Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
4. Mai 2017
VdK-Pressemeldung

Aufschwung am Arbeitsmarkt geht an Menschen mit Behinderungen vorbei

Zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai fordert der VdK Politik und Arbeitgeber zum Handeln auf


Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren im April 2017 in Hessen 12.462 und in Thüringen 5.191 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet. „Schwerbehinderte Arbeitslose haben nicht so vom Aufschwung der letzten Jahre profitiert wie die Menschen ohne Behinderungen. In Hessen ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten schwerbehinderten Menschen in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen, in Thüringen bei sinkender Einwohnerzahl nur leicht zurückgegangen“, sagt der VdK-Landesvorsitzende Karl-Winfried Seif. „Politik und Arbeitgeber müssen hier deutlich mehr tun. Menschen mit Behinderungen haben oft eine hohe Qualifikation, die Gesellschaft kann und darf auf dieses wichtige Potential nicht verzichten.“

Laut IHK-Wirtschaftsforum verfügt ein großer Teil der als arbeitssuchend gemeldeten Menschen mit Schwerbehinderungen über eine abgeschlossene Berufsausbildung, einen Hochschulabschluss oder über Berufserfahrung. „Menschen mit Behinderungen besitzen Fähigkeiten und Kompetenzen, die zu einem guten Betriebserfolg und damit auch zum Unternehmenserfolg beitragen“, so Seif.

Da nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit mehr als 2.400 Arbeitgeber in Hessen und gut 950 in Thüringen keinen einzigen Schwerbehinderten beschäftigen, sieht der VdK großen Handlungsspielraum. „Die Arbeitgeber zahlen leider viel zu oft eine Ausgleichsabgabe, anstatt Menschen mit Behinderungen eine Chance zu geben. Sie müssen dringend stärker in die Pflicht genommen, aber auch besser unterstützt werden“, fordert Seif. Neben der Erhöhung der Ausgleichsabgabe für Unternehmer fordert der VdK die Bundesagentur für Arbeit dazu auf, die Arbeitsvermittlung von schwerbehinderten Menschen weiter auszubauen. „Wenn Politik und Arbeitgeber handeln, können wir deutlich mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen schaffen“, so Seif.

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Stielow
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-29
Telefax: 069 714002-22
Presse.ht@vdk.de


VdK-Pressemeldung
In Hessen haben CDU und Bündnis 90/Die Grünen ihre Koalitionsverhandlungen aufgenommen. Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen appelliert an die neue Landesregierung, die Forderungen des Verbands zu wichtigen sozialpolitischen „Baustellen“ in die Gespräche einzubeziehen.
VdK-Pressemeldung
Symbolfoto: Angehörige oder Pflegekraft beugt sich über einen Senior im Rollstuhl
Für Pflegehilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind, steht Betroffenen monatlich ein Betrag in Höhe von bis zu 40 Euro zu. Doch der Zuschuss wird nur von wenigen Betroffenen in Anspruch genommen.
VdK INTERNET-TV
Das VdK-Videoportal Die neuesten Beiträge aus dem VdK-TV-Magazin sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie auf VdK TV

Was sich ab Januar ändert
Das Jahr 2019 bringt für Arbeitnehmer, Rentner und Patienten einige Neuerungen mit sich. Änderungen gibt es zum Beispiel beim ...

Pressemeldungen
VdK Deutschland
Lesen Sie hier die aktuellen Pressemeldungen des Sozial- verbands VdK Deutschland.
| weiter >

VdK Fotos & Logos
Ein Mann mit einer Kamera auf der Schulter filmt eine Menge sitzender Menschen.
Hier gibt es Daten und Fakten zum Sozialverband VdK sowie Logos zum Herunterladen.
VdK Internet-TV
Auf unserem Videoportal www.vdktv.de finden Sie 300 Filme zu den Themen Barrierefreiheit, Gesundheit, Sozialpolitik, Sozialrecht, Sport, Ehrenamt und Service.
VdK-Pressemeldung
Herr Karl-Winfried Seif gibt eine Pressemeldung
Unsere Pressemitteilungen informieren Sie über die politischen Forderungen, aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Hier finden Sie die Ansprechpartner für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen.
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Sie möchten kostenlos über Neuigkeiten auf unserer Internetseite informiert werden? Bitte hier anmelden.