Gesundheit

Bundesregierung startet Gesundheitsportal

Wer sich im Internet verlässlich über Gesundheitsthemen informieren will, kann dazu ab sofort die neue Website "www.gesund.bund.de" des Bundesministeriums für Gesundheit nutzen.

Bei einer Online-Recherche zu Gesundheitsthemen findet man viele Informationen, die fragwürdig, lückenhaft oder sogar falsch sind. Das unabhängige Gesundheitsportal www.gesund.bund.de soll Bürgerinnen und Bürger unter anderem dabei unterstützen, die zahlreichen medizinischen Angebote zur Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung richtig einordnen zu können.

Hierfür werden allgemein verständliche Informationen zu den Schwerpunkten Gesundheit, Pflege und Vorsorge angeboten, von ADHS über Mandelentzündung bis Zwangsstörung. Auch Leistungen der Gesundheitsversorgung - etwa der Pflegeversicherung - und die Zusammenhänge im Gesundheitssystem werden mit praktischen Tipps transparent vermittelt.

Wissenschaftlich fundiertes Wissen verständlich erklärt

Um fachlich einwandfreie Beiträge veröffentlichen zu können, arbeitet die Redaktion des Portals eng mit ausgewählten Fachzentren zusammen, zum Beispiel mit dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), dem Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) sowie dem Robert Koch-Institut (RKI).

In der Übersicht "Krankheiten A-Z" finden Sie alphabetisch geordnet alle Artikel zu Erkrankungen mit den jeweiligen Symptomen, Ursachen und Therapiemöglichkeiten. Alternativ gelangen Sie zu einer gesuchten Krankheitsbeschreibung auch über das Hauptmenü unter "Krankheiten" oder über das Suchfenster.

Bitte beachten Sie aber: Die Artikel von "gesund.bund.de" können und sollen einen Arztbesuch oder eine persönliche Beratung durch die Fachkräfte der Gesundheitsberufe jedoch nicht ersetzen.

Der Sozialverband VdK – ein starker Partner

Der Sozialverband VdK ist der größte soziale Verband Deutschlands und ein starker Partner für alle, die Hilfe brauchen. Unsere Kernthemen sind zum Beispiel: Rente, Alter, Pflege, Behinderung, Teilhabe. Wir bieten sozialpolitische Interessenvertretung, sozialrechtliche Beratung, Ehrenamt.
Auch in schwierigen Zeiten bietet der VdK ein breites Spektrum von Unterstützungsleistungen. Unseren Mitgliedern steht unser vollständiges Angebot zur Verfügung, das auch wieder eine eingeschränkte persönliche Beratung umfasst.
Mitgliedschaft
Werden auch Sie Mitglied des VdK Hessen-Thüringen. Informationen und den Mitgliedsantrag zum Herunterladen finden Sie hier.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Neben qualifizierter sozialrechtlicher Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Streitigkeiten bieten wir unseren Mitgliedern Orientierungssprechstunden niedergelassener Anwälte unseres Vertrauens an.
VdK im Betrieb
Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen auch im Beruf ihre Rechte und die bestmöglichen Hilfestellungen erhalten.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Unser Engagement
Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.