Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.

Equal Pay Day 2018: Der VdK hat mitgemacht

„Gehalt hat kein Geschlecht!“: Rund um den internationalen Aktionstag für Lohngerechtigkeit am 18. März haben zahlreiche VdK-Kreisverbände in Hessen und Thüringen mit vielfältigen Aktivitäten ein starkes Signal für eine faire Bezahlung von Frauen gesetzt. Wir zeigen Ihnen Bilder der Aktionen.

Beim Verdienst werden Frauen in Deutschland nach aktuellen Zahlen des statistischen Bundesamts noch immer benachteiligt. 2017 lag der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen demnach mit 16,59 Euro 21 Prozent unter dem von Männern (21,00 Euro).

Das Motto des Aktionstags 2018 lautete: „Transparenz gewinnt!“ In dem Sinne ist in Deutschland 2017 das „Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen“ in Kraft getreten. Aus Sicht des VdK ist dies ein erster Schritt in die richtige Richtung, genügt aber bei Weitem nicht, um Lohngerechtigkeit zu erreichen. Nach der Gesetzesneuerung haben Beschäftigte zwar Anspruch auf Auskunft über die Vergütung von Kollegen in gleichwertiger Stellung, nicht aber auf eine Anpassung ihres Verdiensts. „Der VdK fordert unter entsprechenden Voraussetzungen auch einen Anspruch auf Gehaltsanpassung“, sagte Landesfrauenvertreterin Ursula König-Schneyer.

Neben der Verbesserung bei Transparenz und Entlohnung fordert der VdK eine stärkere rentenrechtliche Anerkennung für Zeiten der Kindererziehung und der Angehörigenpflege.

VdK-Aktionen zum Equal Pay Day 2018

<< 1/23 >>

  • Gelungene Aktion am 9. März in Maintal-Bischofsheim im Main-Kinzig-Kreis: Hiltrud Bräuer, Vorsitzende des Ortsverbands Maintal-Bischofsheim (3. von links) freute sich über den Besuch von Christiane Betz (rechts), der Leiterin des Stadtteilzentrums Bischofsheim, und weitere Interessentinnen am Stand des VdK.
    Vier Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005291GAL1521548997.jpg?v=1
  • Forderten auf dem Marktplatz von Melsungen im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis eine faire Bezahlung von Frauen: Dagmar Rothhämel (hintere Reihe, links), Frauenvertreterinnen des Kreisverbands Melsungen, und ihre fünf Mitstreiterinnen hatten die Aktion bewusst auf den 15. März gelegt, um an dem Markttag besonders viele Menschen mit ihrer Botschaft zu erreichen. Gerlinde Eckhardt (rechts) und Bärbel Spohr (2. von rechts) vom Frauenbüro des Schwalm-Eder-Kreises schlossen sich den VdK-Frauen an.
    Mehrere Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005289GAL1521545432.jpg?v=0
  • Gut gelaunt im nordhessischen Baunatal (von links): Landesfrauenvertreterin Ursula König-Schneyer, Nicole Riemer, Vorstandsmitglied des Kreisverbands Kassel-Land, Landesjuniorenvertreterin Elke Bublitz, Lydia Waßmuth, Frauenvertreterin des Ortsverbands Hertingshausen, Martina Maciejewski, Juniorenvertreterin des Ortsverbands Niestetal, Hannelore Blum, stellvertretende Frauenvertreterin des Ortsverbands Niestetal, Brigitte Brede, Vorstandsmitglied des Kreisverbands Kassel-Land, und Brigitte Söder, Frauenvertreterin des Kreisverbands, trotzen den Minusgraden am 17. März und gewannen mit den signalroten VdK-Taschen und Luftballons die Aufmerksamkeit der Passanten.
    Mehrere Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005288GAL1521541944.jpg?v=0
  • Am selben Tag im Einsatz gegen Lohnungleichheit bei den Gesundheitstagen Nordhessen (von links): Jürgen Dannhauer, Vorsitzender des Kreisverbands Kassel-Land, Landesjuniorenvertreterin Elke Bublitz, Hannelore Blum, stellvertretende Frauenvertreterin des Ortsverbands Niestetal, Ruth Vollmann, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands Kassel-Stadt, und Landesfrauenvertreterin Ursula König-Schneyer zeigten auch im Kongress Palais Kassel gemeinsam Stärke.
    Mehrere Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005287GAL1521541300.jpg?v=0
  • Der Equal Pay Day findet immer an dem Tag statt, bis zu dem Frauen rechnerisch unentgeltlich arbeiten: Gertrud Meyer (links), Vertreterin der Frauen im Kreisverband Hochtaunus, und die stellvertretende Kreisvorsitzende Angelika Becker demonstrierten bei ihrer Aktion am 16. März in der Fußgängerzone am Kurhaus von Bad Homburg (Hochtaunuskreis) mit einem Zollstock, dass Frauen demnach aktuell 77 Tage im Jahr keine Bezahlung erhalten.
    Eine Frau mit Zollstock
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005290GAL1521547868.jpg?v=1
  • Protest gegen ungerechte Löhne auch in Groß-Gerau: Silvia Rotzal (2. von rechts), Vertreterin der Frauen des Kreisverbands Groß-Gerau, und Brigitte Breckheimer (rechts), Frauenvertretern des Bezirksverbands Darmstadt, zogen am 17. März mit fleißigen Helferinnen aus den Ortsverbänden auf den Marktplatz, um auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern aufmerksam zu machen.
    Viele Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005292GAL1521549968.jpg?v=1
  • Der Equal Pay Day geht nicht nur Frauen an: Am Stand des VdK in Groß-Gerau begrüßten Silvia Rotzal (links) und Brigitte Breckheimer (rechts) Horst E. Rodenhäuser (2. von links), den Vorsitzenden des Kreisverbands Groß-Gerau, sowie den Bundestagsabgeordneten Stefan Sauer.
    Zwei Frauen und zwei Männer
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005293GAL1521550503.jpg?v=0
  • Machen Sie mit, Herr Landrat: Auch Thomas Will (2. von rechts) unterhielt sich in Groß-Gerau gerne mit den VdK-Frauen und -Männern über das Problem der Lohnungerechtigkeit im Lande und mögliche Lösungen.
    Mehrere Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005294GAL1521550898.jpg?v=0
  • Solidarisch mit den Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern des Kreisverbands Wiesbaden: Der Landesvorsitzende Paul Weimann (4. von links) unterstützte ihre Aktion am 24. März auf dem Mauritiusplatz in Wiesbaden.
    Mehrere Männer und Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005316GAL1522076031.jpg?v=1
  • "Heimspiel" für den Limburger Karl-Winfried Seif: Der Vizepräsident des VdK Deutschland ließ es sich nicht nehmen, die Aktion des Kreisverbands Limburg am 17. März auf dem Europaplatz zu unterstützen. Dort konnte Marlis Mais (4. von links), die stellvertretende Frauenvertreterin des Kreisverbands, gemeinsam mit Gabriele Hofmann (3. von links), Ehrenamtskoordinatorin der VdK-Bezirksgeschäftsstelle Wiesbaden, und mehreren weiteren Unterstützern viele Passanten über die Hintergründe der anhaltenden Lohndiskriminierung zu informieren.
    Viele Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005296GAL1521551892.jpg?v=1
  • Blumen für einen Ehrengast: Lothar Kolle (2. von rechts), stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands Eichsfeld im Nordwesten von Thüringen, und Gabriele Heinebrodt (4. von links), Frauenvertreterin des Bezirksverbands Nordthüringen, hießen Landesjuniorenvertreterin Elke Bublitz (3. von links) bei der erfolgreichen Equal-Pay-Day-Aktion am 14. März im Alten Rathaus von Heiligenstadt herzlich willkommen.
    Mehrere Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005297GAL1521553742.jpg?v=1
  • Ungemütliches Winterwetter am 17. März, na und? Für ein Ende der Benachteiligung von Frauen beim Verdienst machten sich vor dem Edekamarkt in Usingen im Hochtaunuskreis Ulrike Ludwig (2. von links), Vertreterin der Frauen im Kreisverband Usinger Land, Rosemarie Gottschalk (links). Beauftragte für Sozialpolitik im Kreisverband und Ingrid Grün (rechts), stellvertretende Frauenvertreterin des Kreisverbands, mit ihren Mitstreiterinnen stark. Auch bei den Besucherinnen und Besuchern an ihrem Stand waren die roten Taschen äußerst beliebt.
    Mehrere Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005307GAL1521635480.jpg?v=0
  • Wegen des winterlichen Wetters zogen die Aktiven des Kreisverbands Eschwege und der zugehörigen Ortsverbände im Werra-Meißner-Kreis kurzerhand um (von links): Helmut Müller, Vorsitzender des Ortsverbands Eschwege, Kreiskassenführer Gerhard Huk, Renate Sippel, Frauenvertreterin des Kreisverbands, der Kreisverbandsvorsitzende Heinz-Enno Piégay, Reinhard Deist, Beauftragter für Barrierefreiheit, Renate Piegay, Vertreterin der Frauen des Ortsverbands Grebendorf/Neuerode und Dieter Fischbach, Juniorenvertreter im Kreisverband, fanden mit ihrem VdK-Stand Unterschlupf im Eingangsbereich der Sparkasse. Andere Ehrenamtler des Kreisverbands verteilten in der Eschweger Innenstadt und auf dem Wochenmarkt Infomaterial zum Equal Pay Day sowie die markanten roten VdK-Taschen.
    Mehrere Männer und Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005308GAL1521638636.jpg?v=1
  • Auch ein kleiner Schneesturm konnte die Frauen des Ortsverbands Heppenheim nicht bremsen (von links): Beate Ertl, Vertreterin der Frauen, Schriftführerin Annette Köhler-Groh und Anneliese Eberhard, ebenfalls Frauenvertreterin, versorgten Passanten und Kirchgänger am Equal-Pay-Day-Sonntag auf dem Markt in Heppenheim im Kreis Bergstraße mit Informationsmaterial und natürlich mit den roten VdK-Taschen. "Wir haben trotz der Kälte viele gute Gespräche führen können", fassten die Ehrenamtlerinnen das tolle Ergebnis ihrer Aktion zusammen.
    Drei Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005309GAL1521723177.jpg?v=1
  • Präsenz zum Equal Pay Day zeigte auch der Kreisverband Eisenach: Die stellvertretende Vorsitzende Sandra Peschke (rechts) warb am 17. März vor dem Rathaus der thüringischen Lutherstadt mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Eisenach, Ulrike Quentel (2.von links), für Emanzipation bei der Bezahlung.
    Fünf Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005311GAL1521789461.jpg?v=1
  • "Wie gut, dass der VdK das Thema Lohnungerechtigkeit an die Öffentlichkeit bringt": Die Aktion des Kreisverbands Lauterbach zum Equal Pay Day beim "Ladies Day", einer Messe von Frauen für Frauen zum Internationalen Frauentag in der Festhalle von Schotten im Vogelsbergkreis am 18. März, erhielt von den Gästen viel Zuspruch. Kreisfrauenvertreterin Ursula Eigner (2. von rechts), Helga Fuchs (3. von links), Vertreterin der Frauen des Ortsverbands Oberes Niddertal, und Renate Kaiser (4. von rechts), Frauenvertreterin des Ortsverbands Eichelsachsen, begrüßten Susanne Schaab (3. von rechts), Bürgermeisterin von Schotten, und Stephanie Kötschau (rechts), Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung des Vogelsbergkreises, am VdK-Stand.
    Viele Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005312GAL1521791559.jpg?v=1
  • "Wissen Sie, dass in Deutschland Frauen und Männer für eine gleichwertige Arbeit noch immer nicht gleich bezahlt werden?" Darüber klärten die Frauen im Kreisverband Hofgeismar (Landkreis Kassel) am 17. März im Edeka-Markt in Hofgeismar gerne manchen Mann auf. Das Bild zeigt Inge Knauf, Vertreterin der Frauen des Ortsverbands Immenhausen, im Gespräch mit einem Passanten.
    Eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005313GAL1521793615.jpg?v=1
  • Die Nachfrage war groß: Monika Seifert (links), Vorsitzende des Kreisverbands Hofgeismar, und Inge Knauf verteilten viele rote VdK-Taschen an interessierte Besucherinnen und Besucher.
    Zwei Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005314GAL1521794332.jpg?v=1
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Unter diesem Motto positionierten sich (von links) Birgit Hohmann, Anna Schwert und Margarita Trinklein vom Ortsverband Geisa im Wartburgkreis am 17. März vor dem Rewe-Markt in Geisa – wetterfest ausgestattet.
    Drei Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005318GAL1522305884.jpg?v=1
  • Protest für faire Löhne auch in Bad Salzungen: Mit ihren Unterstützerinnen, zu denen die stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbands Bad Salzungen, Monika Scharfenberg (rechts), gehörte, stellte Andrea Fiedler (2. von links), Vorsitzende des dortigen Kreisverbands, den VdK-Stand am 17. März vor dem Goethe-Park-Center in der Kurstadt im Wartburgkreis auf. Mit von der Partie war auch die Gleichstellungsbeauftragte des Wartburgkreises, Petra Lehmann (2. von rechts).
    Mehrere Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005319GAL1522307009.jpg?v=0
  • Landesvorstandsmitglied Manuela Schröder (3. von rechts) verstärkte die Aktion der VdK-Ehrenamtlerinnen in Bad Salzungen. Sie hatte gemeinsam mit Landesfrauenvertreterin Ursula König-Schneyer das VdK-Engagement zum Equal Pay Day angestoßen.
    Mehrere Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005320GAL1522915777.jpg?v=1
  • Auf dem Puiseauxplatz in Rodgau-Nieder-Roden im Landkreis Offenbach verteilten Lydia Görtz, stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbands Nieder-Roden, und Frauenvertreter Werner Decker am 16. März die mit Informationsmaterial gefüllten roten VdK-Taschen an interessierte Bürgerinnen und Bürger.
    Eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005321GAL1522922033.png?v=0
  • Stießen mit ihrer Aktion am 17. März zum Equal Pay Day auf breite Zustimmung: In der Bevölkerung entstehe ein deutliches Bewusstsein, wie wichtig die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern auch im Hinblick auf die Altersversorgung sei, stellte Kerstin Roth (2. von links), Vertreterin der Frauen des Kreisverbands Odenwald, in vielen Gesprächen mit Besuchern des VdK-Stands vor dem Lidl-Markt in Erbach im Odenwald fest. Dort schaute auch Petra Karg (2. von rechts), die Gleichstellungsbeauftragte des Odenwaldkreises, vorbei.
    Fünf Frauen
    /sys/data/7/galerien/348/dim_1_00005322GAL1522934245.jpg?v=0

Das waren unsere Aktionen 2018:


9. März 2018:

Maintal-Bischofsheim: Wochenmarkt, 9–12 Uhr
Kontakt: ov-maintal-bischofsheim@vdk.de vdk.de/ov-maintal-bischofsheim


15. März 2018:

Melsungen: Marktplatz, 10–12 Uhr
Kontakt: kv-melsungen@vdk.de vdk.de/kv-melsungen


16. März 2018:

Bad-Homburg: Fußgängerzone Bad Homburg, Höhe Kurhaus, 9–14 Uhr
Kontakt: kv-hochtaunus@vdk.de vdk.de/kv-hochtaunus

Rodgau-Nieder-Roden: Puiseauxplatz, 9–13 Uhr
Kontakt: ov-nieder-roden@vdk.de vdk.de/ov-nieder-roden


17. März 2018:

Bad-Salzungen: Vor dem Goethepark-Center, 10-13 Uhr
Kontakt: kv-bad-salzungen@vdk.de vdk.de/kv-bad-salzungen

Baunatal: Marktplatz, Baunatal, 9–12 Uhr
Kontakt: kv-kassel-land@vdk.de vdk.de/kv-kassel-land

Dermbach: Einkaufszentrum, 13-15 Uhr
Kontakt: kv-bad-salzungen@vdk.de vdk.de/kv-bad-salzungen

Dietzenbach: Rathausplatz, 10–13 Uhr
Kontakt: ov-dietzenbach@vdk.de vdk.de/ov-dietzenbach

Erbach: Lidl-Markt-Parkplatz, 10–14 Uhr
Kontakt: kv-odenwaldkreis@vdk.de vdk.de/kv-odenwaldkreis

Fulda: Universitätsplatz, 11–14 Uhr
Kontakt: kv-fulda@vdk.de vdk.de/kv-fulda

Großalmerode: Edeka Markt, Marktplatz, 10–13 Uhr
Kontakt: kv-witzenhausen@vdk.de vdk.de/kv-witzenhausen

Groß-Gerau: Am Marktplatz, 9–12.30 Uhr
Kontakt: kv-gross-gerau@vdk.de vdk.de/kv-gross-gerau

Hainburg-Hainstadt: Sportplatz, 10–13 Uhr
Kontakt: ov-hainburg-hainstadt@vdk.de vdk.de/ov-hainburg-hainstadt

Hofgeismar: Edeka Super 2000, Bahnhofstraße 1, 10–12 Uhr
Kontakt: kv-hofgeismar@vdk.de vdk.de/kv-hofgeismar

Kassel: Stadthalle, Holger-Börner-Platz 1, 9–17 Uhr
Kontakt: bgst.kassel@vdk.de vdk.de/kv-kassel-stadt

Limburg: Am Europaplatz (Fußgängerzone), 10.30–13 Uhr
Kontakt: kv-limburg@vdk.de www.vdk.de/kv-limburg

Oberursel: Fußgängerzone, Höhe Osthaus, 9–14 Uhr
Kontakt: kv-hochtaunus@vdk.de vdk.de/kv-hochtaunus

Usingen: Edeka Markt, 10–14 Uhr
Kontakt: kv-usinger-land@vdk.de vdk.de/kv-usinger-land


18. März 2018:

Heppenheim: Marktplatz Heppenheim, 10–12 Uhr
Kontakt: kv-bergstrasse@vdk.de vdk.de/kv-bergstrasse

Schotten: Festhalle „Ladys Day–Messe Frauen für Frauen“, Vogelsbergstraße 166, 10–18 Uhr
Kontakt: kv-lauterbach@vdk.de vdk.de/kv-lauterbach


24. März 2018:

Rodgau-Weiskirchen: Haus St. Peter, Schillerstraße 15, 10–13 Uhr
Kontakt: ov-weisskirchen@vdk.de vdk.de/ov-weisskirchen

Wiesbaden: Mauritiusplatz, 10–16 Uhr
Kontakt: kv-wiesbaden@vdk.de vdk.de/kv-wiesbaden


Mehr Informationen zu bundesweiten Aktionen finden Sie hier: http://www.equalpayday.de/nc/aktionslandkarte/filter

Stabsstelle Sozialpolitik
Dr. Verena Findeisen
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 714002-17
Telefax: 069 714002-22
E-Mail: sozialpolitik.ht@vdk.de

Landesfrauenvertreterin im VdK:
Ursula König-Schneyer
Telefon: 0152 21388671
E-Mail: ursula.koenig-schneyer@vdk.de


„Gehalt hat kein Geschlecht!“: Rund um den internationalen Aktionstag für Lohngerechtigkeit am 18. März haben zahlreiche VdK-Kreisverbände in Hessen und Thüringen mit vielfältigen Aktivitäten ein starkes Signal gesetzt. Wir zeigen Ihnen Bilder der Aktionen.
Bei der Landesfrauenkonferenz des VdK Hessen-Thüringen 2018 in Grünberg forderten die Delegierten Reformen am Arbeitsmarkt, um Frauen mit Einschränkungen im Beruf besser zu unterstützen, und verabschiedeten eine entsprechende Resolution.

Zum Herunterladen:


VdK-TV: Armutsrisiko Alleinerziehend

In Deutschland gibt es rund acht Millionen Familien, in denen mindestens ein minderjähriges Kind lebt. Zwanzig Prozent davon sind alleinerziehend. Unser Beitrag zeigt auf, welche staatlichen Leistungen es für Alleinerziehende gibt, warum sie überdurchschnittlich stark von Armut gefährdet sind und was man dagegen tun kann.
Fahne des VdK
Unser sozialpolitischer Einsatz lohnt sich – das zeigen die Erfolge, die wir in den letzten Jahren erzielen konnten: von der Pflege über Mütterrente, Mindestlohn bis zum Hessischen Landessozialbericht.
Alter Mann mit einen Strohhut lächelt entspannt auf seinen Garten
Im Sozialverband VdK ist das Ehrenamt schon immer die Basis aller Aktivitäten. Seit jeher leisten sozial engagierte Menschen unentgeltlich ihren Beitrag im VdK.
Eine Gruppe lachender Menschen.
Mehr als 270.000 Menschen in Hessen und Thüringen vertrauen dem Sozialverband VdK. Als Mitglied dieser starken Gemeinschaft genießen Sie viele Vorteile.
Junioren
Ein Mann auf einer Konferenz
Immer mehr jüngere Menschen kommen zum VdK. Um die Belange von Arbeitnehmern, Familien und jungen Menschen mit Behinderung kümmern sich die Juniorenvertreter.
Kinder und Erwachsene stehen auf einer Rollstuhl-Hebebühne eine Busses.
Mit außergewöhnlichen Aktionen, gezielten Projekten und informativen Veranstaltungen bringen wir unsere Ideen und Forderungen in die Öffentlichkeit.