30. Mai 2022
PFLEGE

Das fordert der VdK: Nächstenpflege braucht mehr politische Unterstützung

Die frisch gestartete VdK-Kam­pagne soll nicht nur Aufmerksamkeit schaffen für das wichtige Thema Nächstenpflege. Mit ihr will der VdK Druck aufbauen, damit endlich dringend notwendige Verbesserungen für zu Hause Gepflegte und Pflegende umgesetzt werden. Hier die zentralen VdK-­Forderungen im Überblick.

Hände halten ein Schild hoch, darauf steht

Die Ergebnisse der großen VdK-Pflegestudie zeigen, an welchen Schrauben die Bundesregierung drehen muss, damit die Nächstenpflege als stärkste Säule der Pflege in Deutschland eine gute Zukunft hat.

Mehr Hilfe

Für Angehörige ist es eine große Selbstverständlichkeit, die Nächstenpflege zu übernehmen. Aber niemand ist unendlich belastbar. Viele Unterstützungsleistungen gibt es nur theoretisch, vielerorts fehlen wichtige Angebote der Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflege und Haushaltshilfen. Die undurchdringliche Bürokratie, um an diese Hilfen zu gelangen, belastet die Menschen zusätzlich. Der VdK fordert statt einzeln zu beantragender Hilfen ein festes Budget, das Gepflegte und pflegende Angehörige ausschöpfen können.

Zusätzlich müssen Länder und Kommunen verpflichtet werden, wohnortnahe Beratungsstrukturen aufzubauen. Und weil Nächstenpflege eine ebenso wichtige gesellschaftliche Arbeit wie Kindererziehung ist, muss es analog zum Kindergartenplatz ein Anrecht auf Tagespflegeplätze für alle Pflegebedürftigen geben.

Mehr Geld

Wer wegen der Pflege die Arbeitszeit reduziert oder ganz aus dem Beruf aussteigt, muss sich finanziell oft stark einschränken. Wer aber mit der bisherigen Wochenarbeitszeit im Job bleibt, bekommt Pflege und Beruf nur sehr schwer unter einen Hut. Der VdK fordert deshalb für die Zeiten von Nächstenpflege eine Freistellung von der Arbeit mit Gehaltsersatz plus ein Rückkehrrecht in den Beruf, unabhängig von der Betriebsgröße.

Beim Pflegegeld fordert der VdK eine jährliche Anpassung. Dieses wurde – trotz gegenteiliger Versprechen – seit 2017 nicht mehr erhöht. Weil deshalb das Budget so knapp ist, verzichten viele sogar auf Entlastungen durch ambulante Dienste oder Tagespflege.

Hände halten ein Schild hoch, darauf steht "Wer seine Angehörigen pflegt, braucht eine Altersvorsorge. Und nicht Armut und Überlastung!"

Mehr Rente

Im aktuellen Rentensystem ist Nächstenpflege der Weg in die Altersarmut. Denn aus der oft 24-stündigen Tätigkeit an sieben Tagen in der Woche erwachsen wenig Rentenansprüche. Erst im höchsten Pflegegrad 5 mit kompletter Alleinversorgung ergeben sich annähernd volle Rentenpunkte pro Pflegejahr. Dagegen gibt es pro Kindererziehungsjahr einen vollen Rentenpunkt – unabhängig davon, ob das Kind zur Kita geht oder nicht.
Der VdK fordert, dieselben Rentenansprüche auch bei häuslicher Pflege immer zu gewähren, unabhängig vom Pflegegrad. Das wäre ein starkes Zeichen für gesellschaftliche Anerkennung.

Dr. Bettina Schubarth

Alle Informationen zur großen VdK-Kampagne zur Nächstenpflege:

www.vdk-naechstenpflege.de

Schlagworte Nächstenpflege | Pflege | pflegende Angehörige | Altersarmut

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Pflege viel zu teuer?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.