Inklusion in Freizeit und Kultur

Der VdK setzt sich dafür ein, dass alle Menschen eine chancengerechte Teilhabe am kulturellen Leben, an der Erholung, Freizeit und dem Sport haben können. Hier entstehen Räume der Begegnung die dabei helfen, Barrieren in den Köpfen abzubauen.

Die Freizeit ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens und gesellschaftlichen Zusammenlebens. Ob Fußball spielen, ein Buch lesen, im Chor singen oder der Besuch eines Museums – in unserer freien Zeit können wir anderen Menschen meist in zwangloser Atmosphäre begegnen. Das Gleiche sollte gelten für Menschen mit Beeinträchtigungen. Die UN-Behindertenrechtskonvention betont in Artikel 30 das Recht von Menschen mit Behinderungen, gleichberechtigt mit anderen am kulturellen Leben teilzunehmen, und die Pflicht der Vertragsstaaten, dafür Sorge zu tragen, dass dieses Recht verwirklicht wird.

Bislang hat sich die Politik der Freizeit als Betätigungsfeld für die Inklusion noch viel zu wenig angenommen. Der VdK Hessen-Thüringen ist vielseitig aktiv, um im Bereich Freizeit und Kultur Möglichkeiten und Räume zu schaffen, in denen Interaktion, Geselligkeit und Gemeinschaftlichkeit im Vordergrund stehen. Ein zentrales Anliegen ist es hierbei, den Austausch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung konsequent auszubauen.


Mehrere Menschen in Rollstühlen auf einer Skatebahn
Mit Karacho die Halfpipe im Rollstuhl runterfahren? Das geht und macht richtig viel Spaß! Am Wochenende des 13. und 14. August 2022 bietet der VdK in Bürstadt und Frankfurt an zentralen Orten kostenlose Workshops an, um sich im Rollstuhl-Skaten auszuprobieren. | weiter
30.05.2022


Mehrere Menschen
In Freizeit, Kultur und Sport herrscht enormer Nachholbedarf in Sachen Inklusion. Der VdK geht dieses Thema deshalb gezielt an und hat erste Pilotprojekte gestartet, um das Konzept zur Inklusion in Freizeit und Kultur umzusetzen. | weiter
07.10.2021


Plakat zu Käpt'n Kork
Mit einer Geschichte um einen ausgebüxten Papagei für Barrierefreiheit werben – das funktioniert perfekt. Die Aktionen der VdK-Junioren rund um das Kinderbuch „Käpt’n Kork fliegt davon“ ziehen alle in den Bann. | weiter


Barrierefreiheit
Tafel der Ausstellung
Wie das eigene Zuhause barrierefrei den persönlichen Bedürfnissen entsprechend gestaltet werden kann, zeigt die Ausstellung "Hallo Freiheit! Zusammen über Barrieren" im Museum zur Geschichte der Gehörlosen und Schwerhörigen in Frankfurt. | weiter


Mehrere Kinder und Erwachsene
Wieder hatten Mütter, Väter und Kinder die Möglichkeit, auf Einladung des VdK ein Wochenende mit viel Spiel und Spaß gemeinsam zu verbringen. 2019 fand die inklusive Familien-Freizeit im barrierefreien Bonifatiushaus in Fulda statt. | weiter

Schlagworte Inklusion | Freizeit | Kultur | Teilhabe

Referentin
für Inklusion in Freizeit und Kultur

Dr. Lucia Artner
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Tel.: 069 714002-7
Fax: 069 714002-22
E-Mail: lucia.artner@vdk.de


Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.
Mehrere Menschen
In Freizeit, Kultur und Sport herrscht enormer Nachholbedarf in Sachen Inklusion. Der VdK geht dieses Thema deshalb gezielt an und hat erste Pilotprojekte gestartet, um das Konzept zur Inklusion in Freizeit und Kultur umzusetzen.

Unsere Leistungen
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Viele Bilder
Die VdK-Aktion „Pinsel Post“ hat schon viele Menschen erfreut. Machen Sie mit und bereiten Sie Ihren Mitmenschen durch Ihre Bilder und Briefe eine Freude!


Video: Was ist Inklusion?

Was ist Inklusion? Eine Antwort auf diese Frage gibt dieser Comic der Aktion Mensch. In rund 80 Sekunden zeigt er im Strichmännchen-Stil, was Inklusion bedeutet: beim Sport, in der Schule, bei der Arbeit.

Unsere Leistungen
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Zu den Kernaufgaben des VdK Hessen-Thüringen gehört die Beratung und gerichtliche Vertretung der Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten – wenn es sein muss, auch vor dem Bundessozialgericht.
Regelmäßig machen wir mit groß angelegten Protestkampagnen auf die drängendsten sozialpolitischen Probleme aufmerksam.
Unsere Leistungen
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Eine Frau im Rollstuhl
Mit unserem Projekt „Inklusion und Teilhabemanagement im Ehrenamt“ möchten wir erreichen, dass sich mehr Menschen mit und ohne Behinderungen im Ehrenamt engagieren.
Plakat zu Käpt'n Kork
Mit einer Geschichte um einen ausgebüxten Papagei für Barrierefreiheit werben – das funktioniert perfekt. Die Aktionen der VdK-Junioren rund um das Kinderbuch „Käpt’n Kork fliegt davon“ ziehen alle in den Bann.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.