Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.
Junioren

Riesenerfolg für VdK-Junioren beim "Open Flair"-Festival 2017

Trübes Wetter, beste Stimmung: Die Juniorenvertreter der Kreisverbände Eschwege und Witzenhausen hatten bei dem großen Musikfest in Eschwege wieder alle Hände voll zu tun.

Vom teilweise kräftigen Regen ließen sich die VdK-Junioren die Laune nicht verderben. Sie kamen schnell mit Besucherinnen und Besuchern jeden Alters ins Gespräch. Beim "Open Flair" habe man eine Brücke zwischen Jung und Alt schlagen können, freute sich Dieter Fischbach, der neue Juniorenvertreter des Kreisverbands Eschwege und Organisator der Aktion. Viel positive Resonanz bekamen die Ehrenamtler unter anderem für die Vielfältigkeit des VdK-Angebots. „Gut zu wissen, dass der Sozialverband VdK überall vor Ort aktiv ist. So findet man schnell Beratung und konkrete Hilfe, egal ob es um eine Reha, die Rente oder den Grad der Behinderung geht“, lobte beispielsweise ein Besucher.

VdK-Junioren auf dem "Open Flair"-Festival in Eschwege 2017

<< 1/8 >>

  • Jede Menge Spaß trotz des ungemütlichen Wetters: Am Stand der VdK-Junioren auf dem "Open Flair"-Festival in Eschwege drehte sich das Glücksrad fast ohne Pause. Doch es bildete nicht die einzige Attraktion, die die Juniorenvertreter der Kreisverbände Eschwege und Witzenhausen zu bieten hatten.
    Mehrere Frauen
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004694GAL1502721391.jpg?v=1
  • Sobald der Himmel einmal aufklarte, kam GERT zum Einsatz: In dem Alterssimulationsanzug habe er gespürt, wie es sich anfühle, in der Bewegungsfähigkeit sowie im Seh- und Hörvermögen eingeschränkt zu sein. Der Test habe ihn für die Situation von Menschen mit alters- oder krankheitsbedingten Einschränkungen sensibilisiert, sagte ein Student, der GERT ausprobierte.
    Zwei Männer
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004695GAL1502721990.jpg?v=0
  • Die Kommunikation funktioniert: Zu den Unterstützern der Aktion gehörte auch die Kasseler Ehrenamtskoordinatorin Sabine Wassmuth (l.). „Die Gäste hier in Eschwege sind sehr offen und wollen immer ganz genau wissen, was der VdK eigentlich macht“, freute sie sich.
    Zwei Frauen
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004696GAL1502722474.jpg?v=1
  • Gewonnen! Diese jungen Besucherinnen hatten ihr Geschick am Glücksrad versucht und waren vom Ergebnis begeistert: einem schönen VdK-Wasserball!
    Zwei Frauen
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004697GAL1502723132.jpg?v=1
  • Ein Sozialverband für alle Menschen: Gerne überzeugte sich die junge Generation von der Vielfältigkeit der Angebote des VdK.
    Mehrere junge Menschen
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004699GAL1502723365.jpg?v=1
  • Und was genau macht der VdK? Carmen Piègay stellte zwei jungen Männern mit fantasievoll bemalten Gesichtern die Ziele und Schwerpunkte des Verbands vor.
    Eine Frau und zwei Männer
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004702GAL1502727128.jpg?v=1
  • Trotz eingeschränkter Mobilität unermüdlich für den VdK im Einsatz: Auch Jürgen Beck, Vorstandsmitglied des Kreisverbands Eschwege, ließ es sich nicht nehmen, auf dem Festival dabei zu sein und Glücksrad-Gewinnern kleine Sachpreise zu überreichen.
    Ein Mann im Rollstuhl
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004701GAL1502724304.jpg?v=0
  • Das besondere Engagement in Eschwege hat sich gelohnt, darüber waren sich alle einig (vordere Reihe von l. nach r.): Doris Störmer, Juniorenvertreterin des Ortsverbands Bad Sooden-Allendorf, Carmen Piègay und Ilona Fischbach vom Ortsverband Grebendorf/Neuerode und der Vorsitzende des Ortsverbands Eschwege, Helmut Müller. In der hinteren Reihe freuten sich die Kasseler Ehrenamtskoordinatorin Sabine Wassmuth, Rüdiger Rost, der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbands Grebendorf, Ralf Stichling, Juniorenvertreter des Ortsverbands Reichensachsen, Dieter Fischbach, Juniorenvertreter des Kreisverbands Eschwege, die stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands Eschwege, Birgit Kalusok, sowie Enno Piègay, der Vorsitzende des Kreisverbands Eschwege, über den Erfolg der Veranstaltung.
    Mehrere Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/313/dim_1_00004700GAL1502723620.jpg?v=1

Referat Juniorenarbeit
Petra Bröhl
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 714002-49
Telefax: 069 714002-16
E-Mail: juniorenarbeit.ht@vdk.de


Junioren
Plakat zu Käpt'n Kork
Mit einer Geschichte um einen ausgebüxten Papagei für Barrierefreiheit werben – das funktioniert perfekt. Die Aktionen der VdK-Junioren rund um das Kinderbuch „Käpt’n Kork fliegt davon“ ziehen alle in den Bann.
Junioren
Vom 3. bis 5. August 2018 laden die VdK-Juniorenvertreter wieder Eltern, Alleinerziehende und deren Kinder mit und ohne gesundheitliche, psychische oder körperliche Einschränkungen zu einem inklusiven Wochenende im Vogelsberg ein.
Junioren
Trübes Wetter, beste Stimmung: Die Juniorenvertreter der Kreisverbände Eschwege und Witzenhausen hatten bei dem großen Musikfest in Eschwege wieder alle Hände voll zu tun.
Junioren
Mehrere Menschen
Auf Einladung der VdK-Junioren und des Behindertenwerks Main-Kinzig informierten sich Jugendliche mit Behinderungen über Ausbildungsmöglichkeiten. Ziel des Ausflugs: ein Bio-Hofgut.

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Der Sozialverband VdK stellt sich vor. Erfahren Sie, wofür sich Deutschlands größter Sozialverband einsetzt und warum es sich lohnt, Mitglied zu werden.


Abbildung einer grauen Tasche mit blauem VdK-Logo
Unser Shop bietet eine Reihe von Artikeln mit VdK-Logo: T-Shirts, Polohemden, Jacken, Mützen, Handtüchern und Taschen.
Mitglieder
Symbolbild: Ein Handschlag
Mitglied werden kann jeder, und es ist gar nicht schwer. Einfach Beitrittserklärung anfordern, ausfüllen und an uns zurückschicken.
Junioren
Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl überquert eine Straße.
In den Vorständen der VdK-Gremien vertreten die Juniorenvertreter die Belange und Interessen der jüngeren Mitglieder.
Alter Mann mit einen Strohhut lächelt entspannt auf seinen Garten
Im Sozialverband VdK ist das Ehrenamt schon immer die Basis aller Aktivitäten. Seit jeher leisten sozial engagierte Menschen unentgeltlich ihren Beitrag im VdK.
VdK im Betrieb
Zwei Frauen, von Links: Anne Katrin Olischläger und Claudia Koeppen-Rokstein
Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen auch im Beruf ihre Rechte und die bestmöglichen Hilfestellungen erhalten.
INKLUSION
Kinder im Rollstuhl beim Basketballspielen
Das Projekt ALKOR soll Vereine, Jugendzentren und Schulen auf dem Weg zur Inklusion unterstützen. Kinder werden für die Themen Behinderung und Barrierefreiheit sensibilisiert.
Barrierefreiheit
3 Figuren
Die Versorgung mit Hilfsmitteln, Umbaumaßnahmen zur Wohnraumanpassung und Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sind die Beratungsbereiche der VdK-Fachstelle für Barrierefreiheit.