Verenas Lichtblick am 28.05.2020

Um den Urknall, die Freilassung politischer Gefangener, um Mut und um die Geburtsstunde von Amnesty International: Darum geht es heute im Tagebuch der VdK-Präsidentin Verena Bentele.

© VdK / Susie Knoll

Liebes Tagebuch,

fängt eigentlich alles klein an? Oder gibt es einfach große Denkerinnen und Denker, die große Worte und Taten vollbringen? Und was ist eigentlich groß oder klein? Bis auf den Urknall, wenn wir an diesen hier als etwas Großes bemühen wollen, fängt wohl doch alles erst mal klein an.

Auch der 28.05.1961 war ein Tag, an dem eine heute bedeutsame Organisation ihren Ursprung nahm. Die britische Wochenzeitung "The Observer" veröffentlichte einen Aufruf des Rechtsanwalts Peter Benenson. Der Anwalt forderte dazu auf, sich durch Briefe für die Freilassung politischer Gefangener einzusetzen. Dieser Aufruf war die Geburtsstunde der Organisation Amnesty International.

Mut kann so viele Gesichter haben. Mutig sind Menschen, die andere motivieren, die für Recht und Gerechtigkeit eintreten, die einfach daran glauben, dass ein Gedanke oder eine Tat der Anfang für eine große Bewegung sein kann.

Meine Herausforderung des Tages:

Den Schaffner der Deutschen Bahn motivieren, mich nicht schockgefrostet ankommen zu lassen.

Verena Bentele

  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie, was wir verändern wollen und wie wir uns eine Reform der Rente vorstellen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Lesen Sie hier unsere Positionen zu Teilhabe, Inklusion und Behindertenpolitik. | weiter
  • Pflege
    Knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. | weiter
  • Gesundheit
    Gesundheit muss für alle Menschen bezahlbar sein und bleiben. Lesen Sie hier unsere Forderungen und Positionen zur Gesundheitspolitik. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Über 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut und Ausgrenzung bedroht. Lesen Sie hier die Forderungen des VdK zum Thema soziale Gerechtigkeit. | weiter
  • Frauen
    Von Armut sind besonders häufig Frauen betroffen. Was aus Sicht des VdK getan werden muss, lesen Sie hier. | weiter
  • Familie
    Der VdK setzt sich für Familien ein. Unsere Forderungen zur Familienpolitik finden Sie hier. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Ratgeber Recht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020
Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.