Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.

VdK-Landestreffen auf dem Hessentag

Seit 1975 kommen jedes Jahr Tausende VdKler zum Landestreffen – eine starke Kulisse auch für die Ansprachen des Landesvorsitzenden und des hessischen Ministerpräsiden-ten am 17. Juni in Rüsselsheim.

Dabei hatte Paul Weimann, seit 1. Juni neuer, kommissarischer Landesvorsitzender, eine echte Feuertaufe zu bestehen. Bei seinem ersten großen öffentlichen Auftritt in einer ehemaligen Opel-Werkshalle auf dem Hessentag umriss er gleich vor mehr als 4000 VdK-Mitgliedern das sozialpolitische Grundsatzprogramm des Verbands. Die Premiere gelang: Der sechzigjährige Weimann ist – so der Tenor auf dem Landestreffen – nicht nur ein ausgezeichneter Redner, sondern auch ein guter Nachfolger von Karl-Winfried Seif, der die Führung des Landesverbands vor Ende seiner Amtszeit in jüngere Hände abgegeben hat.

Sehr beeindruckt zeigten sich auch die offiziellen Vertreter der Landtagsfraktionen. Bei ihren Grußworten äußerten sie sich allesamt begeistert über die große Anzahl der VdK-Mitglieder auf dem Landestreffen und lobten die Stärke und Bedeutung des Verbands.

Landestreffen VdK Hessen-Thüringen 2017

<< 1/26 >>

  • Wichtiger Termin im VdK-Veranstaltungskalender: In diesem Jahr trafen sich die Mitglieder des Landesverbands Hessen-Thüringen zwar auch auf dem Hessentag, aber nicht wie sonst in einem Festzelt, sondern in einer Opel-Werkshalle. So mancher staunte über die ungewöhnliche Kulisse.
    viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004472GAL1497875158.jpg?v=1
  • Bestes Wetter draußen, gute Laune an allen Tischen in der gut durchlüfteten Halle: Viele Mitglieder nutzten die Gelegenheit zum intensiven Austausch.
    viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004473GAL1497875253.jpg?v=1
  • Heiter gestimmte Tischnachbarn: Landesvorstandsmitglied Christa Hof und Thorsten Schäfer-Gümbel, stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender und Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.
    eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004496GAL1497949330.jpg?v=0
  • Von der traditionellen VdK-Hymne bis hin zum Queen-Hit "We will rock you": Die Instrumentalisten des Musikvereins "Germania Somborn" sorgten für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung – und gute Stimmung.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004474GAL1497875326.jpg?v=1
  • 10-jähriges Jubiläum für Ingolf Lücke vom Hessischen Rundfunk: Der Moderator hatte erstmals 2007 in Butzbach durch das Programm des VdK-Landestreffens geführt.
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004475GAL1497875428.jpg?v=1
  • Ein herzliches Willkommen allen VdK-Mitgliedern sowie den Gästen aus der Politik: Die stellvertretende Landesvorsitzende Helma Schnell-Kretschmer freute sich besonders, dass auch VdK-Vertreter aus Thüringen den weiten Weg auf sich genommen hatten, um am Landestreffen teilzunehmen.
    eine Frau
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004478GAL1497875969.jpg?v=1
  • Besuch vom Hessentagspaar (von links): Selma Kücükyavuz und Marcel Sedlmayer wurden vom neuen VdK-Landesvorsitzenden Paul Weimann und Landesvorstandskollegin Helma Schnell-Kretschmer begrüßt. "Es ist ein unglaubliches Bild, die Halle ist voll!", erklärte Marcel Sedlmayer.
    zwei Männer und zwei Frauen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004479GAL1497876089.jpg?v=1
  • Vom Auftritt des Hessentagspaares auf der VdK-Bühne und dem Blick in die bis auf den letzten Platz gefüllte Halle war auch Rüsselsheims Bürgermeister Patrick Burghardt (2. v. r.) begeistert.
    Mehrere Männer und Frauen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004500GAL1497967692.jpg?v=0
  • Großes Lob für den VdK vom sozialpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: "Sie haben in letzter Zeit die Politik geprägt!", betonte Dr. Ralf-Norbert Bartelt. Ob bei der VdK-Offensive zur Pflege, der Grünberger Erklärung zur Unterstützung von Flüchtlingen oder der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz beim Hausnotruf – der VdK sei ein Vorreiter für die Politik, sagte er. "Sie machen das mit sehr viel Kraft, weil Sie vor Ort präsent sind."
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004482GAL1497876746.jpg?v=1
  • "Ich bin dem VdK sehr dankbar, dass er das Thema 'Soziale Spaltung stoppen!' aufgegriffen hat", sagte Thorsten Schäfer-Gümbel, der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion. Er kritisierte unter anderem sachgrundlose Job-Befristungen und hohe Kindergarten- und Krippengebühren für junge Familien. "Machen Sie weiter so, wir brauchen Sie mehr denn je", schloss er seine Ansprache.
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004483GAL1497876815.jpg?v=1
  • "Diese Veranstaltung ist legendär!": Angela Dorn, Parlamentarische Geschäftsführerin der Landtagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen empfand es als Ehre, beim Landestreffen sprechen zu dürfen, und würdigte den VdK als "Kitt der Gesellschaft".
    eine Frau
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004484GAL1497876865.jpg?v=1
  • Ganz vorne mit dabei: Mit (von links) dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und Stefan Grüttner, dem hessischen Minister für Soziales und Integration, verfolgte Landesfrauenvertreterin Ursula König-Schneyer aufmerksam das Geschehen auf der VdK-Bühne.
    eine Frau und mehrere Männer
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004495GAL1497948951.jpg?v=1
  • Gegen das wachsende Armutsrisiko im Lande, für Barrierefreiheit sowie eine gerechte Gesundheits- und Steuerpolitik: "Der VdK macht eine ungeheuer wichtige Arbeit", hob Janine Wissler, Landtagsfraktionsvorsitzende der Partei Die Linke, hervor.
    eine Frau
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004485GAL1497877002.jpg?v=1
  • Auch er kennt den VdK als engagierten sozialpolitischen Mahner: Stefan Grüttner (l.), hessischer Minister für Soziales und Integration, unterhielt sich mit Landesschatzmeister Horst Gunnesch (r.) und Horst Staengle, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbands Groß-Gerau.
    drei Männer
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004492GAL1497946928.jpg?v=1
  • Beeindruckt von der riesigen Zuhörerschaft: "Nirgendwo in Hessen können Sie an einem Tag zu so vielen Menschen sprechen", sagte René Rock, der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion. Er legte dem VdK ans Herz, die Mehrwertsteuer verstärkt zum Thema zu machen – aus seiner Sicht die einzig ungerechte Steuer in Deutschland.
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004486GAL1497877055.jpg?v=1
  • Im Fokus der Öffentlichkeit: Auch Tageszeitungen, Radio- und TV-Sender zeigten starkes Interesse an der Veranstaltung.
    viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004501GAL1497968913.jpg?v=1
  • "Feuertaufe" gemeistert: Der neue Landesvorsitzende Paul Weimann skizzierte in seiner Rede die aktuellen sozialpolitischen Schwerpunkte des VdK. Erhöhung des Mindestlohns auf 11,50 Euro, Abschaffung der Abschläge für Erwerbsminderungsrentner, Anhebung des Rentenniveaus auf 50 Prozent: "Diese Forderungen werden wir alle einbringen im Vorfeld der Bundestagswahl", kündigte er an.
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004487GAL1497877135.jpg?v=1
  • "Soziale Spaltung verhindern ist vernünftig und richtig": Darin war sich der hessische Ministerpräsident und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Volker Bouffier mit dem VdK einig. Er lud Paul Weimann zum Austausch über wichtige Zukunftsthemen wie Rente und Pflege, Bildung und Infrastruktur ein. „Wir wollen klug, ehrlich und engagiert um diese Themen ringen“, sagte er.
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004491GAL1497945286.jpg?v=0
  • Das Landestreffen als wichtige Kommunikationsbörse: Der stellvertretende Landesvorsitzende Klaus Heierhoff (Mitte) ergriff die Gelegenheit, sich mit Hans-Joachim Mager (l.), dem stellvertretenden Vorsitzenden des Ortsverbands Bad Orb, auszutauschen.
    mehrere Männer und Frauen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004494GAL1497948495.jpg?v=0
  • Hohe Ehrung für besonders verdiente VdK-Mitglieder: Im Anschluss an die Ansprachen der Gäste aus der Politik zeichnete (von links) der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier zur Freude von Paul Weimann Rosel Jung, Anne Dinnissen-Klieban, Rüdiger E. Schön, Hans Jürgen Kraft, Marianne Haas und Peter Kunz mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement aus.
    mehrere Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004489GAL1497877245.jpg?v=0
  • Auch künftig Öffentlichkeit und Politik für soziale Themen sensibilisieren: So brachte Dr. Günther Schnell, stellvertretender Landesvorsitzender des VdK Hessen-Thüringen, das Ziel des Verbands in seinem Schlusswort auf den Punkt. Dabei sei es ein gutes Gefühl, auf die geschlossene Solidarität der Mitglieder bauen zu können, sagte er.
    ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004490GAL1497877311.jpg?v=0
  • Mit Freude dabei: Im Vordergrund der Kundgebung stand selbstverständlich der künftige sozialpolitische Kurs des VdK Hessen-Thüringen. Aber auch das soziale Miteinander kam in Rüsselsheim nicht zu kurz.
    Viele Menschen
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004502GAL1497969630.jpg?v=1
  • Reges Treiben herrschte auch am VdK-Stand in Halle 2 während des gesamten Hessentags: Dort informierten unter anderem Frauenvertreterinnen über ihre Aktivitäten, unterstützt von Landesvorstandsmitglied Dr. Daniela Sommer (Mitte).
    Viele Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004497GAL1497952810.jpg?v=1
  • Informationen oder auch Lose: Am VdK-Stand griffen die Besucher gerne zu.
    Zwei Frauen und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004498GAL1497958443.jpg?v=1
  • Ein voller Erfolg waren ebenso die Aktivitäten der VdK-Juniorenvertreter: Alle Hände voll zu tun hatten Klaus Dieter Günther, Juniorenvertreter des Bezirksverbands Darmstadt, und Sabine Lotz, Juniorenvertreterin des Ortsverbands Neu-Isenburg, um während des Hessentags kleine Besucher etwa mit dem Glücksrad zu begeistern und Fragen der Erwachsenen zu Themen wie Inklusion und Schwerbehindertenrecht zu beantworten.
    Eine Frau und ein Mann
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004503GAL1497970362.jpg?v=1
  • Ein rundum gelungener Auftritt des VdK auf dem Fest der Hessen 2017: Der Landesvorsitzende Paul Weimann (3. v. l.) bedankte sich bei Vertretern des Kreisverbands Groß-Gerau sowie Unterstützern aus den Ortsverbänden Rüsselsheim, Bischofsheim, Mörfelden und Raunheim für ihren besonderen Einsatz.
    Mehrere Frauen und Männer
    /sys/data/7/galerien/301/dim_1_00004499GAL1497959174.jpg?v=1

Kampagnenmotiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe


Weg mit den Barrieren!
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen.
www.weg-mit-den-barrieren.de


VdK-TV: Von Pflegestufen zu Pflegegraden – was ändert sich ab 2017?

VdK-Pflegeexperte Olaf Christen erklärt, wie sich der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff vom alten unterscheidet.



Was heißt VdK?

Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in Hessen: "Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen".

Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Als „Sozialanwalt“ seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Der VdK informiert und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen rund um Gesundheit, Behinderung, Pflege und Rente – qualifizierter Sozialrechtsschutz inklusive.
Symbolfoto: Gruppenbild von Senioren beim Wandern
Getreu dem Motto „Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch“ betreuen rund 13.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die VdK-Mitglieder vor Ort.
Drei Frauen
Seit jeher prägen Frauen die Arbeit des VdK – sowohl in der praktischen Arbeit vor Ort als auch wenn sozialpolitische Forderungen aus frauenspezifischer Sicht eingebracht werden.
Kinder und Erwachsene stehen auf einer Rollstuhl-Hebebühne eine Busses.
Mit außergewöhnlichen Aktionen, gezielten Projekten und informativen Veranstaltungen bringen wir unsere Ideen und Forderungen in die Öffentlichkeit.