Inklusion in der Arbeitswelt

Das Team der VdK-Betriebsarbeit unterstützt Schwerbehinderten- vertrauenspersonen, Inklusions- beauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.

Fachtagungen
Auch 2021 bietet der VdK mit seinen Kooperationspartnern regionale Fachtagungen für Schwerbehindertenvertrauenspersonen und Inklusionsbeauftrage sowie Betriebs- und Personalräte an. Die ersten drei Veranstaltungen für Hessen, die pandemiebedingt digital durchgeführt werden, finden am 18. und 25. Februar sowie am 2. März statt.
Arbeitskreise
Jennifer Schlicker, VdK-Referentin für Betriebsarbeit
Bei regionalen Treffen vermitteln Betriebsarbeit-Experten des VdK neue gesetzliche Regelungen und erläutern die aktuelle Rechtsprechung. Im Fokus stehen auch der Erfahrungsaustausch und das Netzwerken.

Seminare
Die VdK-Juristinnen und Juristen bieten ein breites und aktuelles Spektrum an Seminaren für neu eingestiegene sowie für erfahrene Schwerbehindertenvertrauenspersonen und Inklusionsbeauftragte an.
VdK-Juristen
Giusie-Nadine Avellino-Winkler
Nutzen Sie das Know-how unserer Juristen: Das VdK-Team unterstützt Sie im Rahmen Ihrer Schwerbehindertenversammlungen oder Betriebsversammlungen.

Online-Infoveranstaltungen
Die VdK-Expertinnen für Betriebsarbeit
Unserer Angebot für Schwerbehindertenvertrauenspersonen in Betrieben und Behörden sowie für interessierte behinderte Arbeitnehmer war ein voller Erfolg. Zu den neuen Gesetzesregelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gab es viele Fragen. Wir haben diese mit unseren Antworten zusammengefasst.
Online-Interviews
2021 startet die VdK-Betriebsarbeit mit vier Veranstaltungen: Wir stellen spannenden Gesprächspartnern Ihre Fragen! Zudem können Sie sich während des Interviews im Chat mit Ihren Anliegen an die Fachleute wenden.

VdK-Betriebsreport
Dieser Informationsdienst richtet sich an Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Arbeitnehmer, Betriebs- und Personalräte, Arbeitgebervertreter und Arbeitgeber.
Ehrenamt
Jürgen Kremser Beauftragter Betriebsarbeit Bezirksverband Frankfurt
Probleme im Unternehmen oder in der Dienststelle in Zusammenhang mit der Beschäftigung schwerbehinderter Kolleginnen oder Kollegen? Unsere erfahrenen Juristen helfen Ihnen gerne, eine Lösung zu finden.

Schlagworte Betriebsarbeit | Seminare | Arbeitskreise | VdK-Betriebsreport

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen
Abteilung Recht und Beratung
Referatsleitung Betriebsarbeit

Giusie Avellino-Winkler
Gärtnerweg 3
60322 Frankfurt
Telefon: 069 714002-25
Telefax: 069 714002-22
betriebsarbeit.ht@vdk.de


VdK-TV

VdK-TV: Arbeit und Schwerbehinderung

Menschen mit Behinderungen haben es im Arbeitsleben schwer. Wenn Probleme am Arbeitsplatz oder bei der Jobsuche auftreten, kann der Integrationsfachdienst helfen.


Informationsmaterial zum Herunterladen


Arbeitskreise
Jennifer Schlicker, VdK-Referentin für Betriebsarbeit
Bei regionalen Treffen vermitteln Betriebsarbeit-Experten des VdK neue gesetzliche Regelungen und erläutern die aktuelle Rechtsprechung. Im Fokus stehen auch der Erfahrungsaustausch und das Netzwerken.
Fachtagungen
"Einstellung zählt": Bei drei digitalen Fachtagungen von VdK und Landeswohlfahrtsverband Hessen im Herbst ging es um die Frage, wie mehr Arbeitgeber dafür gewonnen werden können, Menschen mit Behinderungen dauerhaft zu beschäftigen.


Symbolfoto: Ein Richterhammer mit einem Paragraphen-Zeichen darauf
Neben qualifizierter sozialrechtlicher Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Streitigkeiten bieten wir unseren Mitgliedern Orientierungssprechstunden niedergelassener Anwälte unseres Vertrauens an.
Wir unterstützen Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen, Inklusionsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte bei ihrer täglichen Arbeit - und damit die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt.
Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
Neben dem Sozialrecht beraten wir in allen Fragen der Barrierefreiheit und informieren Patienten, unterstützen bei der Nachlass-Regelung.
Symbolfoto: Frau streichelt einer Seniorin im Rollstuhl das Gesicht
Unter dem Dach des VdK kümmern sich rechtlich selbstständige Pflege- und Hilfsdienste sowie mehrere Betreuungsvereine um das Wohl hilfsbedürftiger Menschen.
Eine Frau und ein Mann
Die Förderung von Inklusion ist ein zentrales Anliegen des VdK Hessen-Thüringen. Auf verschiedenen Ebenen kämpfen wir für eine inklusive Gesellschaft vor Ort, auf kommunaler und landespolitischer Ebene.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.