Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
VdK-Pressemeldung

VdK-Vertreterinnen fordern Maßnahmen zur Verhinderung von Frauenarmut

Resolution zielt auf Reformen im Erwerbsbereich

Nach Ansicht der Frauenvertreterinnen des VdK Hessen-Thüringen sind Frauen in besonderem Maß von Armut bedroht. Auf ihrer Landeskonferenz im mittelhessischen Grünberg verabschiedeten die Bezirks- und Kreisfrauenvertreterinnen des Sozialverbands eine Resolution, die darauf abzielt, Frauenarmut effektiv zu verhindern. „Mehr als 800.000 Menschen in Hessen und mehr als 400.000 Menschen in Thüringen leben an oder unter der Armutsgrenze“, sagt die Landesvertreterin der Frauen, Ursula König-Schneyer. „Insbesondere für alleinstehende Frauen ist das Risiko, in Armut abzurutschen, besonders hoch.“ Das belegten aktuelle Untersuchungen.

So ergab zum Beispiel eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Entwicklung der Altersarmut bis 2036, dass das Risiko, im Alter in Armut leben zu müssen, für alleinstehende Frauen rund viermal so hoch ist wie im Durchschnitt. Laut der Bertelsmann-Studie könnte fast jede dritte alleinstehende Neurentnerin zukünftig auf Grundsicherung angewiesen sein. Für diese Gruppe, so die Prognose, steige die Grundsicherungsquote zwischen 2015 und 2036 von 16 auf fast 28 Prozent.

In ihrer Resolution fordern die VdK-Frauen Politik und Wirtschaft dazu auf, dafür Sorge zu tragen, dass Frauenarmut effektiv verhindert wird. Dabei steht der Bereich der Erwerbsarbeit im Mittelpunkt. Die Forderungen zielen zum Beispiel darauf ab, typische Frauenberufe, wie sie etwa im Bereich der Pflege anzutreffen sind, gesellschaftlich, vor allem aber finanziell aufzuwerten. Auch sei es notwendig, bessere Voraussetzungen zum rascheren Wiedereinstieg in den Beruf zu schaffen.

Einen Rechtsanspruch, in eine Vollzeitbeschäftigung zurückzukehren, fordern die VdK-Vertreterinnen für all diejenigen – und die sind zum großen Teil weiblich –, die wegen Kindererziehung oder Angehörigenpflege in Teilzeit arbeiten. „Derzeit sind 85 Prozent der bis zu 20 Wochenstunden Beschäftigten Frauen“, sagt Ursula König-Schneyer. „Damit ist der Aufbau einer armutsfesten Altersversorgung nicht möglich.“ Um ebendies zu erreichen, dürften Frauen in der Erwerbstätigkeit nicht länger schlechter gestellt sein als Männer. Das neue Lohngerechtigkeitsgesetz greift nur in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten. Die VdK-Frauen fordern deshalb zur Überprüfung der Entgeltgleichheit einen Auskunftsanspruch in allen Betrieben, unabhängig von der Beschäftigtenzahl.

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Ein großes Paragraphenzeichen
Verabschiedung der Novellierung am 22. Mai im Hessischen Landtag: Entwurf widerspricht Behinderten-gleichstellungsgesetz des Bundes und verstößt gegen Bestimmungen der UN-Behindertenrechtskonvention.
VdK-Pressemeldung
Ein Mann hält eine Rede
Der VdK fordert deutliche Verbesserungen in der Pflege. „Wir brauchen eine Pflegepolitik, die den aktuellen und kommenden Herausforderungen gerecht wird“, sagte der Landesvorsitzende Paul Weimann beim Landestreffen auf dem Hessentag.
VdK INTERNET-TV
Das VdK-Videoportal Die neuesten Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie auf VdK TV

Die Brille auf Rezept - nur ausnahmsweise
Vor einem Jahr weckte eine Schlagzeile falsche Hoffnungen: "Die Brille auf Rezept ist zurück!" Die Wahrheit lautet leider: Auch weiterhin ...

Pressemeldungen
VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozial- verbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Herr Karl-Winfried Seif gibt eine Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.