Inklusion – Unser Einsatz für Vielfalt und Teilhabe

Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.

Inklusion wurde mit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention 2008 zu einem Menschenrecht erklärt und 2009 zum Bundesgesetz. Der VdK setzt sich dafür ein, dass Inklusion in Hessen und Thüringen nicht nur ein politisches Lippenbekenntnis bleibt, sondern in verschiedenen Bereichen eine gelebte Wirklichkeit wird. Um Zugang und Teilhabe für alle zu ermöglichen und sukzessive auszubauen, setzt sich der VdK Hessen-Thüringen in unterschiedlichen Bereichen und auf verschiedenen Ebenen für Inklusion ein.

  • Inklusive Arbeitswelt
    Hier erfahren Sie mehr, wie sich der VdK Hessen-Thüringen für eine inklusive Arbeitswelt und die Rechte von Menschen mit Behinderung im Beruf einsetzt:
    Inklusion in der Arbeitswelt
  • Kommunale Behindertenbeauftragte Die flächendeckende Installierung von qualifizierten kommunalen Behindertenbeauftragten ist uns ein wichtiges Anliegen. Mehr zu dem Thema und den aktuellen Bildungsangeboten finden Sie hier:
    Der VdK bildet kommunale Behindertenbeauftragte aus
  • Inklusive Freizeitgestaltung
    Unser Einsatz für eine gelebte Vielfalt in Gemeinschaft in verschiedenen Bereichen der Erholung, Freizeit, im Sport und dem kulturellen Leben. Hier gibt es mehr dazu:
    Inklusion in Freizeit und Kultur
  • Inklusives Ehrenamt
    Der VdK Hessen-Thüringen möchte die Teilhabe auf das Ehrenamt ausweiten. Hier finden Sie mehr Informationen zu Teilhabe im Ehrenamt:
    Teilhabe
  • Junioren
    Unsere Junioren engagieren sich seit Jahren für Barrierefreiheit und Inklusion mit Aktionen wie zum Beispiel „Käpt’n Kork“. Hier erfahren Sie mehr:
    Mit „Käpt’n Kork“ Barrieren abbauen
  • Inklusion vor Ort
    Vor Ort sind unsere Mitglieder in unermüdlichem Einsatz für Inklusion, beispielsweise im Rahmen der „AG für alle Menschen“. Hier finden Sie mehr Informationen:
    Inklusive Quartiersarbeit

Schlagworte Inklusion | Inklusive Gesellschaft

Referentin
für Inklusion in Freizeit und Kultur

Dr. Lucia Artner
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Tel.: 069 714002-7
Fax: 069 714002-22
E-Mail: lucia.artner@vdk.de


Eine Frau und zwei Männer
Um die Rechte von Menschen mit Behinderungen durchzusetzen, sind kommunale Behindertenbeauftragte unverzichtbar. Sie bieten nicht nur eine ortsnahe unabhängige Beratung, sondern engagieren sich auch in den kommunalpolitischen Gremien für mehr Teilhabe.
Mehrere Jugendliche mit und ohne Behinderung
Der VdK setzt sich dafür ein, dass alle Menschen eine chancengerechte Teilhabe am kulturellen Leben, an der Erholung, Freizeit und dem Sport haben können. Hier entstehen Räume der Begegnung die dabei helfen, Barrieren in den Köpfen abzubauen.

Mehrere Menschen
In Freizeit, Kultur und Sport herrscht enormer Nachholbedarf in Sachen Inklusion. Der VdK geht dieses Thema deshalb gezielt an und hat erste Pilotprojekte gestartet, um das Konzept zur Inklusion in Freizeit und Kultur umzusetzen.
Mehrere Menschen in Rollstühlen auf einer Skatebahn
Mit Karacho die Halfpipe im Rollstuhl runterfahren? Das geht und macht richtig viel Spaß! Am Wochenende des 13. und 14. August 2022 bietet der VdK in Bürstadt und Frankfurt an zentralen Orten Workshops an, um sich im Rollstuhl-Skaten auszuprobieren.


Immer im Bild mit VdK-TV:

Kommunale Behindertenbeauftragte

Behindertenbeauftragte sind als Ansprechpartner vor Ort für Menschen mit Behinderungen direkt erreichbar und beraten sie bei allen Fragen zu ihrer rechtlichen und sozialen Situation. Sie treten als Mittler zwischen Menschen mit Behinderungen und der Verwaltung auf und kämpfen mit ihnen dafür, dass Barrieren aus dem öffentlichen Raum und dem Personennahverkehr entfernt werden.

Unsere Leistungen
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Zu den Kernaufgaben des VdK Hessen-Thüringen gehört die Beratung und gerichtliche Vertretung der Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten – wenn es sein muss, auch vor dem Bundessozialgericht.
Regelmäßig machen wir mit groß angelegten Protestkampagnen auf die drängendsten sozialpolitischen Probleme aufmerksam.
Unsere Leistungen
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Eine Frau im Rollstuhl
Mit unserem Projekt „Inklusion und Teilhabemanagement im Ehrenamt“ möchten wir erreichen, dass sich mehr Menschen mit und ohne Behinderungen im Ehrenamt engagieren.
Plakat zu Käpt'n Kork
Mit einer Geschichte um einen ausgebüxten Papagei für Barrierefreiheit werben – das funktioniert perfekt. Die Aktionen der VdK-Junioren rund um das Kinderbuch „Käpt’n Kork fliegt davon“ ziehen alle in den Bann.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.