28. Dezember 2021

Ausgezeichneter Teamgeist

Der Ehrenamtspreis Hessen 2021 geht an den Ortsverband Hofbieber und die Aktiven des VdK-Inklusionsprojekts "Eltern-Kind-Wochenende". Bei einer kleinen Feierstunde zeichnete der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann den Ortsverband Hofbieber aus.

„Das Wichtigste im VdK sind seine Mitglieder“, sagte Paul Weimann bei der Preisverleihung. „Ohne deren ehrenamtliches Engagement in den vielen Orts- und Kreisverbänden könnte der größte Sozialverband in Hessen und Thüringen nicht den Zusammenhalt und die Unterstützung bieten, auf die insbesondere Menschen in schwierigen Lebenssituationen häufig angewiesen sind.“

Im VdK Hofbieber, dem größten Ortsverband des Bezirksverbands Fulda, wird besonders viel Wert auf ein lebendiges und solidarisches Miteinander gelegt. Beeindruckt hat die Jury, der auch Vertreter des hessischen Sozialministeriums und Landtags angehören, wie sehr der VdK Hofbieber in den vergangenen Jahren gewachsen ist. Als Reinhold Henkel 2004 zum Vorsitzenden gewählt wurde, zählte der Ortsverband 39 Mitglieder – aktuell sind es 736.

Verleihung VdK-Ehrenamtspreis Hessen 2021 an den Ortsverband Hofbieber, 11.12.2021

<< 1/5 >>

  • Unermüdlich, voller Tatendrang und zu Recht stolz auf das Erreichte: Der langjährige Vorsitzende des Ortsverbands Hofbieber, Reinhold Henkel, begrüßte die Gäste der wegen der Corona-Pandemie kleinen Feier zur Verleihung des VdK-Ehrenamtspreises Hessen 2021.
    /sys/data/7/galerien/590/dim_1_00010194GAL1640696013.jpg?v=1
  • Auch vier Ehrengäste waren zu der Feierstunde gekommen (von links): der Vorsitzende des Kreisverbands Fulda, Gerhard Schlitzer, der Bürgermeister von Hofbieber, Markus Röder, der Vorsitzende des Bezirksverbands Fulda, Hans-Jürgen Röhr, und der Landesvorsitzende Paul Weimann.
    /sys/data/7/galerien/590/dim_1_00010195GAL1640696286.jpg?v=1
  • Die Laudatio zu Ehren des Ortsverbands Hofbieber hielt Paul Weimann. „Was uns am meisten überzeugt hat, ist der Teamgeist, der im Vorstand herrscht", betonte der VdK-Landesvorsitzende. "Nur gemeinsam konnte es den Ehrenamtlichen gelingen, ein so vielseitiges Programm an Aktivitäten auf die Beine zu stellen.“
    /sys/data/7/galerien/590/dim_1_00010196GAL1640696688.jpg?v=1
  • Der Landesvorsitzende Paul Weimann (rechts) gratuliert dem Ortsverband Hofbieber (von links): Mareen Mahling (Beisitzerin), Marita Rauch (stv. Vertreterin der Frauen), Reinhold Henkel (Vorsitzender), Martina Krenzer-Weiser (Juniorenvertreterin) und Doris Passon (Vertreterin der Frauen).
    /sys/data/7/galerien/590/dim_1_00010193GAL1640695788.jpg?v=1
  • Auch der Bürgermeister von Hofbieber, Markus Röder, sparte nicht mit Lob für den ausgezeichneten Ortsverband.
    /sys/data/7/galerien/590/dim_1_00010197GAL1640696915.jpg?v=1

Dieses starke Interesse spiegelt wider, wie viel der VdK den Menschen in Hofbieber und Umgebung zu bieten hat. Dazu zählen zum Beispiel die 12 bis 15 Informationsveranstaltungen, die der Ortsverband in jedem Jahr organisiert. Die Themenpalette reicht dabei von Computerkursen bis zu Vorträgen über Pflege und zu gesundheitlichen Problemen wie Diabetes, Suchterkrankungen oder Sportverletzungen. An Geburtstagen, Jubiläen oder bei längerer Krankheit bekommen die Mitglieder Besuch von einem der VdK-Ehrenamtlichen – eine beliebte Tradition, die nach dem Ende der Corona-Pandemie wieder aufgenommen werden soll.

Reinhold Henkel ist durch seine jahrelange Erfahrung zu einer ersten Anlaufstelle für viele Menschen am Ort geworden und kann bei wichtigen Fragen helfen, zum Beispiel dank seiner Qualifizierung als Wohn- und Fachberater für Barrierefreiheit. „Was uns am meisten überzeugt hat, ist der Teamgeist, der im Vorstand herrscht. Nur gemeinsam konnte es den Ehrenamtlichen gelingen, ein so vielseitiges Programm an Aktivitäten auf die Beine zu stellen“, betonte der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann.

Inklusion mal anders

Die andere Hälfte des Ehrenamtspreises geht an ehrenamtlich aktive Mitglieder der Bezirksverbände Frankfurt, Gießen, Kassel und Darmstadt, die sich in dem Inklusionsprojekt „Eltern-Kind-Wochenende“ engagiert haben und weitere planen. In den Jahren 2015 bis 2019 fanden unter dem Motto „Inklusion mal anders“ sechs Eltern-Kind-Wochenenden sowie pandemiebedingt 2020 eine Online-Veranstaltung statt. Für 2022 bereitet der Bezirksverband Darmstadt das Eltern-Kind-Wochenende schon vor.

Preiswürdig: Ehrenamtlich aktive Mitglieder der Bezirksverbände Frankfurt, Gießen, Kassel und Darmstadt gestalten regelmäßig das Eltern-Kind-Wochenende. Unter dem Motto „Inklusion mal anders“ bietet es ein buntes Programm für Groß und Klein und ermöglicht eine unbeschwerte Zeit. | © VdK Hessen-Thüringen

An den inklusiven Wochenenden nahmen insgesamt 94 Kinder und 79 Elternteile teil. Ein Team von rund 30 ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, fünf hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einige Integrationshelferinnen und -helfer waren in unterschiedlicher Zusammensetzung an der Gestaltung der Wochenenden, auch bezirksübergreifend, beteiligt. Sie alle arrangierten ein buntes Programm für Groß und Klein und ermöglichten eine unbeschwerte Zeit und Verschnaufpausen vom Alltag. Die Ehrung der Aktiven aus den am „Eltern-Kind-Wochenende“ beteiligten Bezirksverbänden findet wegen der Pandemie zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Schlagworte Ehrenamt | Ehrenamtspreis | Ortsverband | Hofbieber | Inklusion

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen
Referat Ehrenamt

Josch Steinmetz
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-44
Telefax: 069 714002-16
ehrenamt.ht@vdk.de

Zum Herunterladen:

Ein Mann hällt ein Schild mit der Aufschrifft"Machen Sie Mit!"
Interesse an ehrenamtlichem Engagement? Über unseren Meldebogen können Sie Kontakt zum VdK aufnehmen und Ihr Interesse an einem Ehrenamt äußern.
Mitmachen können alle Menschen. Ganz gleich ob jung oder alt, mit oder ohne Handicap, für wenige oder viele Stunden, mit oder ohne Vorkenntnissen.

Mehrere Menschen
Der Ehrenamtspreis Hessen 2021 geht an den Ortsverband Hofbieber und die Aktiven des VdK-Inklusionsprojekts "Eltern-Kind-Wochenende". Bei einer kleinen Feierstunde zeichnete der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann den Ortsverband Hofbieber aus.
Mehrere Menschen auf einer Sitzbank
Der Ortsverband Niedernhausen hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde zehn Ruhebänke aufstellen und eine Boulebahn anlegen lassen. Das Besondere daran: Die öffentlichen Sitzgelegenheiten und die Sportanlage sind ein willkommener Beitrag für eine inklusive Freizeitgestaltung.

Mitgliedschaft
Zwei Frauen und ein Mann
Nicht nur der Landesverband und viele Ortsverbände feierten in den letzten Monaten ihr siebzigjähriges Jubiläum. Auch einige wenige Mitglieder sind schon sieben Jahrzehnte mit dabei.
Viele Blumenvasen mit orangefarbenen Tulpen stehen auf einem Tisch.
Viele unserer Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind seit der Gründung des VdK im Jahr 1946 dabei. Wer den VdK schon mehr als 60 Jahre unterstützt, erfahren Sie hier.

Die ehrenamtlichen Richter werden auf Vorschlag von Verbänden, Organisationen, Behörden, der Kreise und kreisfreien Städte ausgewählt und für fünf Jahre vom Justizministerium berufen. Auch der VdK ist vorschlagsberechtigt.
Viele Päckchen
Eine großartige Spendenaktion haben die Kreisverbände Usinger Land und Hochtaunus zum Jahresende 2021 auf die Beine gestellt. Sie haben dazu aufgerufen, Weihnachtspäckchen für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen im Ahrtal zu packen.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich im VdK zu engagieren - von projektbezogenen Tätigkeiten bis hin zu Vorstandsaufgaben. Für jeden ist etwas dabei.
Mitmachen können alle Menschen. Ganz gleich ob jung oder alt, mit oder ohne Handicap, für wenige oder viele Stunden, mit oder ohne Vorkenntnissen.
Symbolfoto: Eine Frau überreicht ein Paket
Für Ihre unentgeltliche Mitarbeit bieten wir Ihnen eine lebendige Gemeinschaft für alle Generationen und die Möglichkeit, direkt vor Ort etwas zu bewegen.
In allen hessischen Bezirken gibt es unsere Ehrenamtskoordinatoren. Sie vermitteln, beraten und informieren zu allen Fragen rund um das VdK-Ehrenamt.
Die VdK-Ehrenamtsakademie bietet unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alle Bereiche unentgeltliche Einführungs- und Weiterbildungsseminare.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.