Hamburger Erstklässler weniger geschützt

Fast jedes Hamburger Schulkind hat im Jahr 2012 beim Schuleintritt einen Impfausweis vorgelegt. Die Quote erreichte 98,1 Prozent und liegt damit im Bundesvergleich an erster Stelle. Darauf verweist die Techniker Krankenkasse (TK) unter Berufung auf aktuelle Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Impfen kostenlos.
© BilderBox

Im Bundesdurchschnitt lag die Zahl der vorgelegten Impfausweise bei 92,6 Prozent. Ausgewertet wurden deutschlandweit Schuleingangsuntersuchungen von rund 676.000 Kindern, darunter gut 12.500 aus Hamburg.

Bezogen auf die Impfquote zeigt sich ein anderes Bild: Hamburger Erstklässler sind schlechter gegen die Krankheiten Masern, Mumps und Röteln geschützt als Gleichaltrige im Bundesdurchschnitt. Auch bei Polio, Tetanus oder Keuchhusten liegt die Impfquote in der Hansestadt leicht unterhalb der bundesweiten Werte. Insgesamt aber hat sich der Impfschutz in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich verbessert.
Der Vorsatz der Weltgesundheitsorganisation (WHO), für die erste Masernimpfung eine Impfquote von 95 Prozent zu erreichen, wurde 2012 erstmals in ganz Deutschland erfüllt. Auch Hamburg hat diese Vorgabe mit 96,1 Prozent überboten. Beim Impfschutz gegen Hepatitis B gibt es im ganz Deutschland Nachholbedarf: Die untersuchten Kinder wiesen bundesweit eine Impfquote von 86,9 Prozent vor, in Hamburg lag der Wert lediglich bei 83,6 Prozent.

Masern hoch ansteckend

„Kinderkrankheiten sollte man auf keinen Fall unterschätzen. Masern zum Beispiel sind hoch ansteckend und können Entzündungen von Lungen und Gehirn hervorrufen, die in manchen Fällen lebensbedrohlich sind“, sagt Petra Rudnick, Ärztin für Allgemeinmedizin im TK-Ärztezentrum.
Ein Ost-West-Vergleich zwischen den Bundesländern zeigt, dass Mädchen und Jungen in den östlichen Bundesländern bei allen von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen generell eine höhere Inanspruchnahme aufweisen als ihre Altersgenossen in den westlichen Ländern.

Während die Unterschiede beispielsweise bei der Immunisierung gegen Masern, Mumps, Keuchhusten und Tetanus mit jeweils ein bis zwei Prozent eher gering ausfallen, treten sie bei anderen Schutzimpfungen deutlicher zutage. So hatten 92 Prozent aller Kinder in den neuen Bundesländern eine Impfung gegen Hepatitis B erhalten. Im übrigen Bundesgebiet waren es nur 86. Ähnlich sah es beim Schutz gegen Meningokokken aus: Hier fand sich bei 91 Prozent der Kinder im Osten und lediglich 84 Prozent der Kinder im Westen Deutschlands ein entsprechender Vermerk im Impfpass.

Eltern, die ihr Kind impfen lassen möchten, müssen in der Regel lediglich dessen Chipkarte beim Arzt vorlegen. Für alle von der STIKO empfohlenen und in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommenen Impfungen fallen keine Kosten für den Arztbesuch oder den Impfstoff an. Eltern sollten sich in jedem Fall vom Kinderarzt beraten lassen und mit diesem Nutzen und Risiken einer Impfung abwägen.

Schlagworte Gesundheit | Impfen | Kinder | Schutzimpfung

Plakat VdK-Aktion zure Bundestagswah 2021 Sozialer Aufschwung Jetzt.
Im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 startet der Sozialverband VdK seine große Aktion "Sozialer Aufschwung JETZT!". Unsere Forderungen, Veranstaltungen und Inhalte rund um die Aktion finden Sie hier.


Der VdK in den sozialen Medien

Der VdK Deutschland bei Instagram


VDK HAMBURG
Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.


KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.


VDK TO GO!

Titelbild Flyer "Wir sind an Ihrer Seite"
Flyer "Wir sind an Ihrer Seite" | © VdK Hamburg

Kurzinformation über den Sozialverband VdK Hamburg.


VDK HAMBURG
Gruppenbild mit dem Landesvorstand
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
VDK HAMBURG
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen.
VDK HAMBURG
Gruppenfoto
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
VDK HAMBURG
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
KONTAKT ZUM VDK HAMBURG
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.