Was bedeutet „Enteisent“?

Es ist ein Wort, das grammatisch und inhaltlich auf den ersten Blick irreführend ist: enteisent. Zu sehen bekommt man es vor allem auf den Etiketten von Wasserflaschen. Viele Menschen denken, dass so deklariertes Wasser dem mensch­lichen Körper Eisen entzieht, aber das ist falsch, dann müsste es nämlich „enteisend“ heißen.

Eisen ist lebenswichtig | © Bild von rawpixel auf Pixabay

Das Adjektiv „enteisent“ bedeutet vielmehr, dass dem Wasser selbst Eisen entzogen worden ist. Warum wird das gemacht? Von Natur aus befindet sich in Grundwasser oft gelöstes Eisen. Durch Sauerstoffzutritt oxidiert es und wird zu rötlich-braunen Flocken. Das sieht zum einen nicht schön aus, zum anderen schmeckt das Wasser auch nach Eisen – ähnlich wie etwa Blut. Durch natürliche Verfahren wie Belüftung und die Filterung über Sandfilter wird dem Trinkwasser deshalb ein großer Teil des Minerals entzogen. Die Qualität ist davon nicht beeinträchtigt.

Bis 2004 war es gesetzlich vorgeschrieben, die Enteisenung auf den Flaschenetiketten anzugeben. Der Grenzwert für den Eisenanteil im Trinkwasser liegt nach der deutschen Trinkwasserverordnung bei 0,2 Mikrogramm pro Liter. Ab etwa 0,5 Mikrogramm pro Liter treten die oben beschriebenen Verfärbungen und Geschmacksveränderungen auf. Eine Gesundheitsgefährdung für den Menschen besteht erst bei etwa 200 Mikrogramm pro Liter. Bei zu hoher Aufnahme kann sich Eisen in der Leber anreichern und verschiedene Erkrankungen, Siderosen beziehungsweise Eisenspeicherkrankheiten, auslösen.

Eisen ist lebenswichtig

Eisen ist aber auch ein lebenswichtiges Spurenelement. Da der menschliche Körper es nicht selber herstellen kann, muss es über die Nahrung, etwa dunkles Fleisch, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte oder Pilze, zugeführt werden. Der Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt dabei zwischen 10 bis 15 Milligramm. Die Eisenaufnahme wird übrigens durch Vitamin C erleichtert. Ob man aber zu einem Steak mit Champignons tatsächlich einen Orangensaft trinken möchte, muss jeder selber wissen.

scb

Schlagworte Enteisent | Eisen Tagesbedarf

VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

RAT-HILFE-RECHTSSCHUTZ
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

VDK HAMBURG
Protraitfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
VDK HAMBURG
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.