11. Oktober 2023

Erfolgreiche Fachtagungen für Schwerbehindertenvertretungen

Bei einer Online- und drei von VdK und Landeswohlfahrtsverband organisierten Veranstaltungen für Schwerbehinder- tenvertrauenspersonen, Inklusionsbe- auftragte, Betriebs- und Personalräte in Hessen konnten die Veranstalter mehr als 500 Teilnehmende begrüßen.

Dabei waren die Ausführungen der VdK-Referentinnen Katharina Söhne und Saskia von der Haar über das Thema „Der Grad der Behinderung“ (GdB) mit umfassenden Erläuterungen vom Antrag über den Bescheid bis zum Schwerbehindertenausweis für die vielen Schwerbehindertenvertreterinnen und -vertreter von besonderem Interesse. Beim Antrag auf Feststellung einer Behinderung können sie Kolleginnen und Kollegen sehr gut unterstützen: etwa durch Beratung und Hilfe bei der Beschaffung aller notwendigen und aktuellen Befundberichte, Gutachten etc. sowie durch das gemeinsame Verfassen einer Einschätzung der Beeinträchtigungen im Alltag und im Beruf.

Der VdK Hessen-Thüringen gewährt Schwerbehindertenvertretungen in allen Fragen zum GdB und auch bei anderen Fragen zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt breite Unterstützung. Gleichzeitig setzt sich der Verband dafür ein, dass mehr Betroffene einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgehen können.

SbV-Tagung in Baunatal am 5.Oktober 2023

<< 1/9 >>

  • Sie sind stets sehr gut besucht: die Fachtagungen, die die Betriebsarbeit des VdK Hessen-Thüringen für die Schwerbehindertenvertretungen und Inklusionsbeauftragten viermal pro Jahr an unterschiedlichen Orten veranstaltet. Am 5. Oktober fand diese Tagung in der Stadthalle Baunatal statt.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013139GAL1697800418.jpg?v=1
  • Thema der Veranstaltung war dieses Mal der Grad der Behinderung (GdB). Katharina Söhne, Sozialrechtsexpertin und Fachreferentin des VdK Hessen-Thüringen, erklärte, worauf beim Antrag auf Feststellung des GdB zu achten ist, was die einzelnen Grade der Behinderung bedeuten und welchen Nachteilsausgleich ein Schwerbehindertenausweis ermöglicht.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013140GAL1697800709.jpg?v=0
  • Zwei, die sich lange kennen: Elke Bublitz, ehemalige Landesjuniorenvertreterin, und der stellvertretende Landesvorsitzende, Dr. Günther Schnell. Beide zeichnet ein starkes Engagement für die Ziele des VdK aus.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013160GAL1697805820.jpg?v=0
  • Christina Siebert vom Integrationsamt in Kassel berät insbesondere Arbeitnehmer und Arbeitgeber zur barrierefreien, kommunikativen Gestaltung von Arbeitsplätzen. Immer noch wissen viele Unternehmen gar nicht, dass ihnen sowohl Fördergelder als auch fachliche Unterstützung und Beratung zustehen, wenn sie Menschen mit Beeinträchtigungen einstellen. Auch hier setzt sich der VdK für mehr Aufklärung ein.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013149GAL1697802397.jpg?v=0
  • Die Fachtagungen sind deshalb so beliebt, weil sie immer auch die Gelegenheit zum kollegialen und fachlichen Austausch bieten. In ihren Betrieben sind die Schwerbehindertenvertretungen häufig Einzelkämpfer. Hier treffen sie auf Gleichgesinnte, die dasselbe Ziel wie sie verfolgen: eine inklusive Arbeitswelt ohne Benachteiligungen für Erwerbstätige mit Schwerbehinderung.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013153GAL1697803655.jpg?v=1
  • Rund 3,1 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter haben eine Schwerbehinderung. Nur knapp die Hälfte von ihnen geht einer Berufstätigkeit nach. Schon angesichts des Fachkräftemangels kann es sich unsere Gesellschaft nicht leisten, auf das große Potenzial von Menschen mit Schwerbehinderung, von denen viele hochqualifiziert sind, zu verzichten. Die Betriebsarbeit im VdK trägt mit ihrem Schulungsangebot dazu bei, dass ihre Beteiligung am Arbeitsleben wächst.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013155GAL1697803965.jpg?v=1
  • Mindestens so wichtig wie die Vorträge bei den Fachtagungen ist für viele Teilnehmende die Info-Börse, an der sich der Integrationsfachdienst, Landeswohlfahrtsverband, das Integrationsamt und die Agentur für Arbeit beteiligen. In den Pausen herrscht reger Andrang an ihren jeweiligen Ständen und Info-Tischen.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013157GAL1697804487.jpg?v=0
  • Quartett mit Kompetenz: Christina Siebert, Katharina Söhne, Marlit Reis vom Integrationsfachdienst des Landeswohlfahrtsverbands und der stellvertretende VdK-Landesvorsitzende, Dr. Günther Schnell.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013158GAL1697804680.jpg?v=0
  • "Gut informiert mehr erreichen!" Das ist seit vielen Jahren das Motto der SbV-Tagungen. Die vielen Themen, die bei den zahlreichen Tagungen während der vergangenen Jahre behandelt wurden, ergeben in ihrer Gesamtheit einen Überblick über alle sozialrechtlichen Aspekte, die bei der Tätigkeit als Schwerbehindertenvertretung oder Inklusionsbeauftragte relevant sind. Rechte kann man nur einfordern, wenn man sie kennt, und Möglichkeiten nur nutzen, wenn man von ihrer Existenz weiß.
    /sys/data/7/galerien/716/dim_1_00013159GAL1697805001.jpg?v=1

Schlagworte Grad der Behinderung | Schwerbehindertenvertretung | Baunatal | Betriebsarbeit

Häusliche Pflege
Die private Pflege zu Hause ist am Limit, ein Drittel der pflegenden Angehörigen überfordert. Der VdK kämpft mit der Kampagne "#naechstenpflege" für bessere Rahmenbedingungen.


Pflegende Angehörige nicht im Stich lassen

Gut Dreiviertel aller Pflegebedürftigen werden zuhause versorgt. Doch die Corona-Pandemie stellt viele pflegende Angehörige vor große Herausforderungen: Wie sollen sie die Pflege zuhause noch sicherstellen, wenn man Ansteckung verhindern und soziale Distanz wahren muss. Der VdK fordert, die Pflegebedürftigen und die, die pflegen, nicht im Stich zu lassen.



Was heißt VdK?

Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in Hessen: "Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen".

Leitbild
Um unser Leitbild an die aktuelle gesellschaftliche Situation anzupassen, hat der Landesvorstand ergänzend eine Resolution verabschiedet.
Unsere Leistungen
Die Angebotspalette des VdK Hessen-Thüringen reicht von der Sozialberatung über die Unterstützung schwerbehinderter Arbeitnehmer bis hin zu Dienstleistungen für Menschen mit Hilfebedarf.
Satzung
Logo des Landesverbandstages 2019
Der VdK ist parteipolitisch, religiös und weltanschaulich unabhängig. In unserer Satzung haben wir festgelegt, was uns sonst noch alles wichtig ist.
Mitgliedschaft
Werden auch Sie Mitglied des VdK Hessen-Thüringen. Informationen und den Mitgliedsantrag zum Herunterladen finden Sie hier.
Geschäftsstellen
Gelbes Schild mit der Aufschrift "Hier geht's zum VdK!
Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner in Hessen und Thüringen.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.