Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
VdK-Pressemeldung

VdK-Resolution:
Zukünftige Bundesregierung muss soziale Spaltung bekämpfen

Aktuelle Zahlen bestätigen Standpunkt des Sozialverbands


„Die zunehmende soziale Spaltung ist ein zentrales Problem in Deutschland, das die neue Bundesregierung mit Nachdruck angehen muss“, sagt der Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, Paul Weimann, anlässlich der alarmierenden aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Armutsgefährdung. „Es ist inakzeptabel, dass jeder Fünfte im Land von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht ist.“ Nach den neuesten, gestern veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts traf das im vergangenen Jahr auf 16 Millionen Menschen in der Bundesrepublik zu, das entspricht 19,7 Prozent der Bevölkerung.

In Hessen lag die Armutsgefährdungsquote 2016 bei 15,1 Prozent (2006: 12,0 Prozent) und in Thüringen bei 17,2 Prozent (2006: 19,0 Prozent). Besonders besorgniserregend ist aus Sicht des VdK Hessen-Thüringen neben der deutlichen Zunahme in Hessen und dem Verharren auf hohem Niveau in Thüringen der starke Anstieg bei der Gruppe der 65-Jährigen und Älteren. In dieser Altersgruppe stieg die Armutsgefährdungsquote zwischen 2006 und 2016 in Hessen von 10,2 auf 14,0 Prozent und in Thüringen von 7,9 auf 13,2 Prozent. „Im Vergleich zu 2006 haben wir in Hessen über ein Drittel mehr armutsgefährdete Rentner und in Thüringen fast zwei Drittel mehr“, sagt der VdK-Landesvorsitzende.

„Wir erwarten von der neuen Bundesregierung, dass zügig konkrete Maßnahmen eingeleitet werden, um die soziale Spaltung in Deutschland zu überwinden“, fordert Weimann. In diesem Zusammenhang verabschiedete der Kleine Verbandstag des Sozialverbands VdK Deutschland eine Resolution der Landes-, Kreis- und Ortsverbände mit den zentralen Forderungen zu Rente, Gesundheit, Pflege, Behinderung, Armut und Steuerpolitik (die Resolution finden Sie im Anhang dieser Pressemeldung). Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen hat mehr als 265.000 Mitglieder. Sie sind in 57 Kreis- und rund 1200 Ortsverbänden organisiert.

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Beim festlichen Neujahrsempfang in Erfurt forderte der VdK außerdem, den Kampf gegen die Altersarmut zu verstärken.
VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Viele blaue Spielfigürchen bilden einen Kreis
Neuer Mitgliederrekord beim VdK Hessen-Thüringen: Ende 2017 gehörten dem Landesverband mehr als 270.000 Menschen an.
VdK INTERNET-TV
Das VdK-Videoportal Die neuesten Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie auf VdK TV

Wie erstellt man eine Patientenverfügung?
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung: Was ist was und warum sind diese Verfügungen sinnvoll?

Pressemeldungen
VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozial- verbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Herr Karl-Winfried Seif gibt eine Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.