Sozialverband VdK Deutschland e.V.
25. November 2019
RENTENPOLITIK

Auf die Straße für die #Rentefüralle

Am 28. März 2020 findet in München eine VdK-Großdemonstration statt

© VdK / Henning Schacht


#Rentefüralle heißt das Motto der aktuellen VdK-Kampagne. Gegen die wachsende Altersarmut in Deutschland ruft der VdK am 28. März 2020 in München zur Demonstration auf. Machen Sie mit!

„Für das Klima gehen viele Menschen auf die Straße. Wir wollen für das soziale Klima Flagge zeigen. Dazu gehört auch der Kampf gegen Altersarmut in unserem reichen Land. Deshalb müssen wir für eine gerechte Rente demons¬trieren“, erklärt VdK-Präsidentin Verena Bentele. Organisiert vom VdK-Landesverband Bayern, unterstützt vom VdK Deutschland, findet die Demo mit Großkundgebung am letzten März-Samstag in der Münchner Innenstadt statt. VdK-Mitglieder und alle Unterstützer aus ganz Deutschland sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

Anlass für diesen Termin ist die Fertigstellung des Berichts der Rentenkommission der Bundesregierung, der für März 2020 angekündigt ist. Die Ergebnisse der Kommission werden für die weitere Rentengesetzgebung entscheidend sein. „Diesen Zeitpunkt dürfen wir auf keinen Fall versäumen. Um die Interessen künftiger und jetziger Rentnerinnen und Rentner zu vertreten, müssen wir die VdK-Forderungen deutlich machen und auf die Straße tragen. Nur so werden wir gehört“, appelliert Bentele an die Mitglieder.

Schon früher konnte der VdK mit eindrucksvollen Demonstrationen seine Stärke beweisen. Etwa beim „Marsch auf Bonn“ 1963 oder bei der Großdemonstration 2004 „Gegen Sozialabbau und Rentenklau“ in München. Bitte merken Sie sich den 28. März 2020 für eine Fahrt nach München vor. Die VdK-ZEITUNG informiert Sie über weitere Einzelheiten.

bsc

Lesen Sie mehr:

RENTENPOLITIK
Das Bild zeigt die Politiker Tilman Kuban und Kevin Kühnert auf dem Ventenbarbecue des VdK.
Wie geht eine gerechte Rente? Das war die umstrittene Frage auf dem, Rentenbarbecue des Sozialverbands VdK. | weiter
21.11.2019 | ikl