Wie vermeidet man Fehler im Rentenbescheid?

Die Rentenbescheide sehen jetzt anders aus. Die Deutsche Rentenversicherung hat sie optisch und sprachlich überarbeitet. Das ändert aber nichts daran, dass man die Bescheide immer sorgfältig auf Fehler, Lücken und Zahlendreher überprüfen sollte, um Nachteile zu vermeiden.

© Rainer Sturm/pixelio.de


Was ist bei einem Rentenbescheid wichtig? Zunächst müssen die Daten im Rentenbescheid natürlich stimmen und der aktuelle Versicherungsverlauf muss richtig und vollständig sein. Dazu sollte man alle Details prüfen, beispielsweise ob der Rentenbescheid Zeiten der beruflichen Ausbildung korrekt aufführt. Bei schulischen Ausbildungszeiten zählen bis zu maximal acht Jahre als Anrechnungszeiten für die Wartezeit für langjährige Versicherte. Dazu gehören auch Fachhochschul- und Hochschuljahre sowie berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen. Krankenzeiten mit Krankengeldbezug zählen als Beitragszeit. Bei Hinterbliebenen- und Erwerbsminderungsrenten muss das Einkommen richtig angerechnet sein.

Besonders achten sollte man auch auf die neuen zusätzlichen Erziehungszeiten im Rahmen der Mütterrente. Die Erfahrungen in der zeigen, dass das immer wieder vergessen wird und so Nachteile für Frauen entstehen.

Rentenbescheid: vollständige Unterlagen

Fehler kommen immer mal vor. Allerdings können im Versicherungsverlauf auch nur die Zeiten und Belege auftauchen, die der Deutschen Rentenversicherung vorliegen. Daher ist es sehr wichtig, genau zu schauen, ob man nicht vielleicht vergessen hat, etwas anzugeben. Je lückenloser der Versicherungsverlauf, desto besser. Denn die Anrechnungs- und Beitragszeiten sind ausschlaggebend für den späteren Rentenanspruch.

Im Rentenrecht ändert sich immer mal wieder etwas. Maßgeblich ist stets das Recht zum Zeitpunkt des Rentenbescheids. Bei Fehlern kann man fristgemäß Widerspruch erheben. Die Belege kann man nachreichen. So bleibt Zeit und man kann offene Fragen klären. Auskünfte erteilen beispielsweise die Versichertenältesten der Rentenversicherungsträger. Bei Fragen zur Überprüfung kann man sich auch an die VdK-Landesgeschäftsstelle wenden.


VdK-TV: Ratgeber Rente (Teil 1): Informationen rund um die Altersrente

In diesem Video geben wir Ihnen Informationen über die reguläre Altersrente und klären Fragen wie: Wann haben Sie Anspruch auf eine Regelaltersrente? Wie berechnet die Deutsche Rentenversicherung die Höhe Ihrer Rente? In welchem Alter kann man überhaupt in Rente gehen?

So hilft der VdK

MITGLIED IM VDK HAMBURG WERDEN
Symbolbild: Informationsstand zur Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung
Sie können ganz einfach bei uns Mitglied werden. Die Beitrittserklärung erhalten Sie online oder per Post. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 6 € für Einzelpersonen oder 9 € für Ehepaare / Lebensgemeinschaften. | weiter

sko

Schlagworte Fehler | Rentenbescheid | Tipps


Der VdK in den sozialen Medien

Der VdK Hamburg bei Instagram


VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

VdK-KAMPAGNE 2020
ext #Rentefüralle auf farbigen Hintergrund
Alle Informationen rund um unsere Kampagne "#Rentefüralle" finden Sie auf diesen Seiten: Rentenpolitische Forderungen, Rentenglossar, Videos und mehr.

VdK-KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!". Ein Riss geht durch die Schrift "Soziale Spaltung stoppen".
„Soziale Spaltung stoppen!“ lautete das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Die zentrale Forderung, soziale Sicherheit in den Mittelpunkt zu stellen, bleibt auch nach der Wahl aktuell! Der Sozialverband VdK appelliert an die künftigen Regierungsparteien, offene Fragen zur Zukunft des Renten-, Pflege- und Gesundheitssystems anzupacken.

VDK-KAMPAGNE
Button zur Kampagne Weg mit den Barrieren: Ein Männchen mit Rollator vor einer unüberwindbaren Treppe
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen: Barrieren melden - Stimme abgeben - Weitersagen!

RAT – HILFE – RECHTSBERATUNG
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

RAT – HILFE – RECHTSBERATUNG
Symbolbild: Eine VdK-Mitarbeiterin begrüßt einen Besucher
Wir beraten in allen Bereichen des Sozialrechts und vertreten unsere Mitglieder gegenüber den Leistungsträgern, Behörden und vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten durch alle Instanzen.

MITGLIED IM VDK HAMBURG WERDEN
Symbolbild: Informationsstand zur Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung
Sie können ganz einfach bei uns Mitglied werden. Die Beitrittserklärung erhalten Sie online oder per Post. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 6 € für Einzelpersonen oder 9 € für Ehepaare / Lebensgemeinschaften.
VDK HAMBURG
Protraitfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen.
VDK HAMBURG
Gruppenfoto
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.