Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.

Veranstaltungsarchiv 2013

Hier finden Sie Berichte über weitere Aktionen und Veranstaltungen aus dem Jahr 2013. Das Spektrum reicht vom Neujahrsempfang über eine große Demonstration auf dem Land bis zu den Regionalkonferenzen.

  • VdK-Symposium für Schlafmedizin
    Fast 1000 Interessierte kamen zum 17. Baunataler Symposium für Schlafmedizin. Veranstalter waren die Selbsthilfegruppen Schlafapnoe, Chronische Schlafstörungen des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen. | weiter
  • Der sichere Weg in die Altersarmut?
    „Die Erwerbsminderungsrente – der sichere Weg in die Altersarmut?“ Auf der Landeskonferenz für Menschen mit Behinderung stand diese Frage im Mittelpunkt. | weiter
  • Lauf gegen das Vergessen
    Beim 10. Lauf gegen das Vergessen gingen 900 Menschen an den Start. Der vom VdK mitorganisierte Volkslauf zugunsten von Demenzkranken wird immer beliebter. | weiter
  • Infobus-Tour 2013
    Unter dem Motto „Gegen (Alters-)Armut und soziale Spaltung“ tourte der Infobus des VdK im August und September durch Hessen und Thüringen. | weiter
  • Demonstration in Weilburg
    Gegen Altersarmut und soziale Spaltung haben nach einem Aufruf des VdK Limburg-Weilburg mehrere hundert Menschen demonstriert. | weiter
  • VdK auf dem Hessentag
    Dicht umlagert war der Stand des Sozialverbands VdK auf dem Hessentag in Kassel. Auch eine Reihe hoher Landespolitiker kam zu einem Besuch vorbei. | weiter
    24.06.2013
  • Landesfrauenkonferenz
    Im Mittelpunkt der Landesfrauenkonferenz stand dieses Jahr die große VdK-Protestkampagne gegen (Alters-)Armut und soziale Spaltung. | weiter
    17.06.2013
  • VdK auf dem Thüringentag
    Viele der 140.000 Besucher des Thüringentags besuchten am zweiten Juni-Wochenende den Stand des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen. | weiter
  • Regionalkonferenz in Thüringen 2013
    Zur Regionalkonferenz in Thüringen kamen 140 Delegierte nach Weimar. Dort stellte der stellvertretende Landesvorsitzende Dr. Claus Dieter Junker die Kampagne zur (Alters-)Armut vor. | weiter
    08.05.2013
  • Information und intensiver Meinungsaustausch
    Bei den Regionalkonferenzen kommen die Vertreter der Ortsverbände alljährlich zum Meinungsaustausch mit dem Landesvorstand zusammen. Gastgeber der ersten hessischen Regionalkonferenz 2013 war Darmstadt-Wixhausen. | weiter
  • Gelungene VdK-Aktion in Mittelhessen
    Der Ortsverband Rosenthal macht mobil: Mehr als 1000 Bürgerinnen und Bürger demonstrierten für den Erhalt des ärztlichen Bereitschaftsdienstes. | weiter
    06.03.2013
  • Tagungen der Schwerbehindertenvertreter
    Der Sozialverband VdK und der Landeswohlfahrtsverband Hessen geben Impulse für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung in den Betrieben. | weiter
  • VdK kündigt Protestkampagne zur Bundestagswahl an
    Auf dem Neujahrsempfang kündigte der VdK-Landesvorsitzende Udo Schlitt eine große Kampagne gegen (Alters-)Armut und soziale Spaltung an. | weiter
    23.01.2013
  • Neujahrsempfang Thüringen
    In Erfurt trafen sich Vertreter des VdK mit Landespolitikern zum Neujahrsempfang und analysierten die sozialpolitische Situation in Thüringen. | weiter
    18.01.2013
  • Barrieren im Kopf abbauen
    Das Projekt ALKOR soll Vereine, Jugendzentren und Schulen auf dem Weg zur Inklusion unterstützen. Kinder werden für die Themen Behinderung und Barrierefreiheit sensibilisiert. | weiter
  • Tagungen für die Vertreter schwerbehinderter Arbeitnehmer in Thüringen
    Zu den beiden Landestagungen der Schwerbehindertenvertreter in Jena und Erfurt kamen rund 180 Teilnehmer zusammen. Das Thema "Initiative Inklusion: Wege in den Arbeitsmarkt" stieß auf großes Interesse. | weiter
Kampagnenmotiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe


Weg mit den Barrieren!
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen.
www.weg-mit-den-barrieren.de


VdK-TV: Von Pflegestufen zu Pflegegraden – was ändert sich ab 2017?

VdK-Pflegeexperte Olaf Christen erklärt, wie sich der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff vom alten unterscheidet.



Was heißt VdK?

Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in Hessen: "Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen".

Symbolfoto: Viele Hände bilden gemeinsam einen Kreis
Als „Sozialanwalt“ seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme.
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
Der VdK informiert und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen rund um Gesundheit, Behinderung, Pflege und Rente – qualifizierter Sozialrechtsschutz inklusive.
Symbolfoto: Gruppenbild von Senioren beim Wandern
Getreu dem Motto „Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch“ betreuen rund 13.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die VdK-Mitglieder vor Ort.
Drei Frauen
Seit jeher prägen Frauen die Arbeit des VdK – sowohl in der praktischen Arbeit vor Ort als auch wenn sozialpolitische Forderungen aus frauenspezifischer Sicht eingebracht werden.
Kinder und Erwachsene stehen auf einer Rollstuhl-Hebebühne eine Busses.
Mit außergewöhnlichen Aktionen, gezielten Projekten und informativen Veranstaltungen bringen wir unsere Ideen und Forderungen in die Öffentlichkeit.