Unsere Leistungen

Demenz-Betreuungsgruppe in Frankfurt

Unsere Betreuungsgruppe soll ein Ort für Demenzkranke sein, an dem sie sich wohl, gut aufgehoben und vor allem wertgeschätzt fühlen. Dieses Ziel versuchen wir zu erreichen, indem wir eine angenehme und freundliche Atmosphäre schaffen.

© FredFroese, iStock

Vertrauensvolles Miteinander

Eine 1:1-Betreuung – bei uns kümmert sich eine Bezugsperson um einen demenziell Erkrankten – bietet den Klient*innen nicht nur ein größtmögliches Maß an Sicherheit, sondern ermöglicht es auch den Betreuer*innen, auf individuelle Bedürfnisse und Eigenheiten einzugehen. Auf der Basis dieses vertrauensvollen Miteinanders können sich die Klienten öffnen und bei Bedarf auch wieder zurückziehen. Über die persönliche Lebensgeschichte, über Vorlieben, Neigungen, Interessen und Hobbys möchten wir Zugang zu den Betreuten bekommen.

Einzelbetreuung zu Hause während der Corona-Pandemie
Wegen der Corona-Pandemie müssen wir die Betreuungsgruppe vorübergehend aussetzen. Wir bereiten uns derzeit darauf vor, diese bald wieder anbieten zu können. Es besteht jedoch in Frankfurt die Möglichkeit der Einzelbetreuung von Demenzkranken in ihrem Zuhause (Kosten: 20,50 Euro pro Stunde). Für weitere Informationen steht Ihnen Bettina Schmidt (Telefon: 069 434593, montags und mittwochs 9–16 Uhr) gerne zur Verfügung.

Gemeinsam viel erleben

In unserer gemeinsamen Zeit wollen wir schöne Erlebnisse teilen: beim Spaziergang im nahegelegenen Park, beim Basteln, Kochen oder bei den regelmäßig stattfindenden Musiknachmittagen. Unsere Ausflüge und vielfältigen Anregungen tragen dazu bei, verbliebene Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern.

Freiräume für Pflegende

Einen an Demenz erkrankten Menschen zu betreuen ist nicht immer leicht und kann viel Kraft kosten. Für betreuende Angehörige schaffen wir Freiräume – damit sie einmal eine Auszeit von ihrem anstrengenden Alltag nehmen können.

Qualifizierte Betreuung

In unserem Team arbeiten nur ausgebildete Fachkräfte und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit entsprechender Qualifikation. Zugewandtheit, Toleranz, Einfühlungsvermögen, Geduld und persönliches Engagement sind für uns wichtige Voraussetzungen für die Arbeit in der Demenzgruppe.

Reizvolle Aufgabe

Gutes tun tut gut: Haben Sie Lust, sich ehrenamtlich in der Betreuung von Demenzkranken zu engagieren? Wir bieten Ihnen eine zertifizierte Ausbildung zum/zur Demenz-/ Alltagsbegleiter/in nach § 45c SGB XI an. Vielleicht möchten Sie aber auch nur gelegentlich unsere Arbeit unterstützen und Ihre besonderen Talente und Fähigkeiten beim Musizieren oder Basteln einbringen – wozu wir Sie herzlich einladen. Dafür ist dann keine Ausbildung erforderlich.

Demenz-Betreuungsgruppe
Sozialverband VdK Hessen-Thüringen
Geschäftsstelle Frankfurt
Ostparkstraße 37, 1. Stock
60385 Frankfurt am Main
Telefon: 069 434593
Telefax: 069 431361
mobi.frankfurt@vdk.de

Betreuungszeiten
Montag bis Freitag 10–16 Uhr nach Vereinbarung.
Kosten: 8 Euro pro Stunde
Abrechnung über die Pflegekasse ist möglich. Dazu beraten wir Sie gerne.

Weitere Informationen
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Sprechzeiten sind montags bis freitags von 8–12 Uhr.

Ansprechpartnerin
Bettina Schmidt (Gruppenleitung), Sprechzeiten montags und mittwochs 9–16 Uhr

So erreichen Sie uns

© VdK


U-Bahn, Linie U6
Haltestelle „Ostbahnhof“, Fußweg ca. 10 Minuten in Richtung Eissporthalle

Bus, Linie 32
Haltestelle „Ostbahnhof/Danziger Platz“, Fußweg ca. 10 Minuten in Richtung Eissporthalle

RB 50 und RE 55 der Deutschen Bahn
Haltestelle „Ostbahnhof“, Fußweg ca. 10 Minuten in Richtung Eissporthalle

Unsere Leistungen
Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Neben qualifizierter sozialrechtlicher Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Streitigkeiten bieten wir unseren Mitgliedern Orientierungssprechstunden niedergelassener Anwälte unseres Vertrauens an.
VdK im Betrieb
Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen auch im Beruf ihre Rechte und die bestmöglichen Hilfestellungen erhalten.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Unsere Leistungen
Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Unser Engagement
Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.