Presseartikel Hamburg 2. Quartal 2015

Themen: Beratungsstelle für Erziehung in Altona, Stressreport, Preisleistungsvergleich Mietwagen, Ratgeber konto.org, Krebsdiäten, Gesundheitstipp für Heimwerker, Hormontherapie, Coaching für Rheuma-Patienten, Gehirnjogging, Gefäßerkrankungen, Wochenend-Stress, SMS-Nothilfedienst für Hörgeschädigte, Pflegeberatung, Leitsystem für Fußgänger, OTC-Arzneimittel, Diabetes, FI-Schalter, Schulsport etc.

Bildausschnitt www.hamburg.de
[06/2015] Z.B. bei Fragen haben zur Erziehung oder bei Auffälligkeiten im Verhalten und in der Entwicklung der Kinder, | weiter
Symbolfoto: Ein sehr gestresst aussehender Mann verlässt seinen Arbeitsplatz auf einer Baustelle.
[06/2015] Repräsentative Beschäftigtenbefragung der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz | weiter
Bildauschnitt www.reise-preise.de
[06/2015] Der günstigere Mietwagen im Netz ist am Urlaubsort oft der teurere. | weiter
Bildausschnitt www.konto.org
[06/2015] Geldanlagen für Menschen mit Behinderung. | weiter
EinFrau wäscht ihre Hände mit Seife.
[06/2015] Wenn der Drang zum ständigen Ritual zwanghaft wird, ist professionelle Hilfe angesagt. | weiter
Fischgericht mit Gemüse
[06/2015] Bei einer Chemotherapie können manche Stoffe negativ wirken – Von Selbstmedikation wird deshalb abgeraten. | weiter
Ein Frau kniet im Garten beim Umpflanzen von Blumen.
[06/2015] Knieschoner tragen und den Gelenken zwischendurch eine Pause gönnen. | weiter
Arbeitnehmer mit Rollstuhl im Büro
[06/2015] 18 Hamburger Unternehmen unterzeichneten den Letter of Intent „Wir nehmen Kurs auf Inklusion!“ | weiter
[06/2015] Neue Studie zu Wechseljahren zeigt: Viele Beschwerden altersbedingt, nur Hitzewallungen typisch. | weiter
[06/2015] Ärzte sollen Wissenslücken schließen und unnötige Ängste vermeiden helfen. | weiter
Bildausschnitt www.hamburg.de
[06/2015] Wie möchte ich im Alter versorgt sein? | weiter
Rollstuhlsportlerinnen üben in einer Halle Judo
[06/2015] Inklusions-Kampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen“ | weiter
[05/2015] Gehirnjogging am Computer hält nicht, was es verspricht. | weiter
Muster Personalausweis Erika Mustermann
[05/2015] Schon seit 2010 ist es Dritten grundsätzlich nicht mehr erlaubt, den Personalausweis zu kopieren. | weiter
Ein Frau massiert ihre Beine
[05/2015] Gefäßerkrankungen können lebensbedrohlich sein. | weiter
Ausschnitt aus der Webseite www.hamburg.de/altona/forst-kloevensteen
[05/2015] Die Führungen dauern etwa zweieinhalb Stunden und sind als Rundgang organisiert. | weiter
Ein Frau massiert ihre Nackenmuskel
[05/2015] Wärme, hohe Luftfeuchtigkeit und Radon statt Medikamente. | weiter
Symbolfoto: Eine Frau im Büro telefoniert
[05/2015] Nahezu jede Zweite muss samstags oder sonntags oft arbeiten. | weiter
Eine Frau schläft auf einem Sofa.
[05/2015] Das Risiko von Folgeerkrankungen und der Ansteckung von Kollegen steigt. | weiter
Symbolfoto: Mädchen mit Hörgerät
[05/2015] Die Stadt Hamburg bietet einen SMS-Nothilfedienst für Hörgeschädigte. | weiter
Zwei Jugendliche arbeiten an Computern
[05/2015] Leif Petersen ist Autist und hat in einem Hamburger Reformhaus seinen Traumjob gefunden. | weiter
| Bernhard Sprengel, dpa
Drei Personen im Wohnzimmer bei einem Beratungsgespräch.
In Hamburg gibt es neun Pflegestützpunkte, die sich um Betroffene und pflegende Angehörige kümmern. | weiter
Auschnitt der Internetseite pflegen-und-leben.de
[05/2015] Je höher die Pflegestufe des Hilfebedürftigen, desto wichtiger ist das Internet. | weiter
Auschnitt aus dem Internetangebot wineg wissen der Techniker Krankenkasse
[05/2015] Studie bietet Überblick über Situation pflegender Angehöriger. | weiter
Symbolfoto: Seniorenpaar beim Spaziergang, von hinten fotografiert
[05/2015] Die Wegweiser werden auf lohnenswerte und wichtige Ziele auch außerhalb der Fußgängerzone hinweisen. | weiter
Frau in der Badewanne
[04/2014] Finden Sie Ihre persönlichen Wohlfühl-Rituale, die Ihnen Energie spenden. | weiter
Bildausschnitt des Internetauftrittes des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller
[04/2015] OTC-Arzneimittel werden zum Teil erstattet. | weiter
Sensorgerät
[04/2015] DAK-Gesundheit übernimmt als erste Krankenkasse die Kosten für revolutionären High-Tech-Sensor. | weiter
FI-Schalter
Ausschnitt aus der Webseite Aktion das sichere Haus
[04/2015] Wo auch immer Strom im Garten verwendet wird, sollte ein FI-Schutzschalter nicht fehlen. | weiter
Zwei Kinder laufen mit Schültüten über den Schulhof
[04/2015] Schulranzen-Partys liegen schwer im Trend – Tipps, was Sie beim Kauf beachten sollten. | weiter
Symbolfoto: Seniorin mit Krücke steht am Krankenbett eines Seniors
[04/2015] Weniger richterlich angeordnete Fixierungen. | weiter
Patientin im Krankenhaus
[04/2015] Handelskammer und Behörde stellen Studie vor | weiter
Symbolfoto: Eine Frau in der Sprechstunde mit einem Arzt
[04/2015] Mit zunehmendem Alter sinkt bei vielen die Bedeutung von Impfungen. | weiter
Bildausschnitt www.sicherheitimsport.de
[04/2015] Experten und Augenärzte plädieren für eine bundesweit einheitliche Richtlinie im Schulsport. | weiter
Foto der beiden Sportler im Schwimmbad
[04/2015] Der DOSB zeigt in einer Fotoserie, wie acht Sportler gemeinsam auf Augenhöhe Sport treiben. | weiter
Symbolfoto: Hand einer Seniorin greift zum Hörer eine Telefons, das extragroße Tasten für Ältere hat
[04/2015] Angebote des Pflegestützpunkts, der Seniorenberatung sowie der Beratungs­stelle für körperbehinderte Menschen. | weiter
Symbolfoto: Ein Rollstuhl
[04/2015] Entwickluung von Konzepten für die Sportarten Goalball, Blindenfußball und Rollstuhlbasketball. | weiter
VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

RAT-HILFE-RECHTSSCHUTZ
Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

VDK HAMBURG
Gruppennfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
VDK HAMBURG
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.