Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
1. Februar 2018
VdK-Pressemeldung

Mehr bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum im Fokus des VdK-Neujahrsempfangs

Verstärkter Kampf gegen Altersarmut gefordert

Der zunehmende Mangel an bezahlbarem Wohnraum bildet aus Sicht des VdK eine der zentralen politischen Herausforderungen der Zukunft. "Wohnraum zu schaffen, den die Menschen sich auch leisten können, ist wichtig, um den sozialen Frieden in Thüringen und Deutschland zu sichern", betonte der stellvertretende Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, Gottfried Schugens, beim Neujahrsempfang in Erfurt.

Zudem verlangt der VdK verstärkte Anstrengungen, um zu verhindern, dass sich infolge rasant steigender Wohnkosten immer mehr getrennte Wohnbezirke für reiche und ärmere Bürgerinnen und Bürger bilden. Nach aktuellen Studien müssen die Menschen in Deutschland oft mehr als ein Drittel ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Keine Abstriche darf es hinsichtlich der Barrierefreiheit geben. "Ohne Barrierefreiheit ist ein selbstbestimmtes Leben nicht denkbar. Die Einschätzung, ein Verzicht auf Barrierefreiheit erleichtere den Bau neuer Wohnungen, hält der VdK für falsch", sagte der stellvertretende Landesvorsitzende. Beim Neubau auf Barrierefreiheit zu achten, verursacht kaum Mehrkosten. Das belegen zahlreiche Gutachten, darunter eine Modellrechnung des VdK. Wohnungen ohne Hindernisse machen es möglich, Pflegebedürftige im eigenen Heim zu versorgen – zugleich werden die Kommunen finanziell entlastet. In Thüringen fehlen dem Pestel Institut zufolge 80.000 barrierefreie Wohneinheiten.

Besorgt äußerte sich Schugens hinsichtlich der zunehmenden Altersarmut im Lande. "Politik und Gesellschaft müssen sich intensiv mit dem Thema Altersarmut auseinandersetzen", sagte er. "Dass immer mehr ältere Menschen, insbesondere Frauen, nicht von ihrer Rente leben können, sondern auf staatliche Hilfe angewiesen sind, ist in einem reichen Land wie Deutschland nicht akzeptabel." Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung geht davon aus, dass die Grundsicherungsquote in den kommenden Jahren deutlich steigen wird. Das Risiko der Altersarmut wird demnach bis 2036 auf 20 Prozent wachsen. Am stärksten von dieser Entwicklung betroffen seien alleinstehende Frauen, Menschen ohne Berufsausbildung und Langzeitarbeitslose.

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Ein großes Paragraphenzeichen
Verabschiedung der Novellierung am 22. Mai im Hessischen Landtag: Entwurf widerspricht Behinderten-gleichstellungsgesetz des Bundes und verstößt gegen Bestimmungen der UN-Behindertenrechtskonvention.
VdK-Pressemeldung
Ein Mann hält eine Rede
Der VdK fordert deutliche Verbesserungen in der Pflege. „Wir brauchen eine Pflegepolitik, die den aktuellen und kommenden Herausforderungen gerecht wird“, sagte der Landesvorsitzende Paul Weimann beim Landestreffen auf dem Hessentag.
VdK INTERNET-TV
Das VdK-Videoportal Die neuesten Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie auf VdK TV

E-Scooter, Rollstuhl, Rollator -
Welche Regeln gelten im Bus?

Da kommt der Bus! Eine vertraute Situation für jeden von uns - in der Stadt häufiger, auf dem Land seltener. Was für viele von uns ...

Pressemeldungen
VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozial- verbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Herr Karl-Winfried Seif gibt eine Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.