Familien wird Schulalltag erleichtert

In Hamburg sorgen Schulbegleiter Tag für Tag dafür, dass Kinder mit schweren körper­lichen oder geistigen Behinderungen oder mit psychischen oder sozial-­emotionalen Störungen am ­normalen Unterricht in einer Regelschule teilnehmen können. Die Anträge hätten in den letzten Jahren stark zugenommen. Deshalb stockt die Schulbehörde jetzt die Zahl der Schulbegleitungen stark auf.

Neu: Schulen melden bei Schulbehörde Bedarf. | © imago/Geisser

Bis zum Jahresende könnten so rund 1800 Kinder eine Schulbegleitung bekommen, mehr als doppelt so viele wie noch im Schuljahr 2013/14 (860). Gleichzeitig wurde zur Entlastung der Eltern das komplizierte Antragsverfahren vereinfacht.

Im aktuellen Schuljahr wurde bislang 1464 Kindern eine Schulbegleitung ermöglicht. Die Schulbehörde rechnet bis Jahresende mit bis zu 350 weiteren Kindern. Dabei wird zwischen zwei Arten von Schulbegleitungen unterschieden, bei beiden Arten sei der Anstieg gewaltig: Bei Kindern mit körper­lichen oder geistigen Behinderungen von 448 (2013/14) auf 705 Schulbegleitungen (2016/17), bei Kindern mit Unterstützungsbedarf im Bereich der psychosozialen Entwicklung von 412 (2013/14) auf 759 (2016/17).

Die Schulbehörde geht davon aus, dass letztgenannte Zahl noch weiter anwachsen kann, da das Schuljahr zum Zeitpunkt der Erhebung gerade erst begonnen hat. Zum Ende des vergan-genen Schuljahres 2015/16 lag die Zahl der Schulbegleitungen für Kinder mit psychosozialen Störungen bei 1026 (Vorjahr: 819).

Um die zusätzlichen Schulbegleitungen zu finanzieren, stellen Schulbehörde und Sozialbehörde mehr Mittel zur Verfügung. Wurden im Haushaltsjahr 2013 rund sechs Millionen Euro für Schulbegleitungen zur Verfügung gestellt, rechnet die Schulbehörde bis Jahresende mit Ausgaben in Höhe von rund 13 Millionen Euro.

„Seit Beginn der Inklusion ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen an den Sonderschulen deutlich um über 2000 Schülerinnen und Schüler zurückgegangen, weil immer mehr die Regelschulen besuchen“, erklärt Bildungssenator Ties Rabe. „Für die bessere Ausstattung der Regelschulen für die Inklusion stellen wir im laufenden Schuljahr neben rund 1800 Schulbegleitun-gen auch gut 1100 zusätzliche Pädagogen zur Verfügung.“

Seit dem Schuljahr 2014/15 müssen sich Eltern nicht mehr selbst um einen Schulbegleiter bemühen. In der Vergangenheit hat ein langwieriges Antragsverfahren sowie die selbstständige Suche und Einstellung von Schulbegleitungen die Eltern oft stark belastet. Viele genehmigte Schulbegleitungen konnten durch den Verwaltungsaufwand erst spät oder gar nicht eingestellt werden. Seit zwei Jahren sind Antragsstellung und anschließende Suche der Schulbegleiter durch die Eltern in der Regel nicht mehr erforderlich. Stattdessen wenden sich die Eltern an die Schulen, die dann in Zusammenarbeit mit der Schulbehörde die weiteren Schritte regeln.

Schlagworte Schule | Schulbegleiter | Schulbegleitungen | Kinder mit Behinderungen

VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

RAT-HILFE-RECHTSSCHUTZ
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

VDK HAMBURG
Protraitfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
VDK HAMBURG
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.