14. September 2023
VdK-Tipps

TV-Doku zum Thema Pflege

Diese Dokumentation zeigt die Realität und den Alltag von Menschen, die pflegen. Deutlich wird, wieviel sie Tag für Tag leisten, aber auch, wie stark sie sein müssen, um das zu schaffen, und wie oft sie dabei alleingelassen werden.

Pflege ist ein Kernanliegen des VdK. Pflege ist aber auch ein Thema, das gesellschaftlich immer mehr an Bedeutung gewinnt, schon allein, weil die Zahl der Pflegebdürftigen kontinuierlich steigt und bereits die Fünf-Millionen-Marke überschritten hat. Pflege ist auch ein politiches Thema. Gerade eben wurde beschlossen, den Bundeszuschuss zur Pflegeversicherung im kommenden Jahr um 1 Milliarde Euro zu kürzen.

Aber wer sind die Menschen, die pflegen, die mehrere Millionen Angehörigen, die das für ihre Nächsten tun, sowie die vielen professionellen Pflegekräfte in den Krankenhäusern und Heimen? Filmregisseurin Susanne Binninger stellt sie vor: eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern, von denen das jüngste das Downsyndrom hat, zwei junge Frauen aus Brasilien und Kirgistan, die nach Deutschland gekommen sind, um hier in der Pflege zu arbeiten, eine Ehefrau und Mutter von drei erwachsenen Kindern, die seit 28 Jahren ihren an MS erkrankten Mann pflegt und sich zusätzlich auch noch um ihre hochbetagte Mutter kümmert, und Celina und Valentin, zwei junge Leute, die sich in der Protestbewegung "Walk of Care" engagieren, damit sie in Zukunft so für die ihrer Pflege anvertrauten Menschen da sein können, wie sie es für richtig und angemessen halten.

Susanne Binninger zeichnet sehr persönliche Porträts dieser Personen, aber dennoch geht die Dokumentation weit über die Darstellung von Einzelschicksalen hinaus. Eingeblendete Zahlen und Statistiken stellen den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang her, in den sich die individuellen Geschichten einordnen lassen. Sie sind sozusagen "symptomisch" für die großen politischen Defizite, die es seit Jahren im Gesundheitssystem und in der Pflege gibt. So wird auch deutlich, dass die sogenannte "Care-Arbeit" vorrangig Frauensache ist und häufig mit Armut im Alter "belohnt" wird - auch das ist etwas, worauf der VdK immer wieder kritisch hinweist.

Im Mai 2022 hat der VdK seine große Kampagne zur #naechstenpflege gestartet und bundesweit für bessere Rahmenbedingungen in der Pflege demonstriert.

Dieser Film zeigt, wie wichtig es ist, dass der VdK weiter für eine menschenwürdige Pflege kämpft.

"IchDuWir - Wer pflegt wen?" ist in der Mediathek verfügbar:
https://www.zdf.de/filme/dokumentarfilm-in-3sat/ichduwir--wer-pflegt-wen-102.html

Für einen ersten Eindruck: Hier geht es zum Trailer:
https://presseportal.zdf.de/trailer/trailer/3satthema-wer-pflegt-wen

Schlagworte Pflege | Alten- und Pflegeheime | häusliche Pflege | Film

Häusliche Pflege
Die private Pflege zu Hause ist am Limit, ein Drittel der pflegenden Angehörigen überfordert. Der VdK kämpft mit der Kampagne "#naechstenpflege" für bessere Rahmenbedingungen.


Der Sozialverband VdK – ein starker Partner

Der Sozialverband VdK ist der größte soziale Verband Deutschlands und ein starker Partner für alle, die Hilfe brauchen. Unsere Kernthemen sind zum Beispiel: Rente, Alter, Pflege, Behinderung, Teilhabe. Wir bieten sozialpolitische Interessenvertretung, sozialrechtliche Beratung, Ehrenamt.

Videokanal
Willkommen beim VdK Hessen-Thüringen: Unsere Filme geben einen guten Einblick in das Verbandsleben und vermitteln lebendige Impressionen unserer Aktivitäten.
Mitgliedschaft
Werden auch Sie Mitglied des VdK Hessen-Thüringen. Informationen und den Mitgliedsantrag zum Herunterladen finden Sie hier.

Unsere Leistungen
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Neben qualifizierter sozialrechtlicher Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Streitigkeiten bieten wir unseren Mitgliedern Orientierungssprechstunden niedergelassener Anwälte unseres Vertrauens an.
Unsere Leistungen
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Pflege- und Hilfsdienste
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.