Der VdK

Schlagworte

Schlagwort: Rente

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
Statements
Die für 2018 prognostizierte Rentenerhöhung darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass immer mehr Menschen mit sehr niedrigen Bezügen ins ... | weiter
14.11.2017 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
Symbolfoto: Gebäude der Deutschen Rentenversicherung, auf dem Gehweg davor geht eine Frau mithilfe eines Gehstocks.
Rente
Fragen und Antworten zur Erwerbsminderungsrente: Was sind die Voraussetzungen dafür, wie hoch ist die Erwerbsminderungsrente, wie beantragt man sie? | weiter
13.09.2017 | cl
Symbolfoto: Zwei Seniorinnen und zwei Senioren sitzen auf einer Bank an einem Teich
Themen
Der Sozialverband VdK warnt vor dem Renten-Stillstand. Der Kampf gegen Altersarmut muss nach der Bundestagswahl 2017 fortgesetzt werden. | weiter
24.08.2017 | bsc
Symbolfoto: Eine Familie mit drei Kindern auf einer Wiese
Sollen Eltern wegen der Erziehung und Betreuung ihrer Kinder bei ihren Rentenversicherungsbeiträgen entlastet werden? Nein, hat das BSG geurteilt. | weiter
21.07.2017 | Juragentur/ime
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
Themen
Der VdK fordert, dass beim geplanten Grundsicherungsfreibetrag auch die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung einzogen werden müssen. | weiter
05.07.2017 | Ulrike Mascher
Rente
Zum 1. Juli 2017 werden die Renten angepasst. Doch wann ist die Rentenerhöhung eigentlich auf dem Konto? Wir beantworten die wichtigsten Fragen. | weiter
09.06.2017
Pressemitteilung
1.6.2017 - Es ist begrüßenswert, dass die Bundesregierung nun verschiedene Maßnahmen ergreift, damit nicht immer mehr Menschen im Alter in die Armutsfalle laufen. Aus Sicht des Sozialverbands VdK werden viele armutsgefährdete Gruppen aber nicht im erforderlichen Umfang erreicht. | weiter
01.06.2017 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
Zum 1. Juli steigen die Renten im Westen um 1,9 Prozent, im Osten um 3,59 Prozent. Insgesamt sind die Renten aber längst von der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung abgekoppelt, kritisiert der Sozialverband VdK. | weiter
29.05.2017 | Dr. Bettina Schubarth
So hilft der VdK
Nach 14 Jahren endete ein Verfahren für ein VdK-Mitglied positiv: Das Landessozialgericht Celle sprach der Frau rückwirkend eine Hinterbliebenenrente zu. | weiter
26.04.2017 | Sabine Kohls
In der letzten Ausgabe der VdK-Zeitung war der Forderungskatalog des Sozialverbands VdK zur Bundestagswahl 2017 beigelegt, der die Grundpositionen zu den Themen Rente, Gesundheit, Pflege, Behinderung und Armut zusammenfasst. Der Zuspruch aus den Reihen unserer VdK- Mitglieder ist groß. | weiter
26.04.2017 | Dr. Bettina Schubarth
Das Statistische Bundesamt hat für das Jahr 2016 die Zahlen der Grundsicherungsempfänger vorgelegt. Demnach haben etwas weniger Rentnerinnen und Rentner als 2015 Sozialleistungen in Anspruch genommen. | weiter
26.04.2017 | Dr. Bettina Schubarth
Pressemitteilung
12.4.2017 - Auch wenn die Grundsicherungszahlen für Rentner leicht gesunken sind, ist die Gefahr der Altersarmut in Deutschland nicht gebannt. Die Zahlen, die das Statistische Bundesamt heute vorgelegt hat, sind aus Sicht des Sozialverbands VdK weiterhin beunruhigend, eine Trendwende zeigen sie ... | weiter
12.04.2017 | Cornelia Jurrmann
Themen
Der VdK hat eine Stellungnahme zum Entwurf Betriebsrentenstärkungsgesetz veröffentlicht, die Sie hier herunterladen können. | weiter
28.03.2017
Nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung ist zum 1. Juli 2017 eine Rentenanpassung von rund zwei Prozent zu erwarten. Diese Erhöhung entspricht den im Herbst 2016 bereits bekannt gegebenen Prognosen. | weiter
27.03.2017
So hilft der VdK
Ein VdK-Mitglied aus Niedersachsen litt zunehmend unter unerträglichen Schmerzen, wurde von der Unfallversicherung jedoch als Simulant hingestellt. | weiter
01.03.2017 | sko
Themen
Der Gesetzentwurf zur Verbesserung von Renten bei Erwerbsunfähigkeit ist enttäuschend. Nur Neurentner profitieren – Abschläge werden nicht abgeschafft. | weiter
01.03.2017 | bsc
Themen
Das vorgestellte Gesetz einer schrittweisen Ost-West-Angleichung bei den Renten bis 2025 schafft nach Ansicht des Sozialverbands VdK neue Ungerechtigkeiten. | weiter
01.03.2017 | bsc
So hilft der VdK
Mithilfe des VdK gelang es einem VdK-Mitglied, seine Tumorerkrankung, die durch die Arbeit mit Asbest verursacht wurde, als Berufskrankheit durchzusetzen. | weiter
27.01.2017 | sko
Technischer Fortschritt bei den medizinischen Hilfsmitteln führt bislang nicht zur Verringerung einer Unfallrente. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel im Fall einer mikroprozessorgesteuerten Beinprothese entschieden. | weiter
20.12.2016 | juragentur
Themen
Das „Netzwerk für eine gerechte Rente“, zu dem der VdK gehört, hat das Renten-Konzept von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles diskutiert. | weiter
01.12.2016
Pressemitteilung
25.11.2016 - Der Sozialverband VdK fordert Nachbesserungen nach dem gestrigen Rentengipfel der Koalition. Zu den aktuellen Entscheidungen der Koalition zur Rentenpolitik erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland: | weiter
25.11.2016 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
Pressemitteilung
10.11.2016 - „Leider steht den Rentnerinnen und Rentnern nach dem deutlichen Plus in diesem Jahr im kommenden Jahr nur eine eher magere Erhöhung der Renten bevor“, kommentiert VdK-Präsidentin Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, die Prognose der Rentenanpassung ... | weiter
10.11.2016
Themen
Der VdK fordert Verbesserungen bei der Flexirente, damit mehr Menschen gesund und länger arbeiten können. Von dem Konzept profitieren nur wenige. | weiter
27.09.2016 | Dr. Bettina Schubarth
Pressemitteilung
Der Sozialverband VdK ist die größte deutsche Rentnerorganisation. Er setzt seine Kräfte daran, die politischen Weichen für ein gerechteres Rentensystem zu stellen. Zur Verbesserung der Situation von Rentnerinnen und Rentnern stellt der Sozialverband VdK folgende rentenpolitische Forderungen ... | weiter
09.08.2016 | Cornelia Jurrmann
Themen
Krankheit ist ein hohes Armutsrisiko. Wer aus gesundheitlichen Gründen Erwerbsminderungsrente bezieht, erhält oft eine Rente unter Grundsicherungsniveau. | weiter
23.06.2016 | bsc
So hilft der VdK
Mit Hilfe des VdK konnte Angelika Szymanski aus dem oberfränkischen Landkreis Coburg 15 Monate früher in Rente gehen. Die Deutsche Rentenversicherung hatte es versäumt, sie darauf hinzuweisen, freiwillig in die Rentenkasse einzubezahlen, um vorzeitig die Wartezeit zu erfüllen. Der VdK ... | weiter
23.06.2016 | ali
Themen
Immer mehr Menschen haben Angst, dass ihre Rente später nicht zum Leben reicht, sie fürchten Altersarmut. VdK-Mitglieder berichen über ihre finanzielle Not. | weiter
23.05.2016 | hei
Pressemitteilung
19.4.2016 - „Das sind bedenkliche Zahlen, die das Statistische Bundesamt heute vorgelegt hat. Der Trend, dass immer mehr Menschen von ihrer Rente nicht leben können und auf staatliche Grundsicherung angewiesen sind, ist leider nicht neu. Traurig ist, dass diesem Trend politisch nicht wirklich ... | weiter
19.04.2016 | Cornelia Jurrmann
Pressemitteilung
12.4.2016 - „Die aktuellen Prognosen zur Altersarmut sind keine Überraschung. Schon seit vielen Jahren weist der VdK immer wieder darauf hin, dass die Altersarmut ein akutes Problem ist und immer weiter um sich greift.“ Das erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK ... | weiter
12.04.2016 | Cornelia Jurrmann
So hilft der VdK
Es war ein langer, zäher Weg, auf dem Rita H. (Name von der Redaktion geändert) oft der Mut und die Kraft verließ. Deshalb ist sie froh, mit dem VdK Berlin-Brandenburg einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, der einen mehr als zehnjährigen Rechtsstreit zu ihren Gunsten beendete. Die ... | weiter
27.11.2015 | ikl
Musterklagen
Verfassungsbeschwerde des VdK abgewiesen: Die Kürzung von Erwerbsminderungsrenten auch bei Rentenbeginn vor dem 60. Lebensjahr ist verfassungsgemäß. | weiter
18.02.2011
Rente
Lesen Sie aktuelle Informationen über die Rente und Alterssicherung. Wir geben Älteren und Senioren nützliche Tipps und Hinweise zu ihrer Rente. | weiter
Themen
Rente muss Altersarmut verhindern und zukunftssicher gemacht werden. Lesen Sie hier die Forderungen und Positionen des VdK zur Rentenpolitik. | weiter
Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
Kurswechsel jetzt!
In Deutschland sind immer mehr Menschen auf eine Erwerbsminderungsrente angewiesen. Der VdK fordert deutliche Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner. | weiter
Kurswechsel jetzt!
Der VdK hat Forderungen zum Renteniveau, zur Mütterrente und zur Grundsicherung im Alter aufgestellt - für eine Altersrente, die zum Leben reicht. | weiter
Themen
Lesen Sie hier die sozialpolitischen Grundpositionen des Sozialverbands VdK Deutschland herunter (Stand: VdK-Bundesverbandstag, Mai 2014) | weiter
Themen
Rente muss zum Leben reichen! Der VdK hat zur Bundestagswahl 2017 Forderungen für ein gerechteres Rentensystem aufgestellt, das Altersarmut verhindert. | weiter
Pflege
Seit 2017 muss man nur noch 10 Stunden pro Woche pflegen, um Rentenansprüche für die häusliche Pflege zu erwerben. Mehr Menschen als bisher erhalten Rentenpunkte. | weiter
| ali
Kurswechsel jetzt!
Die gesetzliche Rente muss Altersarmut verhindern und zukunftssicher gemacht werden. Davon profitieren auch künftige Generationen von Rentnerinnen und Rentnern. | weiter

Über uns

Der Sozialverband VdK mit seinen mehr als
1,8 Millionen Mitgliedern setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein - seit mehr als 70 Jahren.

Als VdK-Mitglied profitieren Sie von unserer kompetenten Beratung im Sozialrecht. Wir vertreten als größter Sozialverband Deutschlands wirksam Ihre sozialpolitischen Interessen gegenüber der Politik. Wir sind parteipolitisch und konfessionell neutral sowie finanziell unabhängig.

Werden Sie Teil unserer großen Gemeinschaft.

Jetzt Mitglied werden!

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Der Sozialverband VdK stellt sich vor. Erfahren Sie, wofür sich Deutschlands größter Sozialverband einsetzt und warum es sich lohnt, Mitglied zu werden.
Der VdK
Foto: Außenansicht des VdK-Gebäudes in Berlin-Mitte
Was heißt VdK? - Der offizielle Name des größten Sozialverbands in Deutschland ist "Sozialverband VdK Deutschland". Gegründet wurde er 1950 als Verband der Kriegsbeschädigten.