29. Juni 2022
GESUNDHEIT

Hörprobleme beginnen schleichend

Wer seine Mitmenschen schlecht versteht, sollte sich testen lassen

Hörminderungen verlaufen meist schleichend und werden daher oft erst spät erkannt. Viele Betroffene wissen dann nicht mehr, wie sich gutes Hören anfühlt, und gewöhnen sich nur schwer an ein Hörgerät. Deshalb sollte man sein Gehör regelmäßig selbst überprüfen und von einer Fachfrau oder einem Fachmann testen lassen.

Ein Hörgeräteakustiker passt ein Hörgerät bei einer älteren Dame an.
© IMAGO / Shotshop

Fast jeder fünfte Mensch in Deutschland hat Hörprobleme. Betroffen sind nicht nur Ältere. Zwar hat etwa jede zweite Person über 60 Jahre eine Hörminderung. Doch auch schon bei Kindern und Jugendlichen stellen Fachleute immer häufiger ein eingeschränktes Hörvermögen fest.

Eine wichtige Rolle bei der Hörminderung spielen die Haares­sinneszellen im Innenohr. Sie sterben mit zunehmendem Alter sowie bei hoher Belastung ab. Letzteres ist der Fall, wenn jemand zum Beispiel dauerhaft lauten Maschinengeräuschen ausgesetzt ist oder an einer Hauptverkehrsstraße wohnt. Auch wer regelmäßig mit dem Handy oder Kopfhörer laut Musik hört, kann seinem Gehör schaden.

Ein Anzeichen für beginnende Schwerhörigkeit ist, wenn man seine Gesprächspartner schlecht versteht. Insbesondere im Lokal oder bei Gruppengesprächen fällt es zunehmend schwer, das Gesagte wahrzunehmen, oder man hat den Eindruck, die Gesprächspartnerin oder der Gesprächspartner spricht undeutlich. Oft sind es aber auch andere, die einen auf eine Hörminderung aufmerksam machen. Wer etwa seinen Fernseher so laut stellen muss, dass sich die Nachbarschaft beschwert, sollte sich fragen, ob nicht ein Hörtest in der Hals-Nasen-Ohren-Praxis oder beim Akustiker angezeigt wäre.

Gehirn verlernt das Hören

Um den Grad der Schwerhörigkeit zu bestimmen, wird ein Ton­audiogramm erstellt. Dabei wird für unterschiedliche Frequenzen die Lautstärke gemessen, ab der man einen Ton zum ersten Mal wahrnimmt. Häufig hört man auf einer oder mehreren Frequenzen schlechter als auf anderen. Das erklärt auch, warum erste Einschränkungen oft unbemerkt bleiben.

Im Laufe der Schwerhörigkeit verlernt das Gehirn, bestimmte Tonhöhen zu hören. Wer ein Hörgerät trägt, kann die ermüdeten Bereiche im Gehirn wieder trainieren. Schritt für Schritt ist man in der Lage, Klänge wieder wahrzunehmen, die man schon längst vergessen hatte. Ist die Hör­entwöhnung schon fortgeschritten, dauert es entsprechend länger, sich an ein Hörgerät zu gewöhnen.

Annette Liebmann


VdK-TV: Die Welt der Gebärdensprache - Eine kleine Einführung

Schon gewusst? Gebärdensprache ist nicht international, sondern jedes Land hat eine eigene nationale Gebärdensprache. Zusammen mit einer Gebärdensprachendolmetscherin hat der VdK einen Kurs für gehörlose Migranten besucht.

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Zu hohe Kosten für Medikamente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.