Kontaktbörse für gemeinschaftliches Bauen

„Baut zusammen!“ – das ist der Name und zugleich das Motto für die neue Kontaktplattform der Agentur für Baugemeinschaften, die von der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) kürzlich eingerichtet worden ist. Hier sollen zukünftig alle interessierten Hamburgerinnen und Hamburger das gemeinschaftliche Bauen für sich entdecken, Mitglieder für eine Baugemeinschaft suchen und sich miteinander austauschen und vernetzen können.

„Baut zusammen!“ | © bernswaelz/pixabay

Das Online-Angebot richtet sich an alle Interessierten sowie an bereits bestehende Baugemeinschaften, die noch Mitglieder suchen. In der Online-Kontaktbörse können dabei Gesuche und Angebote eingestellt werden. Ziel ist es, Interessierte dabei zu unterstützen, sich untereinander zu vernetzen und sie mit in Planung befindlichen Baugemeinschaftsprojekten zusammen zu bringen.

Auf einer Hamburg-Karte können Interessierte und Baugemeinschaften ihr Anliegen zudem gleich direkt verorten. Eine aktuelle Aufstellung listet darüber hinaus die bestehenden Angebote von aktuell 46 Baugemeinschaften und deren Wohnungsangebote auf. Mit der neuen Online-Kontaktplattform übernimmt Hamburg im Vergleich zu anderen Städten eine Vorreiterrolle.

Vorreiterrolle

Außerdem veranstaltet die Agentur für Baugemeinschaften schon seit März insgesamt dreizehn Abendveranstaltungen zu bestimmten Themen für alle Hamburger, die gemeinschaftlich bauen möchten. Dabei können sich die Interessierten gleich persönlich kennenlernen und sich über unterschiedliche Schwerpunktthemen informieren.

Die Gründung von Baugemeinschaften ist ein relativ neuer Trend. Aber bereits seit den 1980er Jahren haben schon mehrere tausend Hamburger in rund 120 Wohnprojekten ihren Traum vom gemeinschaftlichen Wohnen verwirklicht. Dabei schließen sich in der Regel mehrere Privatpersonen zusammen, um ein Immobilienprojekt gemeinsam zur Eigennutzung oder Vermietung zu planen und zu bauen oder umzubauen. Häufig wird dazu eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts von den Mitgliedern gegründet. Die Baugemeinschaft teilt dann die Kosten für Grundstückserwerb und Bau untereinander auf und beschließt gemeinschaftlich alle Pläne und Vorhaben des Projektes.

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sieht in Hamburg aktuell eine neue Gründerzeit für Baugemeinschaften: Denn aufgrund der stark wachsenden Nachfrage nach gemeinschaftlichem Bauen wird die Stadt in Entwicklungsgebieten wie Wilhelmsburg und Oberbillwerder sowie in weiteren großen Neubaugebieten, etwa Vogelkamp Neugraben oder Fischbeker Heidbrook, bis zu einem Fünftel der Grundstücke für Baugemeinschaften reservieren. Schon in der neuen Mitte Altona haben mehrere unterschiedliche Baugemeinschaften in der Vergangenheit den Zuschlag bekommen, um ihre Projekte zu verwirklichen.

Weitere Infos und im Internet unter
www.baut-zusammen.hamburg.

pd/scb

Schlagworte Kontaktbörse für gemeinschaftliches Bauen

VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

RAT-HILFE-RECHTSSCHUTZ
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

VDK HAMBURG
Protraitfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
VDK HAMBURG
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.