Inklusion, ein Kinderspiel

Wieder hatten Mütter, Väter und Kinder die Möglichkeit, auf Einladung des VdK ein Wochenende mit viel Spiel und Spaß gemeinsam zu verbringen. 2019 fand die traditionelle inklusive Familien-Freizeit auf Einladung des VdK-Bezirksverbands Gießen im barrierefreien Bonifatiushaus in Fulda statt.

Eltern-Kind-Wochenende 2019 in Fulda

<< 1/11 >>

  • Was für ein Spaß! Zwei Tage lang konnten die Kinder bei der Eltern-Kind-Freizeit "Inklusion mal anders" des VdK zusammen spielen, toben, klettern, basteln und Geschichten anhören. Und das Wetter spielte mit. Ein Wochenende voller Sonnenschein.
    Bunte Gruppe von Kindern samt Betreuern
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007581GAL1569848714.jpg?v=1
  • Erfolgreiches Duo: Landesjuniorenvertreterin Elke Bublitz bildete beim Basteln ein Team mit einem kleinen Jungen. Gemeinsam beratschlagten sie, welches Zaubertier sie zusammen schaffen wollen. Elke Bublitz hatte es sich nicht nehmen lassen, an der inklusiven VdK-Freizeit teilzunehmen, und schien sich dabei genauso zu vergnügen wie alle anderen großen und kleinen Teilnehmer.
    Elke Bublitz legt den Arm um einen kleinen Jungen mit blauer Brille.
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007582GAL1569849327.jpg?v=1
  • Größere und kleinere Kinder genossen die familiäre Atmosphäre bei der Eltern-Kind-Freizeit und die Zuwendung und Aufmerksamkeit der Betreuer. Zeit zum Zuhören und Reden - im turbulenten Familienalltag kommt das mitunter zu kurz.
    Junge in blauem T-Shirt malt etwas mit einem schwarzen Stift aufs Papier.
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007588GAL1569851694.jpg?v=0
  • Noch lässt sich nicht erkennen, was hier gerade entsteht, ob Vogel, Katze oder Elefant. Oder doch ein rosaroter Panther? Idee für das gemeinsame Basteln war, dass die Kinder kleine Tontöpfe so bemalen und bekleben, dass am Ende ein lustiges Tier dabei herauskommt.
    Zwei Mädchen bemalen und bekleben kleine Tontöpfe.
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007583GAL1569849783.jpg?v=1
  • Hier präsentieren sich Frosch, Löwe, Affe, Elefant und natürlich auch gleich mehrere Papageien. Käpt'n Kork, der grüne Papagei aus dem gleichnamigen Kinderbuch, darf natürlich bei keiner Veranstaltung der VdK-Junioren fehlen. Diesen hübschen Zoo haben die Kinder eigenhändig geschaffen.
    bunte selbstbemalte Menagerie von Tieren
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007584GAL1569850138.jpg?v=1
  • Wacklige Angelegenheit: Gar nicht so leicht, auf einem Gymnastikball zu stehen. Bettina Schmidt, Mitarbeiterin in der Abteilung Ehrenamt in der Landesgeschäftsstelle des VdK Hessen-Thüringen, sorgte für den nötigen Ausgleich.
    Mädchen in gelber Hose versucht, sich auf einem Gymnastikball stehend aufzurichten.
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007585GAL1569850657.jpg?v=1
  • Sie bleibt immer am Ball, vor allem wenn es um das Thema Inklusion geht: Bettina Schmidt. Doch manchmal kann auch sie dabei Unterstützung gebrauchen, wie hier durch das kleine Mädchen, das den großen roten Ball mit aller Kraft festzuhalten versuchte, damit es keine Bauchlandung gab.
    Bettina Schmidt bäuchlings auf dem Ball
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007587GAL1569851452.jpg?v=1
  • Kleine Hände, große Geste: Ganz selbstverständlich half dieser Junge dem Mädchen im Rollstuhl beim Lösen des Sicherheitsgurtes. Für viele Eltern von Kindern mit Behinderungen ist dies die schönste Erfahrung bei der inklusiven Freizeit: die gegenseitige Unterstützung und Hilfe, und das schon bei den jüngsten Teilnehmern.
    Kleiner Junge hilft Mädchen im Rollstuhl.
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007589GAL1569852205.jpg?v=0
  • Draußen wie drinnen gab es jede Menge Spielangebote für die Kinder. Hier bricht die Gruppe gerade zu einem Wasserspielplatz auf, auf dem Groß und Klein nach Herzenslust plantschen konnten. Aber auch eine spannenden Schnitzeljagd und wilde Fahrten mit Bobbycar und Rollbrett standen auf dem Programm an diesem Wochenende.
    Gruppe mit Kinderwagen in der Mitte auf einer Wanderung
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007591GAL1569852977.jpg?v=1
  • Geschafft! Ein kleines Nickerchen nach so viel Aktion und Spielspaß muss sein. Doch nicht nur das Baby darf sich ausruhen. Für die teilnehmenden Eltern ist es an diesem Wochenende ebenfalls eine Erholung, ihre Kinder so gut betreut zu wissen und dadurch Zeit für sich zu haben. So hatten sie zum Beispiel die Möglichkeit, einmal ohne Kinder gemeinsam die Stadt Fulda zu erkunden.
    Schlafendes Baby liegt mit ausgestreckten Armen auf einer Matte
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007592GAL1569853225.jpg?v=0
  • Auf Wiedersehen: Viel zu schnell ist dieses Wochenende vergangen. Aber alle nehmen etwas mit nach Hause - die Erfahrung, dass Inklusion auch mal anders gehen kann. Wie ein Kinderspiel.
    Gruppe winkt in die Kamera
    /sys/data/7/galerien/477/dim_1_00007593GAL1569853858.jpg?v=0

So entspannt sei sie seit Jahren nicht mehr gewesen. Was eine Mutter an diesem sonnigen Wochenende im August als so wohltuend empfand, sprach sicher vielen Teilnehmern aus der Seele. Während Mütter und Väter zu einem Stadtbummel durch Fulda unterwegs waren oder sich einfach auf der Terrasse ausruhten, konnten ihre Kinder allerhand Abenteuerliches erleben, von einer Schnitzeljagd, bei der es überall in der Umgebung versteckte Spiegel zu suchen galt, über einen Ausflug zum Wasserspielplatz, bis hin zum gemeinsamen Basteln, Ballspielen, Klettern, Schaukeln und Rutschen.

Selten habe sich eine Kindergruppe so gut miteinander verstanden wie in diesem Jahr, waren sich die Betreuer - Fachkräfte und geschulte Ehrenamtliche - am Ende einig: "Schon die ganz Kleinen haben sich untereinander geholfen", konnten sie mehrfach beobachten. "Inklusion mal anders" - unter diesem Motto veranstaltet der VdK seit einigen Jahren in jedem Spätsommer diese Familienfreizeit für Eltern und Kinder mit und ohne gesundheitliche, physische und psychische Einschränkungen.

Ein Schriftzug mit der Aufschrift Junioren im VdK

Referat Juniorenarbeit
Petra Bröhl
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 714002-49
Telefax: 069 714002-16
juniorenarbeit.ht@vdk.de

Landesjuniorenvertreterin im VdK:
Elke Bublitz
elke.bublitz@vdk.de

Informationsmaterial zum Herunterladen

Eine Frau und ein Plüschpapagei vor dem Computer
Unter dem Motto „Engagement neu denken für die Welt von morgen!“ fand an der Evangelischen Hoch-
schule in Darmstadt und in vielen Online-Veranstaltungen der II. Hessische Engagementkongress statt.
Zwei Mädchen
Eine barriere- und vorurteilsfreie Welt ist der Traum vieler Menschen. Der VdK setzt sich seit Langem dafür ein, dass dieser Traum Wirklichkeit wird. Mitglieder und Sympathisanten unterstützen ihn dabei mit persönlichem Einsatz und kreativen Ideen.


VdK-TV: Juniorenarbeit im VdK - spielerisch etwas über Behinderung lernen

Der VdK bezieht schon die Kleinsten mit ein, zum Beispiel im Landesverband Hessen-Thüringen: Erstklässler probierten hier zusammen mit den VdK-Ehrenamtlern aus, wie es ist, wenn man im Rollstuhl sitzt oder wenn man nicht gut sehen oder hören kann.



Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Als „Sozialanwalt“ seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme.
Im Sozialverband VdK ist das Ehrenamt schon immer die Basis aller Aktivitäten. Seit jeher leisten sozial engagierte Menschen unentgeltlich ihren Beitrag im VdK.
Unsere Leistungen
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.
Barrierefreiheit
3 Figuren
Wir beraten Sie gerne - zur Versorgung mit Hilfsmitteln, zu Umbaumaßnahmen zur Wohnraumanpassung und Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.