„Menschenrechte haben kein Geschlecht“

Das Zitat „Menschenrechte haben kein Geschlecht“ stammt von der deutschen Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Hedwig Dohm. Sie lebte von 1831 bis 1919 in Berlin und gilt als eine der ersten feministischen Theoretikerinnen, die geschlechtsspezifische Verhaltensweisen auf eine traditionelle Erziehung und nicht auf ein weibliches, fest angelegtes Erbgut zurückführte.

Symbolbild mit drei Frauen.
Frauen wollen nicht – Wer sagt das? Frauen wollen und können! | © Sozialverband VdK

Leider hören wir auch heute noch die Sätze „Mädchen können das nicht“ oder „Frauen wollen nicht“. Die Frage, die wir uns zum Internationalen Frauentag am 8. März stellen, lautet: Haben wir ein seit Jahrhunderten geprägtes Rollenmuster überwunden?

  • Sorgearbeit, Kindererziehung, Pflege der Eltern und Schwieger­eltern liegt überwiegend in den weiblichen Händen.
  • Unsere Vorstandsetagen sind geprägt von Herren in dunklen Anzügen.
  • Die Gehälter von Frauen sind in vielen Bereichen bei gleicher Arbeit niedriger als bei Männern.
  • Angebliche steuerliche Vorteile (Ehegattensplitting) sind bei genauem Hinsehen zum Nachteil der Frauen. Der Gesetzgeber schafft Fehlanreize.
  • Häusliche Gewalt wird zu über 85 Prozent von Männern gegen Frauen verübt.
  • Frauen dürfen nicht selber über ihren Körper bestimmen (§ 218).

Schauen wir genau hin: Rollenstereotypen prägen noch immer unseren Alltag, obwohl unser Grundgesetz, dank des Kampfes besonders einer Frau, Elisabeth Selbert, vorschreibt: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ Die 100-prozentige Umsetzung dieser Gleichberechtigung nach dem Grundgesetz fordern wir Frauen 72 Jahre nach Inkrafttreten unserer Verfassung immer noch. Leider müssen wir feststellen, dass die Umsetzung festgeschriebener Gesetze zur Gleichstellung von Frauen beim Gesetzgeber auf wenig Interesse stößt, zum Beispiel die Umsetzung der UN Frauenrechtskonvention (CEDAW) und die Umsetzung des Abkommens gegen Gewalt an Frauen (Istanbul Konvention). Ungleichheit zeigt sich auch in der Besetzung des Bundestags, er besteht aus 223 Frauen und 486 Männern. Wäre er paritätisch besetzt, müssten mindestens 354 Frauen auf diesen Stühlen sitzen.

Frauen machen hervorragende Bildungsabschlüsse, sind vielfach besser als ihre männlichen Mitschüler und Studenten. Sie können selbstbewusst mit dem Hintergrund ihres Könnens, ihres erlernten Wissens, ihrer sozialen Kompetenz auftreten und sie tun es auch. Trotzdem erreichen sie oft nicht die ihnen zustehende Anerkennung in den Positionen und der finanziellen Entlohnung.

Frauen wollen nicht – Wer sagt das? Frauen wollen und können!

Schlüssel für die Chancengleichheit der Geschlechter ist die Überwindung der tradierten Rollenbilder, die auch im Jahr 2021 noch herrschen. Politikerinnen und Politiker, alle gesellschaftlich in Verbänden und öffentlichen Institutionen Wirkende haben die Aufgabe, Geschlechterstereotypen entgegenzuwirken zum Wohl unserer demokratischen Gesellschaft.

Carmen Zakrzewski, VdK Mitglied


Lesen Sie mehr:

Logo Motto #mindthepaygap und Foto Renate Schommer
[03/2021] Renate Schommer macht sich auf „Equal Pay für Hamburg“ stark für eine gleiche Bezahlung und faire Berufschancen. | weiter


Schlagworte Internationaler Frauentag | Gastbeitrag | Carmen Zakrzewski | Menschenrechte

Plakat VdK-Aktion zure Bundestagswah 2021 Sozialer Aufschwung Jetzt.
Im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 startet der Sozialverband VdK seine große Aktion "Sozialer Aufschwung JETZT!". Unsere Forderungen, Veranstaltungen und Inhalte rund um die Aktion finden Sie hier.


Der VdK in den sozialen Medien

Der VdK Deutschland bei Instagram


VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.


KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.


VDK TO GO!

Titelbild Flyer "Wir sind an Ihrer Seite"
Flyer "Wir sind an Ihrer Seite" | © VdK Hamburg

Kurzinformation über den Sozialverband VdK Hamburg.


VDK HAMBURG
Gruppenbild mit dem Landesvorstand
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen.
VDK HAMBURG
Gruppenfoto
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.