VdK-Partner stellt Hausnotruf vor

Gerade für allein lebende und pflegebedürftige Menschen sind Hausnotrufsysteme ein gutes Angebot, das dabei hilft, weiterhin selbstständig in den eigenen vier Wänden leben zu können. Michaela Stevens, Geschäftsführerin von Sonotel, einer gemeinnützigen Gesellschaft für Hausnotruf und soziale Kommunikation mit Sitz in Hamburg, stellte kürzlich im VdK-Ortsverband Blankenese den Sonotel-Hausnotruf und die langjährige Kooperation mit dem Sozialverband VdK vor.

Das Mobilteil für unterwegs ergänzt das feste Notrufgerät zu Hause. | © VdK Hamburg

Mit im Gepäck hatte Michaela Stevens dabei sowohl ein festes Notrufgerät für Zu Hause als auch ein Mobilteil für unterwegs. Der Hausnotruf für Daheim funktioniert mit einem Sender, der am Handgelenk oder um den Hals getragen wird, und mit einem Notrufgerät verbunden ist, dessen Kabel in die Telefondose gesteckt wird. Das Mobilteil für draußen ist mit einer SIM-Karte ausgestattet, verfügt über eine Sprechfunktion und nutzt GPS zur Standortbestimmung.

Im Notfall wird der Knopf am Sender gedrückt und das Gerät wählt automatisch die rund um die Uhr besetzte Sonotel-Notrufzen­trale in Wedel an. Den dortigen Disponenten werden dann sofort die jeweiligen Kundeninformationen angezeigt und beide Seiten können miteinander sprechen. Die Notrufzentrale informiert je nach Situation und Bedarf Rettungsdienste, Angehörige oder den zuständigen Pflegedienst. Pro Jahr erreichen Sonotel rund 160.000 Notrufe aller Art aus dem gesamten Bundesgebiet.

Sonderpreis

Bei Menschen, die anerkannt pflegebedürftig – ab Pflegegrad 1 – und weite Teile des Tages alleine zu Hause sind, übernimmt die Pflegekasse die Kosten für den Hausnotruf in Höhe von 23 Euro im Monat. VdK-Mitgliedern ohne Pflegegrad bietet Sonotel seinen Hausnotrufservice für 17,90 Euro im Monat an, zudem entfallen die Anschlussgebühren. Die Kombination aus Hausnotruf und Mobilgerät für unterwegs kostet 34 Euro im Monat.

Michaela Stevens wies die Mitglieder des Blankeneser Ortsverbands zudem auf den dienstags und donnerstags stattfindenden „Sonolog“ hin: diese moderierte Telefonrunde für acht bis zehn Teilnehmer richtet sich vor allem an Menschen, die unter Einsamkeit leiden oder sich einfach austauschen möchten.

Das Familienunternehmen Sonotel beschäftigt in Hamburg und Wedel 25 Mitarbeiter und ist seit 1995 Vertragspartner der Pflegekassen. Genauso lange besteht auch die Kooperation mit dem VdK Hamburg.

Mehr Infos


Weitere Infos zum Sonotel-Hausnotruf im Internet und per Telefon
www.sonotel.de
(0 40) 86 66 64 10

scb

Schlagworte Hausnotruf | Sonotel | VdK Hamburg

Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

Gruppennfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.