Der VdK

Schlagworte

Schlagwort: Schwerbehinderung

Symbolfoto: Ein rauchender Auspuff und eine Verbotsschild für Autos
Themen
In der Diskussion um Fahrverbote für Diesel-Pkw darf die mögliche Benachteiligung für Menschen mit Behinderung nicht außer Acht gelassen werden. | weiter
24.08.2017 | bsc
Symbolfoto: Ein Zettel, auf dem "Wahlen" steht, darauf stehen drei Spielfigürchen in den Farben schwarz, rot und gold.
Themen
Blinde Menschen können die Wahlbenachrichtigung nicht lesen, gehbehinderte Wähler kommen nicht in ihr Wahllokal: Die Bundestagswahl ist nicht ... | weiter
24.08.2017 | ali/hei
Symbolfoto: Außenansicht des Sozialgerichts in Dresden
Mitgliedschaft
Bei einem VdK-Mitglied wurde der Grad der Behinderung nach Verlust eines Auges aufgrund eines Tumors von 80 auf 30 herabgesetzt. Der VdK klagte ... | weiter
27.03.2017 | Sabine Kohls
Symbolfoto: Eine blinde Arbeitnehmerin im Büro; unter dem Schreibtisch sitzt ihr Begleithund
Themen
Das gemeinsame Arbeiten von Menschen mit und ohne Behinderung ist noch immer keine Selbstverständlichkeit. Der VdK setzt sich für Inklusion ein. | weiter
01.03.2017 | hei
Symbolfoto: Fassage der Agentur für Arbeit, davor ein Schild, das einen Behindertenparkplatz ausweist
Teilhabe und Behinderung
Menschen mit Behinderung haben es oft schwer, eine Arbeitsstelle zu finden. Doch wie sollte man eigentlich mit einer Beeinträchtigung oder ... | weiter
28.11.2016 | ikl
Mitgliedschaft
Petra Rivera hat jahrelang für einen Schwerbehinderten-Parkausweis gekämpft. Mit der Begründung, sie habe doch keine Gehbehinderung, hatte das Versorgungsamt in Nürnberg ihr diesen verweigert. Mithilfe des Sozialverbands VdK hat die 66-jährige Fränkin den Parkausweis vor dem Sozialgericht ... | weiter
28.04.2016 | hei
Bundesverfassungsgericht: Gestalten Kommunen Behindertenparkplätze nicht rollstuhlgerecht, stellt dies eine unzulässige Benachteiligung Behinderter dar. | weiter
25.04.2016 | juragentur
Menschen, die Parkinson oder MS haben und nur über ein „vernachlässigbares Restgehvermögen“ verfügen, können manchmal das Merkzeichen "aG" beanspruchen. | weiter
17.03.2016 | juragentur
Bei Sozialplanabfindungen dürfen Schwerbehinderte nicht benachteiligt werden. Klauseln sind unwirksam und nicht anzuwenden, wenn sie einen Behinderten allein wegen seiner Behinderung schlechter stellen, urteilte am Dienstag, 17. November 2015, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt. | weiter
17.11.2015 | juragentur
Die unbefristete Erteilung eines Schwerbehindertenausweises kann wieder entzogen werden, wenn der Betroffene geheilt ist und sie auf einem Fehler des Amtes beruht. | weiter
12.08.2015 | juragentur
Teilhabe und Behinderung
Teil 3 des Artikels zum Schwerbehindertenausweis: Welche Merkzeichen werden in den Ausweis eingetragen? | weiter
Teilhabe und Behinderung
Teil 2 des Artikels: Muss man als schwerbehinderter Mensch den Ausweis haben? Welche Nachteilsausgleiche gibt es? Was ist der Unterschied zwischen dem grünen und dem grün-orangenen Ausweis? | weiter
Teilhabe und Behinderung
Informationen zum Schwerbehindertenausweis - Wer braucht ihn? Was bringt er? Wo kann man ihn beantragen und was wird darin festgehalten? | weiter
Mitgliedschaft
Sie benötigen Hilfe und Beratung im Sozialrecht, etwa zu Rente, Behinderung, Pflege oder Krankenversicherung? Kommen Sie zum VdK - wir helfen Ihnen! | weiter
Teilhabe und Behinderung
Was bedeutet eigentlich der "Grad der Behinderung" (GdB) und wie wird er ermittelt? Ab welchem Grad der Behinderung gilt man als schwerbehindert? | weiter
| cl
Teilhabe und Behinderung
Unter bestimmten Umständen können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Grad der Behinderung unter 50 schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden. | weiter
Themen
Der VdK setzt sich für Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Lesen Sie hier die VdK-Positionen zur Behindertenpolitik. | weiter
VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017
Die UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet Deutschland, das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung umzusetzen. | weiter
Teilhabe und Behinderung
In Betrieben mit mindestens fünf schwerbehinderten Arbeitnehmern wird alle vier Jahre eine Schwerbehinderten-vertretung gewählt. | weiter

Über uns

Der Sozialverband VdK mit seinen mehr als
1,8 Millionen Mitgliedern setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein - seit mehr als 70 Jahren.

Als VdK-Mitglied profitieren Sie von unserer kompetenten Beratung im Sozialrecht. Wir vertreten als größter Sozialverband Deutschlands wirksam Ihre sozialpolitischen Interessen gegenüber der Politik. Wir sind parteipolitisch und konfessionell neutral sowie finanziell unabhängig.

Werden Sie Teil unserer großen Gemeinschaft.

Jetzt Mitglied werden!

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Der Sozialverband VdK stellt sich vor. Erfahren Sie, wofür sich Deutschlands größter Sozialverband einsetzt und warum es sich lohnt, Mitglied zu werden.
Der VdK
Foto: Außenansicht des VdK-Gebäudes in Berlin-Mitte
Was heißt VdK? - Der offizielle Name des größten Sozialverbands in Deutschland ist "Sozialverband VdK Deutschland". Gegründet wurde er 1950 als Verband der Kriegsbeschädigten.