Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.

Kooperation mit IMB Gutachterinstitut

Mit dem Ziel, den Rechtsschutz bei medizinischen Gutachten für die Mitglieder des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen zu verbessern, hat der VdK eine Kooperation mit dem IMB Gutachterinstitut geschlossen.

„Gemeinsam mit Dr. Lorenz Schweyer und seinem Gutachter-Team haben wir nun kompetente Sachverständige an der Seite, die uns bei der Plausibilitätsprüfung von Gutachten unterstützen“, erläuterte Egbert Koeppen, Landesgeschäftsführer des Sozialverbandes VdK Hessen-Thüringen. „Dies gibt unseren Mitgliedern die Sicherheit, dass medizinische Gutachten zutreffend sind oder Anlass für einen begründeten Widerspruch geben.“

In den Fachgebieten der Neurologie, Psychiatrie Neuropsychologie, Orthopädie und Unfallchirurgie prüft das Team des IMB Gutachterinstitutes die medizinischen Einschätzungen auf ihre Schlüssigkeit. Gleichfalls werden juristische Maßstäbe der Renten-, Kranken- und Unfallversicherung sowie das Schwerbehindertenrecht bei der Prüfung mit einbezogen. „Wir freuen uns über diese Partnerschaft mit dem Sozialverband VdK Hessen-Thüringen“, sagte Dr. Lorenz Schweyer, der Gründer des IMB Gutachterinstitutes. „Durch unseren interdisziplinären Ansatz und unsere erfahrenen medizinischen Sachverständigen gewährleisten wir valide Einschätzungen auch bei komplexen Sachverhalten.“

IMB Gutachterinstitut – unabhängig, objektiv und interdisziplinär

Das IMB Gutachterinstitut wurde von Dr. med. Lorenz Schweyer (Facharzt für Nervenheilkunde, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Forensische Psychiatrie) und Dr. med. Ralf Wagner (Facharzt für Orthopädie) als ausgewiesene Medizinische Sachverständige der GenRe Business School in Kooperation mit der Universität zu Köln und der Ärztekammer Nordrhein im Juli 2007 gegründet. Heute sind deutschlandweit mehr als 15 Medizinische Sachverständige in den Fachbereichen Neurologie, Psychiatrie, Neuropsychologie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Neurochirurgie, Plastische Chirurgie, Handchirurgie, Augenheilkunde, Rheumatologie, Kardiologie, Endokrinologie/Diabetologie und Augenheilkunde für das IMB tätig.
www.gutachterinstitut.de

Kampagnenmotiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe


Weg mit den Barrieren!
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen.
www.weg-mit-den-barrieren.de


VdK-TV: Erwerbsminderungsrente - eine Rente, die in die Armut führt?

Etwa 1,78 Millionen Menschen in Deutschland bekommen eine Erwerbsminderungsrente, Tendenz steigend. Der Beitrag gibt einen Überblick zum Thema und zeigt, wo der VdK Handlungsbedarf sieht.



Was heißt VdK?

Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in Hessen: "Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen".

Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Als „Sozialanwalt“ seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Der VdK informiert und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen rund um Gesundheit, Behinderung, Pflege und Rente – qualifizierter Sozialrechtsschutz inklusive.
Drei Frauen
Seit jeher prägen Frauen die Arbeit des VdK – sowohl in der praktischen Arbeit vor Ort als auch wenn sozialpolitische Forderungen aus frauenspezifischer Sicht eingebracht werden.
Junioren
Ein Mann auf einer Konferenz
Immer mehr jüngere Menschen kommen zum VdK. Um die Belange von Arbeitnehmern, Familien und jungen Menschen mit Behinderung kümmern sich die Juniorenvertreter.
Kinder und Erwachsene stehen auf einer Rollstuhl-Hebebühne eine Busses.
Mit außergewöhnlichen Aktionen, gezielten Projekten und informativen Veranstaltungen bringen wir unsere Ideen und Forderungen in die Öffentlichkeit.