Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.

Eine starke Stimme in Thüringen

Beim Neujahrsempfang des VdK in Erfurt war dessen gewachsene Bedeutung im Freistaat deutlich zu spüren. Neben Ministerpräsident Bodo Ramelow nahmen weitere hochrangige Politiker daran teil.

29 Jahre nach seiner Gründung ist der VdK mit mehr als 23.000 Mitgliedern jetzt auch der größte Sozialverband in Thüringen. Doch die gewachsene Bedeutung spiegelt sich nicht nur in der beeindruckenden Zahl wider, sondern zeigt sich auch in der Resonanz, die der Verband und seine Repräsentanten vonseiten der Politik erfahren.

Neujahrsempfang im Augustinerkloster zu Erfurt, 24. Januar 2019

<< 1/7 >>

  • Herzlich willkommen: Der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann begrüßte die Gäste des Neujahrsempfangs im Augustinerkloster zu Erfurt.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006486GAL1548749696.jpg?v=1
  • Gute Laune: Beim Publikum kam seine Ansprache gut an, auch beim Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (1. Reihe, 2. v. l.) und dem Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider (1. Reihe, 2. v. r.).
    Ein Mann hält einen Vortrag
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006487GAL1548749944.jpg?v=1
  • Der VdK – ein starker Partner: „Wir müssen über Armut reden, wir müssen auch über Altersarmut reden, und deshalb brauchen wir den VdK“, sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006488GAL1548750358.jpg?v=1
  • In Thüringen besteht nicht nur Redebedarf, sondern auch Handlungsbedarf: Der im Saale-Orla-Kreis beheimatete stellvertretende Landesvorsitzende Gottfried Schugens machte große Defizite vor allem in den Bereichen Wohnen und medizinische Versorgung aus.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006489GAL1548752031.jpg?v=1
  • Schlechte Sozialgesetze sind kein Schicksal: Landesvorstandsmitglied Dr. Rex-Oliver Wagner forderte, die Abzüge bei der Erwerbsminderungsrente zu streichen.
    Ein Mann hält eine Rede
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006490GAL1548753900.jpg?v=1
  • Applaus für die Redner: Die rund 100 Gäste, darunter auch die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann (vorne rechts), waren durchaus angetan von den Ansprachen.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006491GAL1548754520.jpg?v=1
  • Den richtigen Ton getroffen: Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von dem Pianisten Jürgen Hofmann.
    Ein Mann spielt Klavier
    /sys/data/7/galerien/414/dim_1_00006492GAL1548754858.jpg?v=1

Kampagnenmotiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe


Weg mit den Barrieren!
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen.
www.weg-mit-den-barrieren.de


VdK-TV: Erwerbsminderungsrente - eine Rente, die in die Armut führt?

Etwa 1,78 Millionen Menschen in Deutschland bekommen eine Erwerbsminderungsrente, Tendenz steigend. Der Beitrag gibt einen Überblick zum Thema und zeigt, wo der VdK Handlungsbedarf sieht.



Was heißt VdK?

Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in Hessen: "Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen".

Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Als „Sozialanwalt“ seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Der VdK informiert und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen rund um Gesundheit, Behinderung, Pflege und Rente – qualifizierter Sozialrechtsschutz inklusive.
Symbolfoto: Gruppenbild von Senioren beim Wandern
Getreu dem Motto „Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch“ betreuen rund 13.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die VdK-Mitglieder vor Ort.
Seit jeher prägen Frauen die Arbeit des VdK – sowohl in der praktischen Arbeit vor Ort als auch wenn sozialpolitische Forderungen aus frauenspezifischer Sicht eingebracht werden.
Kinder und Erwachsene stehen auf einer Rollstuhl-Hebebühne eine Busses.
Mit außergewöhnlichen Aktionen, gezielten Projekten und informativen Veranstaltungen bringen wir unsere Ideen und Forderungen in die Öffentlichkeit.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.