22. Dezember 2021
Online-Interview

"Barrierefreiheit zu Hause und im öffentlichen Raum"

Vielfältige Fragen zum Thema Barrierefreiheit beantwortete die Leiterin der VdK-Fachstelle für Barrierefreiheit, Melanie Ludwig, im Rahmen unseres Formats "Online-Interview“.

Gespannt hörten fast 100 Interessiert zu, als anfangs die Unterschiede zwischen der Barrierefreiheit im häuslichen Umfeld und im öffentlichen Raum sowie am Arbeitsplatz erklärt wurden. Insbesondere die unterschiedlichen Fördermöglichkeiten wurden detailliert aufgezeigt.

Anschließend entstand ein reger Austausch, bei dem es unter anderem um die folgenden Fragen ging:

  • Welche Wohnungsanpassungen sind häufig?
  • Gibt es Anbieter für barrierefreie Haushaltsgeräte?
  • Wie werden die Begriffe "behindertenfreundlich" und "behindertengerecht" definiert?
  • Gibt es die Möglichkeit günstiger Kredite?
  • Gibt es Fördergelder nur für den barrierefreien Umbau oder auch für sonstige Hilfsmittel, zum Beispiel besondere Fahrzeug-Umbauten oder Spezial-Rollstühle?
  • Gibt es auch Zuschüsse, wenn der Vermieter die Umbauten vornimmt? Was ist bei einem historischen Gebäude in erster Linie zu beachten?
  • Wenn man als Mensch mit Schwerbehinderung ein Haus bauen möchte, gibt es hierfür Fördermöglichkeiten?

Für diese Fragen stand Melanie Ludwig Rede und Antwort. Dafür bedanken wir uns bei ihr - insbesondere für die wertvollen Informationen und Tipps, wie die Barrierefreiheit in Alltag und Beruf praktisch umsetzbar ist.

"Barrierefreiheit im häuslichen Umfeld
und im öffentlichen Raum"
Online-Interview mit Melanie Ludwig

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse und Ihre rege Teilnahme.
In unserem Audio-Mitschnitt der Veranstaltung können Sie und auch alle, die nicht teilnehmen konnten, sich das Interview mit Melanie Ludwig anhören.

Schlagworte Barrierefreiheit | Behinderung | Inklusion

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen
Abteilung Recht und Beratung
Referat Betriebsarbeit

Saskia von der Haar
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002 -61/-66
Telefax: 069 714002-22
betriebsarbeit.ht@vdk.de


VdK-Ehrenamtsakademie
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-57
sbv@ehrenamtsakademie.de
www.ehrenamtsakademie.de


VdK-TV

VdK-TV: Arbeit und Schwerbehinderung

Menschen mit Behinderungen haben es im Arbeitsleben schwer. Wenn Probleme am Arbeitsplatz oder bei der Jobsuche auftreten, kann der Integrationsfachdienst helfen.


Informationsmaterial zum Herunterladen


Online-Interview
Im Gespräch mit der VdK-Betriebsarbeit erläuterte Dominic Eser, Fachreferent für Steuerrecht der Lohnsteuerhilfe Bayern, unter anderem, von welchen Steuerentlastungen behinderte oder pflegebedürftige Menschen sowie ihre Angehörigen profitieren können.
Online-Interview
Zwei Frauen
Vielfältige Fragen zum Thema Barrierefreiheit beantwortete die Leiterin der VdK-Fachstelle für Barrierefreiheit, Melanie Ludwig, im Rahmen unseres Formates "Online-Interview mit Experten“.


Online-Interview
Eine Frau und Iein Mann
Wo bekommen Menschen mit Behinderungen welche Unterstützungsleistungen für ihren beruflichen Weg? Sören Kaffenberger, Teamleiter Rehabilitation und Teilhabe der Arbeitsagentur Darmstadt, informiert im Online-Video.
Landeskonferenz
Mehrere Menschen
Die VdK-Beauftragten für Betriebsarbeit haben sich zur Landeskonferenz "Inklusion in der Arbeitswelt" getroffen. Sie tauschten ihre Erfahrungen aus und diskutierten, wie sie die Betriebsarbeit im Verband stärken können.

Unsere Leistungen
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Neben qualifizierter sozialrechtlicher Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Streitigkeiten bieten wir unseren Mitgliedern Orientierungssprechstunden niedergelassener Anwälte unseres Vertrauens an.
Unsere Leistungen
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Pflege- und Hilfsdienste
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.