19. Oktober 2021
GESUNDHEIT

Neue Heilmittelverordnung bringt Erleichterungen

VdK-TV berichtet über die etwas holprige Umsetzung – VdK fordert mehr Vereinfachungen

Mit der neuen Heilmittelverordnung sollte es für Patientinnen und Patienten einfacher werden, Ärzten und Therapeuten sollte sie Bürokratie ersparen. Ein Beitrag auf VdK-TV, dem Videoportal des Sozialverbands, zeigt, wo es dann bei der Umsetzung hakte.

Das Bild zeigt die Hände einer Person, die ein Rezpt ausfüllt. Davor liegt ein Stethoskop.
© Canva / Kzenon

Die neue Richtlinie sah vor, dass Arzt oder Ärztin künftig nur noch ein Rezept ausstellen. Für Sprachtherapie, physikalische und Ergotherapie sollten dafür Blankoverordnungen eingeführt werden. Ärzte stellen lediglich fest, dass eine Therapie notwendig ist. Den Umfang der Therapie bestimmen dann die Therapierenden.

Für Menschen mit chronischen Erkrankungen wäre das eine Erleichterung. Dahinter stand die Idee, dass jemand, der eine längere Therapie benötigt, diese nicht mehr umständlich bei der Krankenkasse beantragen muss.

Ein guter Plan. Doch die Umsetzung dauerte dann länger als erwartet und sorgte für Verwirrung. Denn die geänderte Heilmittelrichtlinie trat nicht wie ursprünglich geplant im Oktober 2020 in Kraft, sondern erst drei Monate später. Der Grund waren Verzögerungen bei Software und Verschreibungsformularen. Die Blankoverordnungen sollten frühestens im April 2021 kommen.

Die Folge: Die Medizinerinnen und Mediziner weigerten sich teilweise, Heilmittelrezepte auszustellen. Sie befürchteten Regresse, wenn ihr Praxisbudget überschritten wird. Viele Patienten bekamen plötzlich ihr Anschlussrezept nicht mehr. Auch VdK-Mitglieder wandten sich Hilfe suchend an ihren Verband, der zum Beispiel bei Widersprüchen helfen konnte.

Inzwischen hat sich das neue Verfahren eingespielt, weitere Klagen blieben aus. Der Referent für Gesundheitspolitik beim VdK, Frank Weniger, sieht die Erleichterungen, die die neue Heilmittelverordnung für VdK-Mitglieder mit sich bringt. „Das Verfahren ist mit den Neuerungen einfacher geworden. Unsere Mitglieder profitieren zudem davon, dass eine Verordnung jetzt häufiger für zwölf Wochen ausgestellt werden kann. Das macht die Sache für alle unkomplizierter.“ Der Sozialverband VdK fordert außerdem, dass langfristige Verordnungen für mehr Diagnosen in diesem vereinfachten Verfahren möglich sind.

Jetzt Video anschauen:

Wo bleibt mein Rezept? – Ärger mit Heilmitteln

Kein Rezept für meine dringend benötigte Therapie? Ratlose Patientinnen und Patienten, die sich hilfesuchend an den Sozialverband VdK wenden. Es sollte doch alles einfacher werden mit der neuen Heilmittelverordnung. Dann gab es jedoch plötzlich Verzögerungen und Verunsicherung in den Arztpraxen. Der VdK konnte rasch helfen – und er hat nach wie vor Forderungen, die über die neue Verordnung hinausgehen.

Jörg Ciszewski

Schlagworte Heilmittel | Rezept

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Zu hohe Kosten für Medikamente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.