Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
Junioren

Gelungene „Action mit Handicap“ in Brensbach

Spannende Reise in die Welt der Sinne: 2017 hat sich der VdK-Ortsverband Brensbach im Odenwaldkreis schon zum dritten Mal mit seiner „Action mit Handicap“ an den Ferienspielen der Gemeinde Brensbach beteiligt.

Ziel der Aktion des Ortsverbands rund um den Vorsitzenden Klaus-Dieter Schmidt war, Kinder spielerisch für die Situation von Menschen mit Behinderungen oder altersbedingten Einschränkungen zu sensibilisieren. Angeleitet von Simone Hedrich, Erzieherin an einer Sonderschule, und unterstützt von engagierten VdK-Helferinnen und Helfern machten 17 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren begeistert mit.

Was probieren wir als Nächstes aus? Unter der Leitung von Erzieherin Simone Hedrich waren 17 Kinder mit Feuereifer bei dem Aktionstag des Ortsverbands Brensbach dabei.

Seh-Einschränkungen spielerisch erleben

Für die Veranstaltung hatte die Christoffel-Blindenmission Deutschland Aktionskoffer zu den Themen „Blindheit verstehen“ und „Gehörlosigkeit verstehen“ zur Verfügung gestellt. Den kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern machte das Erlernen der Wochentage in der Gebärdensprache ebenso viel Spaß wie das mit verbundenen Augen gespielte „Hörmemory“. Bei weiteren Spielen mussten – ebenfalls „blind“ – Obstsorten am Geruch erkannt oder ein Getränk aus einer Flasche in ein Glas eingeschenkt werden.

Wie fühlt es sich an, wenn jeder Schritt schwer fällt? Ausgestattet mit dem Alterssimulationsanzug GERT, Hörschutz und einer die Sicht einschränkenden Brille war es für die Kinder gar nicht so leicht, sich zu bewegen und zurechtzufinden.

Unterwegs im Rollstuhl und im Alterssimulationsanzug

Wie es sich anfühlt, wenn man nicht selbstständig gehen oder nicht sehen kann, erlebten die Kinder auf einem Parcours, den sie mit Rollstühlen und Taststöcken bewältigten. Hier kam auch der Alterssimulationsanzug GERT zum Einsatz: Alle wollten ausprobieren, wie schwer es ist, mit steifen Beinen und Armen sowie schweren Gliedern unterwegs zu sein. Die Kinder testeten außerdem spezielle Brillen, die das eingeschränkte Sehvermögen bei bestimmten Augenkrankheiten simulieren.

Und was genau ist das? Aufmerksam nahmen die jungen Teilnehmer die verschiedenen Alltagshelfer für Menschen mit Einschränkungen genau unter die Lupe.

Gründlich in Augenschein genommen wurden darüber hinaus viele praktische Hilfsmittel für den Haushalt. Riesigen Spaß bereitete den Kindern zum Beispiel das gegenseitige Füttern aus einem Joghurtbecher. Richtig sportlich ging es schließlich beim „Zimmerfußball“ zu. Dabei saßen sich zwei Mannschaften gegenüber und versuchten, den Ball in das Feld des „Gegners“ zu kicken.

Das Fazit des aufregendes Tages: Die jungen Akteure können sich nun besser in die Lage von Menschen mit Behinderungen hineinversetzen und ihnen bewusster begegnen.

Referat Juniorenarbeit
Petra Bröhl
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 714002-49
Telefax: 069 714002-16
E-Mail: juniorenarbeit.ht@vdk.de


Junioren
Plakat zu Käpt'n Kork
Mit einer Geschichte um einen ausgebüxten Papagei für Barrierefreiheit werben – das funktioniert perfekt. Die Aktionen der VdK-Junioren rund um das Kinderbuch „Käpt’n Kork fliegt davon“ ziehen alle in den Bann.
Junioren
Viele Menschen
Umfassend informieren und zu eigenem Handeln motivieren – dies waren die Ziele der Landeskonferenz der Juniorenvertreter 2018.
Junioren
Mit einem eigenen Infostand bei dem beliebten Musikfestival im nordhessischen Eschwege stießen die VdK-Junioren auf großes Interesse. Besucherinnen und Besucher jeden Alters waren begeistert.
Junioren
Mehrere Kinder und Erwachsene
Unter dem Motto "Inklusion mal anders" hat der VdK wieder eine Eltern-Kind-Freizeit veranstaltet. Eltern, Alleinerziehende und deren Kinder verbrachten ein schönes Wochenende im Vogelsberg.

VdK-TV: Juniorenarbeit im VdK - spielerisch etwas über Behinderung lernen

Der VdK bezieht schon die Kleinsten mit ein, zum Beispiel im Landesverband Hessen-Thüringen: Erstklässler probierten hier zusammen mit den VdK-Ehrenamtlern aus, wie es ist, wenn man im Rollstuhl sitzt oder wenn man nicht gut sehen oder hören kann.


Abbildung einer grauen Tasche mit blauem VdK-Logo
Unser Shop bietet eine Reihe von Artikeln mit VdK-Logo: T-Shirts, Polohemden, Jacken, Mützen, Handtüchern und Taschen.
Mitglieder
Symbolbild: Ein Handschlag
Mitglied werden kann jeder, und es ist gar nicht schwer. Einfach Beitrittserklärung anfordern, ausfüllen und an uns zurückschicken.
Junioren
Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl überquert eine Straße.
In den Vorständen der VdK-Gremien vertreten die Juniorenvertreter die Belange und Interessen der jüngeren Mitglieder.
Alter Mann mit einen Strohhut lächelt entspannt auf seinen Garten
Im Sozialverband VdK ist das Ehrenamt schon immer die Basis aller Aktivitäten. Seit jeher leisten sozial engagierte Menschen unentgeltlich ihren Beitrag im VdK.
VdK im Betrieb
Zwei Frauen, von Links: Anne Katrin Olischläger und Claudia Koeppen-Rokstein
Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen auch im Beruf ihre Rechte und die bestmöglichen Hilfestellungen erhalten.
INKLUSION
Kinder im Rollstuhl beim Basketballspielen
Das Projekt ALKOR soll Vereine, Jugendzentren und Schulen auf dem Weg zur Inklusion unterstützen. Kinder werden für die Themen Behinderung und Barrierefreiheit sensibilisiert.
Barrierefreiheit
3 Figuren
Die Versorgung mit Hilfsmitteln, Umbaumaßnahmen zur Wohnraumanpassung und Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sind die Beratungsbereiche der VdK-Fachstelle für Barrierefreiheit.