sozialpolitischen Herausforderungen“, sagt der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut am 17. Oktober. „Wir beobachten mit großer Sorge, dass insbesondere Kinder und ältere Menschen betroffen sind. Die Entwicklung wird durch die Corona-Pandemie noch verstärkt.“

Nach aktuellen Zahlen der statistischen Ämter stieg zwischen 2009 und 2019 die Armutsgefährdungsquote für die Gruppe der 65-Jährigen und Älteren in Hessen von 11,8 Prozent auf 15,9 Prozent, in Thüringen in demselben Zeitraum von 9,7 Prozent auf 13,4 Prozent. Besonders armutsgefährdet sind demnach Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (Hessen: 21,9 Prozent, Thüringen: 22,7 Prozent) sowie junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren (Hessen: 25,9 Prozent, Thüringen: 35,2 Prozent). Die Bertelsmann Stiftung weist zudem darauf hin, dass die Corona-Krise arme Kinder besonders hart trifft: Ihre Eltern arbeiteten oft in Teilzeit oder Minijobs und gehörten zu den ersten, die ihre Arbeitsplätze verlieren würden oder keinen oder nur geringen Anspruch auf Kurzarbeitergeld hätten. Benachteiligt seien die Kinder und Jugendlichen auch beim Homeschooling, da sie seltener über die notwendige Ausstattung und einen geeigneten Platz zum Lernen verfügten.

„Die Pandemie vertieft die soziale Spaltung im Lande, mit verheerenden Folgen für die Schwächsten in unserer Gesellschaft. Das dürfen wir nicht akzeptieren“, betont Paul Weimann. Die Politik müsse umgehend wirksame Maßnahmen ergreifen, um Menschen aller Altersgruppen vor dem Absturz in die Armut zu bewahren. „Für Kinder und Jugendliche muss es langfristig auf eine eigenständige materielle Sicherung hinauslaufen, zum Beispiel in Form einer Kindergrundsicherung“, sagt der Landesvorsitzende. „Um Chancengleichheit für Kinder aus ärmeren Familien zu schaffen, brauchen wir außerdem flächendeckende Bildungs- und Betreuungsangebote in Ganztageseinrichtungen.“

Wichtig sei außerdem, dass die Erwerbstätigen von heute eine gesetzliche Altersversorgung erwirtschaften können, die über dem Niveau der Grundsicherung liegt. „Der VdK setzt sich daher für eine Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf 13 Euro pro Stunde ein“, betont Weimann.

Schlagworte Armut | Corona | Kinder | ältere Menschen | Mindestlohn | Kindergrundsicherung

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Eien Faust und eine Frau
Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November fordert der VdK eine bessere finanzielle Ausstattung von Frauenhäusern und Beratungsstellen.
VdK-Zeitung
eien Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Für VdK-Mitglieder bleibt sie die Nummer 1, trotz Internet und Facebook. Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal jährlich und bietet eine breite Palette zu unseren großen Themenbereichen Rente, Pflege, Sozialpolitik, Gesundheit, Sozialrecht und vieles mehr.

Ausstellung "Hallo Freiheit! Zusammen über Barrieren"

Die Frankfurter Ausstellung „Hallo Freiheit! Zusammen über Barrieren“ stellt eine interessante Auswahl an Hilfsmitteln für Menschen mit Beeinträchtigungen vor - unter anderem auch aus der Robotik.
Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de

Pressemeldungen VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozialverbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Publikationen
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.