Url dieser Seite: http://vdk.de/fbb-bayern/ID65437
Sie befinden sich hier:
  • Startseite
  • >
  • Begegnungsmaßnahmen für Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen (FBB)

Förderung von Begegnungsmaßnahmen (FBB)

Die bayerischen Regierungsbezirke bezuschussen inklusive Veranstaltungen, die in ihrem Bezirk veranstaltet werden. Die Regelungen dazu sind wie folgt:

Förderung von VdK-Veranstaltungen gemäß der Richtlinie der bayerischen Bezirke – zur Förderung von Maßnahmen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen für Freizeit-, Bildungs- und Begegnungsmaßnahmen, kurz „FBB“

Überblick:
Die Zuschüsse gemäß der Richtline der bayerischen Bezirke, für Freizeit-, Bildungs- und Begegnungsmaßnahmen, kurz „FBB“ genannt, dienen dazu, Menschen mit Behinderung zu fördern. Speziell das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, die sogenannte Inklusion, ist das Ziel dieser Förderung.

Diese Förderung geschieht in drei Bereichen:
1. Bildungsveranstaltungen (z.B. Seminare, Tagungen, Kurse)
• Bei einer eintägigen Maßnahme kann ab 180 Minuten Unterrichtszeit ein Teilnehmertag gerechnet werden.
• Bei Bildungsmaßnahmen, die über mehr als einen Tag verteilt sind, kann pro volle 360 Minuten Unterrichtszeit ein Teilnehmertag angerechnet werden. Ab vollen 720 Minuten kann bei mehrtägiger Durchführung ein zweiter Teilnehmertag angerechnet werden (usw.).

2. Freizeitmaßnahmen (z.B. Ausflüge, Reisen)
• Freizeitmaßnahmen müssen grundsätzlich inklusiv konzipiert sein, sind jedoch auch innerhalb einer Peergroup möglich, wenn dadurch Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen ermöglicht werden.

3. Begegnungsmaßnahmen
• Begegnungsmaßnahmen müssen öffentlich ausgeschrieben sein oder sich zumindest auch an externe Personen mit und ohne Behinderung richten.
• Bei Begegnungsmaßnahmen ist weder die Anzahl noch die Zusammensetzung der Teilnehmenden ohne größeren organisatorischen Aufwand festzustellen.
• Begegnungsmaßnahmen sind einmalige, nicht regelmäßige Veranstaltungen.
• Unter Begegnungsmaßnahmen sind in der Regel größere Veranstaltungen zu verstehen und es ist (entsprechend der pauschalen Förderhöhe) von mindestens 46 Personen auszugehen.

Allgemeine Fördergrundsätze im Bereich FBB
• Inklusiv/ offen für Menschen mit Behinderungen und ohne Behinderungen
• Es sind nur für Teilnehmer*innen mit Behinderung Teilnehmertage zu beantragen. Die Förderung reduziert jedoch den Teilnehmerbeitrag für alle Teilnehmer
(mit und ohne Behinderung).
• Pro Maßnahme: Kosten mindestens in Höhe der Zuwendung! Einnahmen müssen angerechnet werden
• Die Kosten müssen für die Durchführung der Maßnahme notwendig sein, z.B. Materialkosten, Eintrittsgelder, Fahrtkosten, etc. (keine fortlaufenden Fixkosten)
• Antragsteller ist Veranstalter der Maßnahme.
• Keine schulische Maßnahme
• Keine Maßnahmen im Rahmen des originären Aufgabenbereiches/ keine Doppelfinanzierung
• Die Richtlinie richtet sich nicht an Menschen mit psychischer Erkrankung; Teilnehmertage können nicht für diesen Personenkreis beantragt werden außer es besteht
gleichzeitig eine Behinderung im Sinne der Richtlinie.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/fbb-bayern/ID65437":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.