16. Juni 2020
Corona-Ticker

Familienministerin schreibt an
VdK-Präsidentin

Durch Corona ist in vielen Familien die Betreuung eines pflegebedürftigen Angehörigen nicht mehr gewährleistet. Die Bundesregierung hat mehrere Regelungen getroffen, um in dieser Situation mehr Hilfe zu ermöglichen.

In einem offenen Brief an die VdK-Präsidentin Verena Bentele erläutert Familienministerin Franziska Giffey die verschiedenen Unterstützungsangebote, die der Deutsche Bundestag mit dem „Zweiten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" am 14. Mai 2020 zur besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verabschiedet hat.

"So wird das Pflegeunterstützungsgeld auch gewährt, wenn eine Versorgungslücke entstanden ist, die die Angehörigen im Zuge der Covid-19-Pandemie nur selbst auffangen können. Insgesamt besteht ein Anspruch auf Pflegeunterstützungsgeld von bis zu 20 Tagen. Bereits eingesetzte Tage werden dabei angerechnet. Das Recht, der Arbeit zur Bewältigung einer pandemiebedingten akuten Pflegesituation fernzubleiben, wird in dieser Zeit ebenfalls bis zu 20 Arbeitstage umfassen. Um mehr Flexibilität für die Pflege zu eröffnen, soll bei Zustimmung des Arbeitsgebers die Möglichkeit bestehen, Restzeiten der Freistellungen, die von einer Pflegezeit bzw. Familienpflegezeit (sechs Monate Pflegezeit,24 Monate Familienpflegezeit) bisher nicht ausgeschöpft wurden, kurzfristig zu nutzen. Die Ankündigungsfrist gegenüber dem Arbeitgeber beträgt vorübergehend zehn Tage (statt acht Wochen). Die Mindestarbeitszeit der Familienpflegezeit von 15 Wochenstunden kann vorübergehend unterschritten werden.

Zudem finden Einkommenseinbußen bei der finanziellen Förderung durch zinslose Darlehen nach dem Familienpflegezeitgesetz Berücksichtigung. Das Darlehen nach dem Familienpflegezeitgesetz wird den aktuellen Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt angepasst, und die Rückzahlung der Darlehen wird für die Betroffenen im Verwaltungsverfahren erleichtert", heißt es in dem Schreiben.

Die Familienministerin weist gleichzeitig auf verschiedene Telefonnummern hin, die ihre Beratung für pflegende Angehörige in Coronazeiten ausgeweitet haben.

  • www.wege-zur-pflege.de/service/corona.html informiert über wichtige Fragestellungen zur Coronavirus-Krise sowie krisenspezifische Beratungsangebote.
  • Auf der Website www.pausentaste.de wurde ein Beitrag mit wichtigen Informationen und Tipps zum Coronavirus speziell für pflegende Kinder und Jugendliche veröffentlicht.
  • Auch die Beratungszeiten unter www.nummergegenkummer.de wurden ausgeweitet, um für Kinder und Heranwachsende, die die Verantwortung für einen pflegebedürftigen Angehörigen mittragen, besser erreichbar zu sein.

Schlagworte Pflege | pflegende Angehörige | Unterstützungsangebot | Pflegeunterstützungsgeld

Corona-Ticker
Weltkugel mit Virus-Molekül
In unserem Corona-Ticker informieren wir Sie laufend über wichtige Neuerungen aus den Bereichen Gesundheit, Pflege, Rente, Behinderung usw.
Corona-Pandemie
Drei Coronaviren
Für Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben wir eine zentrale Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse eingerichtet.

Corona-Pandemie
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Die Corona-Pandemie sorgt für Verunsicherung und wirft viele Fragen auf. Seriöse und ausführliche Informationen sind deshalb unverzichtbar. Der VdK hat wichtige Telefonnummern und Websites für Sie ausgewählt.
Geschäftsstellen
Gelbes Schild mit der Aufschrift "Hier geht's zum VdK!
Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner in Hessen und Thüringen.

Corona-Pandemie
Viele gefüllte Tassen
Kreativ und den Menschen zugewandt: Mit verschiedenen Aktionen unterstützen unsere Ortsverbände während der Corona-Pandemie ihre Mitglieder. So werden etwa Masken zum Schutz von Mund und Nase genäht, Einkaufshilfen organisiert und Weihnachtsgaben verteilt.

Assistenzhund – mehr als ein Haustier

Junge mit Assistenzhund
© VdK

Assistenzhunde bedeuten für ihre Besitzer mehr Teilhabe in vielen Lebensbereichen. Ausbildung und Haltung sind jedoch teuer, da die Vierbeiner als Hilfsmittel nicht anerkannt sind. Der VdK setzt sich für neue gesetzliche Regelungen ein. zum VdK-TV-Video

Aktuelle Videos: Jede Woche neu!
Großes VdK-TV-Filmarchiv www.vdktv.de

Wofür wir stehen
Wer ist überhaupt der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen? Einen umfassenden Einblick in unsere Stärken, Ziele und Aufgaben gibt unser aktuelles Leitbild, das soziale Werte und die Bedeutung des Ehrenamts in den Fokus stellt.
Sozialpolitische Interessenvertretung, Beratung und Betreuung der Mitglieder sowie ehrenamtliches Engagement sind die tragenden Säulen unserer Arbeit.
Unsere Leistungen
Die Angebotspalette des VdK Hessen-Thüringen reicht von der Sozialberatung über die Unterstützung schwerbehinderter Arbeitnehmer bis hin zu Dienstleistungen für Menschen mit Hilfebedarf.
Mitgliedschaft
Werden auch Sie Mitglied des VdK Hessen-Thüringen. Informationen und den Mitgliedsantrag zum Herunterladen finden Sie hier.
Im Sozialverband VdK ist das Ehrenamt schon immer die Basis aller Aktivitäten. Seit jeher leisten sozial engagierte Menschen unentgeltlich ihren Beitrag im VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.