Kurieren Sie eine Erkältung vollständig aus

Eine Erkältung erkennen und dann behandeln: Die meisten Menschen wissen genau, ob sie sich einen Schnupfen zugezogen haben. Halskratzen ist meist das erste Symptom für eine Erkältung. Es folgen Halsschmerzen, Husten, Schnupfen sowie Kopf- und Gliederschmerzen und ein allgemeines Schlappheitsgefühl.

Geben Sie dem Körper die Chance, sich zu erholen. | © DAK-Gesundheit

DAK-Mediziner Dr. Mark Dankhoff erklärt, wie Sie eine Erkältung erkennen und richtig behandeln. Denn eine schnelle Genesung ist nur möglich, wenn Sie gleich die ersten Symptome Ihres Infekts behandeln.

„Die Erkältungsdauer ist unterschiedlich. Sie hängt zum Teil von Alter und Allgemeinzustand des Patienten ab“, erklärt DAK-Mediziner Dr. Mark Dankhoff. Ein Richtwert ist, dass eine Erkältung ohne Behandlung ungefähr neun Tage dauert.

Wie lange bin ich ­ansteckend?

Zwei Tage nach einer Infektion tauchen meistens die ersten Symptome auf. Bei anderen Menschen dauert es maximal sieben Tage, bis sie eine Erkältung erkennen und behandeln können. Es gibt aber auch Personen, die gar nicht krank werden, obgleich sie infiziert sind. Allen gemein ist: Wer infiziert ist, kann andere anstecken – und zwar schon ein bis zwei Tage vor den ersten Symptomen. Die größte Ansteckungsgefahr liegt jedoch in den ersten zwei bis drei Tagen, wenn die Symptome bereits bekannt sind. „Personen mit einem geschwächten Immunsystem und Kinder, die zum ersten Mal mit dem Erreger infiziert sind, können für eine längere Zeit infektiös sein“, warnt Dr. Dankhoff.

„Bei einer Erkältung sind Antibiotika nutzlos, weil sie nicht wirken. Denn Antibiotika bekämpfen Bakterien, grippale Infekte basieren dagegen zu 90 Prozent auf Viren“, klärt Dr. Dankhoff auf. Eine Ausnahme gibt es allerdings: die bakterielle Superinfektion. In dem Fall siedeln sich Bakterien während oder nach einer Virusinfektion in den empfindlichen Schleimhäuten an, die tatsächlich mit Antibiotika behandelt werden.

Wenn Sie sich zunehmend schlechter fühlen, plötzlich Fieber bekommen, obwohl Sie schon etwas länger erkältet sind, und da­rüber hinaus gelblich-grünes Sekret ausschnäuzen und aushusten, könnten Sie betroffen sein. „Es wäre möglich, dass Sie an einer bakteriellen Superinfektion erkrankt sind, die Sie mit Antibiotika behandeln lassen sollten. Gehen Sie bei diesen Symptomen auf jeden Fall zum Arzt“, rät Dr. Dankhoff.

Zum Arzt, bevor der Infekt chronisch wird

Sie müssen nicht wegen jeder kleinen Erkältung zum Arzt. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Erkältung erkennen und behandeln und vollständig auskurieren. Hatte Ihr Körper nicht die Chance, sich ganz zu erholen, besteht die Gefahr, Folgekrankheiten und Komplikationen zu entwickeln. Das kann zum Beispiel eine Lungen- oder Herzmuskelentzündung sein. Auch Nasennebenhöhlenentzündung oder Bronchitis sind mögliche Folgen einer nicht auskurierten Erkältung.

Schlagworte Erkältung | Infekt | Symptome | Schnupfen | Erkältungsdauer | Ansteckungsgefahr

VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

RAT-HILFE-RECHTSSCHUTZ
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

VDK HAMBURG
Protraitfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
VDK HAMBURG
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.