Bei Wahl des Treppenlifts auf Qualität achten!

Schon mehr als 15 Prozent aller Menschen in Deutschland sind jenseits der 70 – und es werden immer mehr. Damit wächst unaufhaltsam auch die Anzahl älterer Menschen, die an Gehbehinderungen und anderen, die Mobilität einschränkenden Gebrechen leiden. Doch auch Jüngere können durch Unfall oder Krankheit in ihrer Bewegungsfähigkeit beeinträchtigt sein. Der Wunsch, selbstständig in den eigenen vier Wänden zu bleiben, ist allen gemein.

© HIRO LIFT


Die barrierefreie Wohnanpassung wird damit für viele zum Thema. Insbesondere das Überbrücken von Stufen und Treppen ist eine wichtige Maßnahme beim notwendigen Umbau der Wohnung. Die kostenlose Broschüre „Zuhause mobil – Treppenlifte“, herausgegeben von der Deutschen Seniorenliga (DSL), zeigt die wichtigsten Aspekte auf, die beim barrierefreien Umbau zu beachten sind.

„Eines der grundlegendsten Probleme für mobilitätseingeschränkte Bewohner ist das Überwinden von Treppen“, so Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. „Aber dank moderner Liftsysteme, die nahezu jeder Wohn- und Treppensituation angepasst werden können, lässt sich ein barrierefreies Wohn­umfeld schaffen und der sonst ­notwendige Umzug verhindern.“ Doch vor der Anschaffung beziehungsweise Installation sollte man unbedingt sorgfältig prüfen, welches System sich für die jeweilige individuelle und häusliche Situation am besten eignet. Immerhin geht es in erster Linie um eine Entscheidung für die persönliche Lebensqualität.

Zuschüsse und Fördermittel

Um bei der Fülle unterschiedlicher Produkte nicht den Überblick zu verlieren, ist es sinnvoll, sich an bestimmten Qualitätskriterien zu orientieren. Dazu gehören Technik, Sicherheit und Komfort des Lifts ebenso wie optimale Anpassung, Wartung und der Kundenservice. Gut zu wissen: Für den altersgerechten Umbau gibt es unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse oder Fördermittel. „Auf keinen Fall sollte man einen Kaufvertrag ohne eine ausführliche persönliche Beratung vor Ort unterschreiben oder gar eine hohe Anzahlung akzeptieren“, warnt Hackler vor den schwarzen Schafen der Branche. In jeder größeren Stadt gibt es Wohnberatungsstellen, die einem kompetent und unabhängig helfen.

Die Seniorenliga hat in dem kostenlosen Ratgeber „Zuhause mobil – Treppenlifte“ die wichtigsten Aspekte von der Planung bis zur Finanzierung zusammengefasst. Er beschreibt zudem detailliert und übersichtlich, welche Qualitätskriterien bei der Anschaffung eines Treppenlifts zu beachten sind. Bestellen können Interessierte den Ratgeber postalisch bei der DSL, Heilsbachstraße 32, 53123 Bonn, telefonisch unter (0 18 05) 00 19 05 (0,14 Euro/Min. aus dem deutsche Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend) oder über ein Kontakt-formular auf www.dsl-treppenlifte.de im Internet.

Schlagworte Treppenlift | Beraung

VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

RAT-HILFE-RECHTSSCHUTZ
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

VDK HAMBURG
Protraitfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
VDK HAMBURG
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.