Wohnen

Es gibt heute viele Möglichkeiten, die Wohnung von Senioren und Menschen mit Behinderung barrierefrei zu gestalten. Inneneinrichtungskonzepte und technische Hilfsmittel erleichtern den Alltag.

Für Hamburger Bürgerinnen und Bürger bietet der Verein Barrierefrei Leben Hilfsmittelberatung, Beratung zur Wohnraumanpassung und barrierefreie Bauberatung an. Zwischen dem Sozialverband VdK Hamburg / VdK-Stiftung Hamburg und Barrierefrei Leben e.V. besteht eine langjährige Zusammenarbeit.

  • Das Bild zeigt eine Toilette mit Dusch-WC-Aufsatz und Stützklappgriff; eine Badewanne mit Haltegriff und Einstiegshilfe; einen Waschtisch mit Konsolgriffen und Hocker.
    Persönliche Wohnberatung
    Das kostenlose Beratungsangebot richtet sich an ältere und behinderte Hamburger Bürgerinnen und Bürger, deren Angehörige sowie an Beschäftigte aus Sozialeinrichtungen und Behörden.
  • 3D-Badplanung mit bodengleicher Dusche, Duschklappsitz, klappbaren Duschtüren, unterfahrerem Waschtisch und behindertengerechtem WC mit Stützklappgriffen
    Onlineberatung
    Der Verein „Barrierefrei Leben“ informiert und berät ältere und behinderte Menschen deutschlandweit über das Portal www.online-wohn-beratung.de.
  • Warteraum mit Rollstuhl und Stühlen
    Vermittlung Rolli-Wohnraum
    Das Bezirksamt Wandsbek – Wohnungsangelegenheiten - ist zuständig für die Vermittlung von rollstuhlgerechtem Wohnraum im gesamten Hamburger Stadtgebiet.

Video zum Thema Wohnen:

VdK-TV: Leichter leben mit Assistenz (UT)

Seit Nicole Vorberg vor über zehn Jahren aus einer betreuten Einrichtung in ihre erste eigene Wohnung gezogen ist, führt sie ein Leben mit Assistenz.

VdK-TV: Wohnen im Alter

Wer in seiner eigenen Wohnung alt werden möchte, sollte rechtzeitig Barrieren beseitigen. Wie das Wohnen der Zukunft aussehen kann, darüber machen sich Architekten und Bauherren Gedanken.
Weitere Videos siehe unter www.vdktv.de

Die VdK-Zeitung berichtet:

Symbolgrafik mit unterschiedlichen Wohngebäuden.
[11/2019] Zahl der unterstützten Haushalte gesunken. | weiter
| pd
Symbolbild: Umzugskarton
[07/2019] Einzugs- und Begleitteam bietet vielfache Unterstützung, auch bei der Wohnungssuche. | weiter
| pd/scb
Symbolbild: Eingerüstete Baustelle Mehrfamilienhaus
[07/2019] Neues Online-Angebot und Infoveranstaltungen zum Kennenlernen. | weiter
| pd/scb
Mieterhöhungsschreiben
[07/2019] Mehr als 1.600 Sozialhilfeempfänger profitierten. | weiter
| pd
Symbolbild: Haustür mit eingesteckten Schlüssel
[07/2019] Im Vergleich zum Vorjahr wurden damit 34,8 Prozent mehr neue Wohnungen bezugsfertig. | weiter
| pd/scb
Rollstuhlnutzer mit Slogan "Barrierefreie Wohnungen sofort"
[06/2019] An der Aktion beteiligten sich auch in Hamburg rund 100 Organisationen und Initiativen. | weiter
Rollstuhlgerechte Küche mit unterfahrbaren Arbeitsflächen
[02/2019] Welche Zuschüsse sind möglich? | weiter
| Christina Diekmann


Weiterführende Hinweise:

Hamburgische Investions- und Förderbank (IFB Hamburg) – Förderangebote für barrierefreies Wohnen
Die Wohnungsbaukreditanstalt fördert die barrierefreie Umgestaltung von Wohnraum in bestehenden Miet- oder Genossenschaftswohnungen sowie für selbst genutzte Eigenheime und Eigentumswohnungen.
Bei Fragen zur Bedarfssituation, Förderungswürdigkeit, Art und Höhe der Förderung etc. bietet die WK persönliche Beratungstermine an.
www.ifbhh.de

Hamburger LAG für behinderte Menschen
Bei der Landesarbeitsgemeinschaft ist die Broschüre „Wege zum barrierefreien Wohnraum in Hamburg“ erhältlich. Die Broschüre gibt einen Überblick über die Möglichkeiten des barrierefreien Wohnens.
www.lagh-hamburg.de/wohnen.html

Wohnungsbaugenossenschaften
Auf der Internetseite der Wohnungsbaugenossenschaften finden Sie eine Liste mit den Wohnungsbaugenossenschaften in Hamburg sowie Informationen zum Wohnen bei Genossenschaften, Tipps zur Wohnungssuche und zu Serviceleistungen.
www.wohnungsbaugenossenschaften.de

Hamburger Mietleitfaden
Mit dem Hamburger Mietleitfaden will die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Sie über rechtliche Zusammenhänge informieren, die sich aus der Anmietung einer Wohnung ergeben. Das sind zum einen bundesgesetzliche Regelungen, zum anderen aber auch spezielle Hamburger Regelungen.
http://www.hamburg.de/bsu/153806/stichwortsuche/

Wohnberechtigungsbescheinigung
Für den Bezug einer Sozialwohnung ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich. Auswärtige Wohnungssuchende können in jedem der 7 Hamburger Bezirksämter einen Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein.
www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11268748/

Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften
Die Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften bietet pflegebedürftigen Senioren bzw. Angehörigen oder Betreuern Beratung und Unterstützung beim Aufbau von Wohngemeinschaften und vermittelt freie Wohnplätze in Hamburg
www.koordinationsstelle-pflege-wgs-hamburg.de/

Schlagworte Wohnen | Barrierefreiheit | Wohnraumanpassung | Fördermittel | rollstuhlgerechter Wohnraum | Hamburger Mietleitfaden | Wohn-Pflege-Gemeinschaften

Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

VdK-KAMPAGNE 2019
ext #Rentefüralle auf farbigen Hintergrund
Alle Informationen rund um unsere Kampagne "#Rentefüralle" finden Sie auf diesen Seiten: Rentenpolitische Forderungen, Rentenglossar, Videos und mehr.

VdK-KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!". Ein Riss geht durch die Schrift "Soziale Spaltung stoppen".
„Soziale Spaltung stoppen!“ lautete das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Die zentrale Forderung, soziale Sicherheit in den Mittelpunkt zu stellen, bleibt auch nach der Wahl aktuell! Der Sozialverband VdK appelliert an die künftigen Regierungsparteien, offene Fragen zur Zukunft des Renten-, Pflege- und Gesundheitssystems anzupacken.

VdK-Kampagne
Button zur Kampagne Weg mit den Barrieren: Ein Männchen mit Rollator vor einer unüberwindbaren Treppe
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen: Barrieren melden - Stimme abgeben - Weitersagen!

Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

Symbolbild: Eine VdK-Mitarbeiterin begrüßt einen Besucher
Wir beraten in allen Bereichen des Sozialrechts und vertreten unsere Mitglieder gegenüber den Leistungsträgern, Behörden und vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten durch alle Instanzen.

Symbolbild: Informationsstand zur Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung
Sie können ganz einfach bei uns Mitglied werden. Die Beitrittserklärung erhalten Sie online oder per Post. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 6 € für Einzelpersonen oder 9 € für Ehepaare / Lebensgemeinschaften.


Gruppennfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
Symbolbild: VdK Telefonzentrale
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.