VdK-Pressemeldung

VdK-Frauen unterstützen bundesweite Kampagne „#Rentefüralle“

Ein Schwerpunkt der Landesfrauenkonferenz 2019 war das Thema „Rente sichern“

"Arm trotz eines Lebens voller Arbeit – Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben bekämpfen" – so lautete das Schwerpunktthema der Landesfrauenkonferenz 2019 des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen im mittelhessischen Grünberg. "Viele Frauen leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, indem sie Kinder erziehen oder nahestehende Menschen pflegen – und stecken dafür im Beruf zurück. Dies kann aber zur Armutsfalle werden, weil es sie daran hindert, durch mehr bezahlte Arbeit besser fürs Alter vorzusorgen", sagt Landesfrauenvertreterin Ursula König-Schneyer. "Damit alle Frauen eine auskömmliche Altersversorgung erhalten, die ihrer Lebensleistung gerecht wird, unterstützen wir die aktuelle bundesweite Kampagne '#Rentefüralle' des VdK mit ganzer Kraft."

Zahlen des Statistischen Bundesamts belegen: Altersarmut ist oft weiblich. Demnach bezogen Ende 2017 in Hessen knapp 40 Prozent mehr Frauen (28.441) als Männer (20.501) über 65 Jahre Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, in Thüringen waren 14 Prozent mehr Frauen (2724) als Männer (2319) auf diese Leistung angewiesen. Ein Grund dafür ist aus Sicht des VdK die niedrige Bezahlung von Frauen, die wiederum zu geringen Renten führt. "Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen liegt noch immer 21 Prozent unter dem der Männer", sagt Ursula König-Schneyer.

Ein hohes Risiko, im Alter in die Armut abzurutschen, tragen darüber hinaus alle geringfügig Beschäftigten – und mehr als zwei Drittel dieser Arbeitnehmer sind nach der Bundesagentur für Arbeit Frauen. "Wer Teilzeit arbeitet oder einem Minijob nachgeht, kann keine ausreichende gesetzliche Rente aufbauen – und erst recht nicht privat für das Alter vorsorgen", sagt die VdK-Landesfrauenvertreterin. Die Armutsgefährdung von Frauen steige zudem durch Unterbrechungen der Erwerbsbiografie zugunsten unbezahlter sozialer Sorgearbeit wie Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege. Nach dem aktuellen Gleichstellungsbericht der Bundesregierung stemmen Frauen täglich eineinhalbmal so viel unbezahlte Fürsorgeaufgaben wie Männer.

"Um Altersarmut von Frauen zu verhindern, muss die Politik endlich gesetzliche Regelungen schaffen, die ihre Situation im Beruf verbessern", so Ursula König-Schneyer. "Dazu gehören etwa die Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns zur Eindämmung des Niedriglohnsektors, tarifgebundene Beschäftigung, eine gerechte Lohnersatzleistung und die rentenrechtliche Anerkennung der Pflege von Angehörigen." Ihre Forderungen fassten die VdK-Frauenvertreterinnen in einer entsprechenden Resolution zusammen.

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Eine Geldbörse, darin nur wenige Cent-Münzen
Neue Zahlen zur sogenannten Armutsgefährdungsquote zeigen eine alarmierende Tendenz. Der VdK befürchtet, dass sich das Problem durch Corona noch verschärfen wird.
Geschäftsstellen
Gelbes Schild mit der Aufschrift "Hier geht's zum VdK!
Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner in Hessen und Thüringen.

VdK-Podcast "In guter Gesellschaft": Folge 4


VdK-Podcast "In guter Gesellschaft": Folge 4

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sind enorm. Zur Finanzierung von Unterstützungsangeboten für Bürger und Betriebe schlägt der VdK eine einmalige Vermögensabgabe vor. Verena Bentele spricht mit Dr. Ines Verspohl, Abteilungs- leitung Sozialpolitik des VdK Deutschland darüber, wie genau diese aussehen könnte.

Aktuelle Videos: Jeden Montag neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de

Pressemeldungen
VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozial- verbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Presse
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Publikationen
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.